Video   00:02:55

Warmer Empfang nach eisiger Kälte

Die Sternsinger beim Bundespräsidenten

Fast hätte der Berliner Frost den Segen für das Schloss Bellevue verhindert. Eis und Schnee hatten den Reisebus mit 48 Sternsingern aus Hildesheim an Bord einfach eingefroren.

Kein Problem für die Kinder: Wie ihre biblischen Vorbilder machte sich die Karawane der kleinen Könige zu Fuß auf den Weg zum Schloss Bellevue. Und kam gerade rechtzeitig, um pünktlich am Dreikönigsfest Bundespräsident Horst Köhler und seiner Gattin Eva Luise den Segen zu bringen.

Die beiden empfingen die kleinen Hoheiten mit ebensoviel Freude wie Verständnis: „So geht es nun mal zu, wenn Könige kommen! Staatsoberhäupter, Präsidenten und Könige waren schon hier – aber so viele Könige sind etwas ganz besonderes“, rief Köhler den Sternsingern freudig zu.