Kardinal Luis Antonio Tagle.
Bild: © KNA
Positiver Test nach Ankunft in seiner Heimat

Kardinal Tagle mit Coronavirus infiziert

Nach der Ankunft in seiner philippinischen Heimat wurde Kurienkardinal Luis Antonio Tagle auf das Coronavirus getestet. Das Ergebnis: positiv. Der Vatikan veröffentlichte bereits Informationen zu seinem Gesundheitszustand.

Vatikanstadt - 11.09.2020

Kurienkardinal Luis Antonio Tagle, Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Er sei in seiner philippinischen Heimat positiv auf Covid-19 getestet worden, wie "Vatican News" am Freitag unter Berufung auf das vatikanische Presseamt berichtete. Der Test sei am Donnerstag bei Tagles Ankunft in der Hauptstadt Manila durchgeführt worden.

Weiter heißt es, dass es dem Kardinal gut gehe. Er weise keinerlei Symptome auf, werde sich allerdings in Quarantäne begeben. In der Zwischenzeit würden diejenigen auf das Coronavirus getestet, die in den vergangenen Tagen Kontakt mit Tagle gehabt hätten. So habe er diese Woche unter anderem an einer Bischofsweihe in Turin teilgenommen. Am 7. September habe sich Tagle bereits in Rom einem Corona-Test unterzogen, der negativ ausgefallen sei.

Tagle war bis 2019 Erzbischof von Manila. Im Dezember vergangenen Jahres ernannte ihn Papst Franziskus zum Kardinalpräfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker. (mal)