Video   00:06:12

Oscar Romero - Teil 1: Leben und Wirken

Am 15. August 1917 wird Oscar Romero in El Salvador geboren. Gemeinsam mit Adveniat hat katholisch.de eine dreiteilige Serie über das Leben des Seligen produziert. In Teil eins geht es um den kleinen Jungen, der zu einem Vorbild einer ganzen Nation heranwächst.

1917: Óscar Romero wird in der kleinen Stadt Ciudad Barrios in El Salvador geboren. Noch ahnt niemand, dass der fromme Junge vom Land einmal Geschichte schreiben wird. Doch das Leid des salvadorianischen Volkes und die chaotischen Zustände in seiner Heimat machen ihn, der 1977 Erzbischof von San Salvador wird, zu einem unermüdlichen Kämpfer für Frieden und Gerechtigkeit - und das kostet ihm am Ende das Leben.

Eine 3-teilige Internet-Dokuserie von Juliane Ahrens

Wie kein anderer erfährt Óscar Arnulfo Romero y Galdámez Anerkennung und Verehrung in Lateinamerika. Der ehemalige Erzbischof von San Salvador setzte sich bedingungslos für die Leidenden und Unterdrückten in dem von Gewalt beherrschten El Salvador ein. Am Altar stehend wurde er aus Hass gegen den Glauben ermordet. 25 Jahre später wird er, nach einem von Höhen und Tiefen überschatteten Verfahren, selig gesprochen. Drei kurze Filme beleuchten das Leben und Wirken Óscar Romeros und die Geschichte und Gegenwart El Salvadors und begleiten schließlich die vom Volk so lang herbei gesehnte Seligsprechung. Zu Wort kommen sowohl ehemalige Weggefährten Romeros als auch Menschen, die sich in seinem Sinne für eine Veränderung der salvadorianischen Gesellschaft einsetzen.

Sehen Sie Teil 2 am Mittwch (12. August) und Teil 3 am Freitag (14. August) hier auf katholisch.de oder auf adveniat.de.

Die Filme entstanden in Koproduktion von Adveniat mit der Tellux-Filmproduktion und der Allgemeinen gemeinnützigen Programmgesellschaft APG.