BDKJ-Bundespräses Stefan Ottersbach und BDKJ-Bundesvorsitzender Gregor Podschun
Nachfolger für Thomas Andonie und Dirk Bingener

BDKJ: Neuer Bundesvorsitzender und Präses gewählt

Stefan Ottersbach und Gregor Podschun stehen künftig an der Spitze des Dachverbands der katholischen Jugendverbände. Der Essener Priester und der Berliner Sozialarbeiter wurden in einer virtuellen Versammlung gewählt.

Düsseldorf - 25.07.2020

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) hat einen neuen Bundesvorsitzenden und einen neuen Bundespräses. Auf der digitalen Hauptversammlung in Düsseldorf wählten die Delegierten am Samstag Gregor Podschun und Stefan Ottersbach jeweils mit großer Mehrheit in den Bundesvorstand.

Der neue Bundesvorsitzende Podschun hat Soziale Arbeit studiert und arbeitet derzeit als Referent für Freiwilligendienste. Er ist Mitglied der Katholischen Jungen Gemeinde (KjG) und der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB). Nach seiner Wahl erklärte er: "Wir Jugendverbände haben eine zukunftsfähige Vision von der Kirche. Gerade vor dem Hintergrund der sexualisierten Gewalt und deren Vertuschung müssen wir die Machtstrukturen von Klerikern abbauen und Beteiligungsformen insbesondere von Kindern und Jugendlichen stärken." Der 30-Jährige ist seit 2015 BDKJ-Diözesanvorsitzender im Erzbistum Berlin und vertritt den Diözesanrat seines Bistums als Mitglied der Synodalversammlung des Synodalen Wegs. Podschun folgt auf Thomas Andonie, der im Mai nach drei Jahren als Bundesvorsitzender zurückgetreten ist. 

Auf der Hauptversammlung wurde außerdem Stefan Ottersbach zum neuen BDKJ-Präses gewählt. Der Duisburger hat in Bochum, Münster und Luzern Theologie studiert und wurde 2002 im Bistum Essen zum Priester geweiht. Danach war er unter anderem Subregens am Priesterseminar und Diözesanjugendseelsorger. Seit 2011 ist er zudem Domvikar in Essen. Als Bundespräses hat er sich die Förderung und Weiterentwicklung der geistlichen Verbandsleitung vorgenommen: "Insbesondere die Partizipation von Lai*innen in diesem Feld ist eine große Stärke der Jugendverbände. Den BDKJ sehe ich bei diesem Thema in einer Vorreiterrolle", so Ottersbach, der Mitglied der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) ist. Als Bundespräses folgt er auf Pfarrer Dirk Bingener, der das Amt von 2015 bis Oktober 2019 bekleidete und seitdem Präsident des Kindermissionswerks "Die Sternsinger" und des Hilfswerks missio Aachen ist.

Podschun und Ottersbach gehören mit der Wahl gemeinsam mit der Bundesvorsitzenden Lisi Maier zum Bundesvorstand des BDKJ. Die bisherige ehrenamtliche Bundesvorsitzende Katharina Norpoth wird zum Ende der Hauptversammlung am Sonntag aus dem Bundesvorstand ausscheiden. Das Amt wird nicht nachbesetzt. (cbr)