Video   00:02:00

Tagessegen - 27. Juni 2020

Muss Gebet immer aus wohlklingenden Worten bestehen oder darf man auch klagen? Das fragt sich Pfarrer Förg im heutigen Tagessegen.

„Steh auf, klage bei Nacht, zu jeder Nachtwache Anfang! Schütte aus wie Wasser dein Herz vor dem Angesicht des Herrn! Erhebe zu ihm die Hände für deiner Kinder Leben, die vor Hunger verschmachten an den Ecken aller Straßen!“ (Klagelieder 2,12+19)