Video: © APG
Video   00:02:30

StaRccato: Henning Baum

Henning Baum hat schon viele Rollen im Fernsehen verkörpert. Bei einer Bootstour spricht er über 'Leo Kraft', die Rolle, die er in der Sat.1-Serie 'Mit Herz und Handschellen' spielt.

Die Rolle des Kommissars scheint für Henning Baum wie geschaffen. Als Leo Kraft in 'Mit Herz und Handschellen' glänzten er und seine Kollegin Nina Metz (gespielt von Elena Uhlig) als gegensätzliches Ermittlerpaar: Er, der harte Bursche mit Herz und sie, die kampferprobte Schönheit mit chaotischem Privatleben. Die beiden kamen beim TV-Publikum so gut an, dass Sat.1 aus dem Pilotfilm schnell eine Serie gemacht hat. Dabei hat Henning Baum mehr zu bieten als nur den TV-Ermittler.

Von der Bühne ins Fernsehen

Nach seiner Ausbildung an der Westfälischen Schauspielschule Bochum stand er von 1995 bis 1998 in Bochum, Mainz und Würzburg auf der Bühne. Es folgten einzelne Episoden von Serien wie beispielsweise 'Tatort', 'Ein Fall für Zwei' oder 'Der Unbestechliche'. Zum ersten Mal als Kommissar ermittelte der große Blonde 1999 bei 'Polizeiruf 110', wofür er mittlerweile mehrmals vor der Kamera stand. Sein schauspielerisches Können stellte Henning Baum außerdem in dem historischen Zweiteiler 'Trenck - Zwei Herzen gegen die Krone', 'Wen küsst die Braut' oder in dem Kinofilm 'Mädchen, Mädchen' unter Beweis. Seine Rollen erarbeitet sich Henning Baum auf seine eigene, einfache Art: mit viel Fantasie.

Gerechtigkeitssinn im Film wie im Leben

Bei einer Bootstour spricht Henning Baum über seine Rolle als Leo Kraft. Den Kommissar treibt ein unermüdlicher Gerechtigkeitssinn. Dabei hält er sich aber nicht unbedingt immer an die Regeln, wenn es der Wahrheitsfindung dient. Eins macht ihn besonders wütend: Menschen, die ihre Macht missbrauchen und sich auf Kosten anderer bereichern. Hier greift er dann schon mal zu ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden. Mit seinen Kollegen und besonders mit seiner Partnerin Nina geht er recht streng um und ist er in seiner Wortwahl nicht gerade zimperlich. Er hat aber auch stets ein offenes Ohr für Nina, wenn ihr Privatleben mal wieder im Chaos zu versinken droht oder eine andere Katastrophe sich anbahnt. Privat spielt der Glaube eine wichtige Rolle für Henning Baum. In seinem Glauben an Gott fühlt er sich gut aufgehoben. Er ist mit christlichen Werten aufgewachsen, auch wenn es hin und wieder mal unchristlich zuging im Hause Baum, wie er augenzwinkernd verrät. Im Glauben findet er zurück zu innerer Gelassenheit und Seelenfrieden. Ansonsten gibt es für ihn nur eins: nach vorn schauen und weitergehen. Sich immer weiter zu entwickeln und nicht stehen zu bleiben, ist einer seiner Grundsätze, damit er in ein paar Jahren zurückzublicken kann auf das, was er geleistet hat und mit sich zufrieden sein kann.