Auf der Flucht

Die Flüchtlingskrise fordert Staat, Gesellschaft und Kirchen mit ganzer Kraft heraus. Auch die katholische Kirche in Deutschland engagiert sich umfangreich in der Flüchtlingsarbeit. Weitere Informationen dazu auf der Themenseite "Auf der Flucht".

Christenverfolgung in Flüchtlingsheimen?

Christenverfolgung in Flüchtlingsheimen?

Flüchtlinge - Zeitungsrecherchen schüren Zweifel an einer kürzlich veröffentlichen Erhebung über die Unterdrückung von Christen in Flüchtlingsheimen. Das Hilfswerk, das die Studie herausgegeben hatte, warf den Kirchen Vertuschung vor.

  Artikel lesen

Feige kritisiert Rechtspopulisten

Feige kritisiert Rechtspopulisten

Magdeburg - Der Magdeburger Bischof Feige zeigt Rechtspopulisten die rote Karte. Integration bedeute nicht Zwang zu Schweinefleisch und deutschen Volksliedern, so der Bischof.

  Artikel lesen

Verbände kritisieren Bundestags-Entscheidung

Verbände kritisieren Bundestags-Entscheidung

Flüchtlinge - Wie sicher ist Nordafrika? Laut dem Bundestag sind Tunesien, Algerien und Marokko jedenfalls so sicher, dass Menschen schneller dorthin abgeschoben werden sollen. Kirchliche Verbände sehen das anders.

  Artikel lesen

Bischöfe wollen besonderen Schutz für Christen

Bischöfe wollen besonderen Schutz für Christen

Flüchtlinge - Einschüchterung, Diskriminierung, Gewalt: Die Berichte über Repressalien gegen christliche Flüchtlinge häufen sich. Die deutschen Bischöfe wollen die Probleme in kirchlichen Einrichtungen nicht tolerieren.

  Artikel lesen

Studie: Konvertiten werden am häufigsten Opfer

Studie: Konvertiten werden am häufigsten Opfer

Flüchtlinge - Christliche Konvertiten leiden am stärksten: Das evangelikale Hilfswerk "Open Doors" hat Diskriminierung und Gewalt in deutschen Flüchtlingsunterkünften erforscht. Das Ergebnis fällt ernüchternd aus.

  Artikel lesen

Gestrandet in Bangkok

Gestrandet in Bangkok

Weltkirche - Immer mehr Christen fliehen vor Gewalt radikaler Islamisten aus Pakistan. Bevorzugtes Ziel ist Thailand. Schätzungen gehen von 3.000 und 5.000 pakistanischen Christen aus, die derzeit illegal in Bangkok leben.

  Artikel lesen

Europas Bischöfe sind sich nicht einig

Europas Bischöfe sind sich nicht einig

Flüchtlinge - Wie soll Europa künftig mit Flüchtlingen umgehen? Die katholischen Bischofskonferenzen können sich jedenfalls nicht auf eine einheitliche Linie in der Flüchtlingsfrage verständigen.

  Artikel lesen

Jesuit will unter Muslimen für Christentum werben

Jesuit will unter Muslimen für Christentum werben

Flüchtlinge - Katholiken sollten das Geschenk des christlichen Glaubens stärker an muslimische Flüchtlinge weitergeben, sagt der Jesuit Christian Troll. Dabei gehe es jedoch nicht um eine aggressive Mission.

  Artikel lesen

"Mehr Schutz für christliche Flüchtlinge"

"Mehr Schutz für christliche Flüchtlinge"

Flüchtlinge - Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) hat den Berliner Senat aufgefordert, religiöse Differenzen zwischen Flüchtlingen stärker zu berücksichtigen. Religiöse Minderheiten seien in Flüchtlingsheimen eine besonders verletzliche Gruppe.

  Artikel lesen

Offene Fragen in der Krise

Offene Fragen in der Krise

Standpunkt - Bernhard Remmers über die Mühen der Flüchtlingspolitik

  Artikel lesen

Auftakt zu Eichstätter Konferenz "Flucht und Migration"

Auftakt zu Eichstätter Konferenz "Flucht und Migration"

Hochschule - Fachleute aus Politik, Kirchen und Gesellschaft sind am Donnerstagabend an der KU Eichstätt-Ingolstadt zur Konferenz "Flucht & Migration" zusammengetreten. Unter den Teilnehmern war auch "Flüchtlingsbischof" Stefan Heße.

  Artikel lesen

Merkel pocht auf europäische Verantwortung

Merkel pocht auf europäische Verantwortung

Caritas - Es sei wichtig über den europäischen Tellerrand zu schauen und die Fluchtursachen zu bekämpfen, sagte Bundeskanzlerin Merkel beim Jahresempfang der Caritas. Auch Kardinal Reinhard Marx war gekommen - und richtete einen Appell an Merkel.

  Artikel lesen

Franziskus - ein Papst der Flüchtlinge

Franziskus - ein Papst der Flüchtlinge

Papstreisen - Wenige Themen sind Papst Franziskus so wichtig wie dieses: Mit spektakulären Gesten und eindringlichen Worten ruft er immer wieder zur Solidarität mit Flüchtlingen auf. Am Samstag besucht er die griechische Insel Lesbos.

  Artikel lesen

Koch gegen eigene Heime für Christen

Koch gegen eigene Heime für Christen

Flüchtlinge - Der Berliner Erzbischof Heiner Koch ist gegen eine getrennte Unterbringung christlicher und muslimischer Flüchtlinge. Gleichzeitig plädierte er dafür, möglichst mehrere Christen zusammen in Heimen unterzubringen - auch wenn das schwer zu steuern sei.

  Artikel lesen

Erzbischof Heße fordert Auseinandersetzung mit Glauben

Erzbischof Heße fordert Auseinandersetzung mit Glauben

Flüchtlinge - Angesichts der Zuwanderung muslimischer Flüchtlinge hat Erzbischof Stefan Heße eine neue Auseinandersetzung der Christen mit ihrem Glauben gefordert. Man könne nicht in einen Dialog über Werte treten, wenn man nichts zu sagen habe, erklärte er.

  Artikel lesen

Ein weiteres Zeichen der Solidarität

Ein weiteres Zeichen der Solidarität

Papst - In gut einer Woche will Papst Franziskus dorthin reisen, wo tausende Menschen anlanden, um in Europa Schutz zu suchen: Mit seiner Reise nach Lesbos setzt der Pontifex ein weiteres Zeichen seiner Solidarität mit den Geflüchteten.

  Artikel lesen

Medien: Papst plant Reise nach Lesbos

Medien: Papst plant Reise nach Lesbos

Flüchtlinge - Papst Franziskus plant laut Medienberichten in der kommenden Woche einen Besuch in einer Flüchtlingsunterkunft auf der griechischen Insel Lesbos. An der Reise soll auch der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel, Bartholomaios I., teilnehmen.

  Artikel lesen

Özdemir: Union darf Christen "nicht ganz vergessen"

Özdemir: Union darf Christen "nicht ganz vergessen"

Türkei - Angesichts des Flüchtlings-Abkommens mit der Türkei hat Grünen-Chef Özdemir die Union aufgefordert, die Christen in dem Land "nicht ganz" zu vergessen. Unterdessen wurden am Montag die ersten Migranten in die Türkei zurückgeschickt.

  Artikel lesen

Wenn Menschlichkeit in Frage gestellt wird

Wenn Menschlichkeit in Frage gestellt wird

Flüchtlinge - Sie helfen Flüchtlingen und werden dafür beschimpft, bedroht oder angegriffen. Hass und Hetze ist für viele freiwillige Helfer Alltag. Mareike Geiling von der Initiative "Flüchtlinge Willkommen" stellt klare Forderungen an die Politik.

  Artikel lesen

Besserer Schutz für christliche Flüchtlinge

Besserer Schutz für christliche Flüchtlinge

Flüchtlinge - Unionsfraktionschef Volker Kauder hat einen besseren Schutz bedrängter Christen in deutschen Flüchtlingsunterkünften gefordert. "In Deutschland darf es keine Orte des religiösen Hasses geben", schrieb der CDU-Politiker in einem Beitrag für die "Welt am Sonntag".

  Artikel lesen

"Ganz Europa muss sich um Idomeni kümmern"

"Ganz Europa muss sich um Idomeni kümmern"

Flucht - Bischöfe der katholischen und evangelischen Kirche in Deutschland haben zu mehr europäischer Hilfe für Flüchtlinge an der griechisch-mazedonischen Grenze aufgerufen. Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick nannte am Karsamstag ein Entschärfen der Lage dringend notwendig.

  Artikel lesen

Bischof: Kein muslimisches Gebet in Kirchen

Bischof: Kein muslimisches Gebet in Kirchen

Italien - Zwei Priester im italienischen Pistoia wollten in ihren Kirchen Gebetsteppiche für muslimische Flüchtlinge auslegen - doch der zuständige Bischof hat das nun untersagt. Ein ähnlicher Fall hatte bereits vor 50 Jahren in Deutschland für Aufsehen gesorgt.

  Artikel lesen

Woelki verteidigt Engagement für Flüchtlinge

Woelki verteidigt Engagement für Flüchtlinge

Flüchtlinge - Kardinal Rainer Maria Woelki hat das Engagement der Kirche für Flüchtlinge verteidigt. Bei einem Gottesdienst mit freiwilligen Helfern rief der Kölner Erzbischof dazu auf, sich mit "Mut und Zivilcourage" gegen Menschenverachtung zu wenden.

  Artikel lesen

Spiel nicht mit den Schmuddelkindern

Spiel nicht mit den Schmuddelkindern

Europa - Der Erfolg der AfD bei den Landtagswahlen war absehbar - und hat doch aufgeschreckt: wie ein Toast, auf den man wartet und der dann doch so plötzlich aus dem Röster springt. Reden ist geboten, auch für die Kirchen. Aber mit oder über die AfD?

  Artikel lesen

Regierung will Schutzkonzept für Flüchtlingsunterkünfte

Regierung will Schutzkonzept für Flüchtlingsunterkünfte

Missbrauch - Sexuelle Übergriffe in Flüchtlingsunterkünften sind keine Einzelfälle. Jetzt will die Regierung die Asylgesetze nachbessern und entschlossen gegen die Täter vorgehen: "Wer sich an Schutzbedürftigen vergeht, hat in Deutschland kein Gastrecht."

  Artikel lesen

"Die muslimische Mehrheit gibt den Ton an"

"Die muslimische Mehrheit gibt den Ton an"

Flüchtlinge - Andreas Thiermeyer ist der Flüchtlingsbeauftragte des Bistums Eichstätt. Immer wieder hört er von Übergriffen auf Christen in Flüchtlingsunterkünften. Viel zu lange habe die Kirche dazu geschwiegen, kritisiert er im Interview mit katholisch.de.

  Artikel lesen

Kirchen: Asylverfahren müssen Rechtsstaat genügen

Kirchen: Asylverfahren müssen Rechtsstaat genügen

Flüchtlinge - Asylverfahren dürfen nach Meinung der beiden großen Kirchen nicht auf Kosten der Rechtsstaatlichkeit beschleunigt werden. Flüchtlingsbischof Stefan Heße und der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm übten zudem erneut Kritik am Asylpaket II.

  Artikel lesen

Deutsch, deutsch, deutsch

Deutsch, deutsch, deutsch

Schule - In der katholischen Thomas-Morus-Schule in Osnabrück werden derzeit rund 40 Jugendliche unterrichtet, die alleine nach Deutschland geflohen sind. Dort lernen sie vor allem die deutsche Sprache. Schließlich suchen sie hier auch ihr berufliches Glück.

  Artikel lesen

"Flüchtlinge nicht in Illegalität drängen"

"Flüchtlinge nicht in Illegalität drängen"

Flüchtlinge - Die Bischöfe warnen vor einer Abdrängung von Flüchtlingen in die Illegalität. Dazu könnten schärfere asylrechtliche Regelungen führen, sagte der stellvertretende Vorsitzende der Bischofskonferenz, Bischof Trelle, bei einer Tagung in Berlin.

  Artikel lesen

Papst: Griechenland nicht allein lassen

Papst: Griechenland nicht allein lassen

Flüchtlinge - Papst Franziskus ruft die europäischen Staaten auf, Griechenland bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise zu unterstützen. Größere internationale Solidarität und Zusammenarbeit sei auch zur Beendigung des Syrien-Kriegs notwendig.

  Artikel lesen

Kirchen verurteilen Angriffe auf Flüchtlinge

Kirchen verurteilen Angriffe auf Flüchtlinge

Flüchtlinge - Die evangelische Landeskirche Sachsens und das Bistum Dresden-Meißen haben die Angriffe auf Flüchtlinge in Clausnitz und Bautzen scharf verurteilt. In einer Erklärung bestärkten sie zugleich das kirchliche Engagement für Flüchtlinge.

  Artikel lesen

Noch mehr Einsatz für Flüchtlinge

Noch mehr Einsatz für Flüchtlinge

Vollversammlung - Die Bischöfe haben Leitsätze für die kirchliche Flüchtlingsarbeit verabschiedet. Fünf Grundprinzipien bilden fortan den Rahmen des Engagements. Aber auch konkrete Handlungsfelder setzt das Papier fest.

  Artikel lesen

"Engstirniges Gezänk hilft nicht weiter"

"Engstirniges Gezänk hilft nicht weiter"

Vollversammlung - Über die Flüchtlingskrise diskutieren die Bischöfe heute bei einem Studientag. Nach den Worten von Kardinal Marx mehrten sich zwar Zeichen von Überforderung in der Gesellschaft. Dennoch müsse die Debatte versachlicht werden.

  Artikel lesen

Heße fordert europäische Lösungen

Heße fordert europäische Lösungen

Flüchtlinge - Der Flüchtlingsbeauftragte der Bischofskonferenz, Erzbischof Stefan Heße, hat sich mit Blick auf die Flüchtlingskrise gegen Obergrenzen und für europäische Lösungen ausgesprochen. "Eine fixe Zahl festzuschreiben, löst das Problem nicht", sagte Heße.

  Artikel lesen

"Sie flehen mich an, sie herauszuholen"

"Sie flehen mich an, sie herauszuholen"

Flüchtlinge - Gottfried Martens ist Pfarrer in Berlin. Zu seiner Gemeinde zählen mittlerweile rund 1.200 christliche Flüchtlinge, die ihm immer wieder von Übergriffen durch Muslime berichten. Für Martens ist klar: Das darf nicht länger verschwiegen werden.

  Artikel lesen

Papst ruft zu Hilfe für Syrien auf

Papst ruft zu Hilfe für Syrien auf

Vatikan - Der Papst hat die internationale Gemeinschaft mit Blick auf Syrien zu humanitärer Hilfe und weiteren Verhandlungen aufgerufen: "Ich appelliere, keine Anstrengungen zu scheuen, um die Parteien an den Verhandlungstisch zu bringen."

  Artikel lesen

"Barmherzigkeit kennt keine Grenze"

"Barmherzigkeit kennt keine Grenze"

Flüchtlinge - Für eine Begrenzung der Flüchtlingszahlen, aber gegen eine Beschränkung des deutschen Asylrechts: Kardinal Reinhard Marx hat dafür plädiert, den Umgang mit Flüchtlingen in Deutschland an der Barmherzigkeit auszurichten.

  Artikel lesen

Nicht allein in Deutschland

Nicht allein in Deutschland

Flüchtlinge - Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, brauchen Hilfe, um sich zurechtzufinden. Paten und Gastfamilien können sie dabei unterstützen. Die Helfer haben aber mit vielen Herausforderungen zu kämpfen. Jetzt will die Politik mehr helfen.

  Artikel lesen

Karneval für Anfänger

Karneval für Anfänger

Brauchtum - Küsschen und Kamelle - der Karneval hat seine eigenen Traditionen. Wer sie nicht kennt, versteht nicht viel. Die Caritas in Köln hat Migranten kurz vor Weiberfastnacht in einer eigenen Karnevalssitzung die jecken Bräuche nähergebracht.

  Artikel lesen

Unsicherheit der Bürger ernst nehmen

Unsicherheit der Bürger ernst nehmen

Flüchtlinge - Der Trierer Bischof Stephan Ackermann hat an die Politiker appelliert, die Verunsicherung vieler Bürger aufgrund der Flüchtlingssituation ernst zu nehmen. Nicht jeder, der verängstigt oder besorgt sei, sei deswegen schon ein Rechtsextremer.

  Artikel lesen

Integration auf den Brettern

Integration auf den Brettern

Flüchtlinge - Kulturen begegnen sich, Welten prallen aufeinander: Im "Theater Mondial" der Caritas Bonn spielen einheimische Darsteller an der Seite von jungen Geflüchteten. Im Stück geht es um die Suche nach Heimat und das Kennenlernen einer neuen Kultur.

  Artikel lesen

"Wir können uns nicht abschotten"

"Wir können uns nicht abschotten"

Flüchtlinge - In der Debatte um eine mögliche Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen darf es keine Vereinfachungen geben - und zwar auf beiden Seiten, sagt der Philosoph Johannes Wallacher. Im Interview spricht er über ethische Pflichten und nötige Grenzen.

  Artikel lesen

Feige: Obergrenzen sind keine Lösung

Feige: Obergrenzen sind keine Lösung

Bistum Magdeburg - Der Magdeburger Bischof Gerhard Feige sieht in möglichen Obergrenzen für die Aufnahme von Flüchtlingen keine menschenwürdige Lösung. Beiim Neujahrsempfang des Bistums kritisierte er zugleich Diffamierungen in der teils hitzig geführten Debatte.

  Artikel lesen

"Flüchtlinge wollen die Heilige Schrift lesen"

"Flüchtlinge wollen die Heilige Schrift lesen"

Hilfswerke - Vom Vaterunser bis zu den Rosenkranzgeheimnissen: All diese Gebete hat das Hilfswerk "Kirche in Not" für Flüchtlinge in einem Heft zusammengestellt - in deutscher und arabischer Sprache. Ersten Migranten haben bereits Interesse an dem Heft.

  Artikel lesen

Politikerin gegen Entzug von Entwicklungshilfe

Politikerin gegen Entzug von Entwicklungshilfe

Flüchtlinge - Entwicklungsexpertin Claudia Lücking-Michel warnt vor Kürzungen der Entwicklungshilfe für nordafrikanische Staaten. Dies würde weitere Flüchtlingsströme hervorrufen, sagte die CDU-Politikerin zu einem entsprechenden Vorschlag aus Regierungskreisen.

  Artikel lesen

Was jetzt getan werden muss

Was jetzt getan werden muss

Flüchtlinge - Es braucht dringend kommunale Masterpläne für die Integration von Flüchtlingen - das fordert der Bad Godesberger Dechant Wolfgang Picken in einem Gastbeitrag für katholisch.de. Die Ereignisse der Silvesternacht in Köln hätten deutlich gemacht, dass die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund eine langfristige Aufgabe sei. Gewaltsame Ausschreitungen und Ghettoisierungen ließen sich nur vermeiden, wenn dieses Ziel nachhaltig von den Kommunen verfolgt werde, so Picken in seinem Beitrag.

  Artikel lesen

Schutzlos im Flüchtlingsheim

Schutzlos im Flüchtlingsheim

Frauen - Nach den Gewalttaten in der Kölner Silvesternacht wird deutlich mehr Schutz für Frauen gefordert. Frauenrechtler beklagen in diesem Kontext auch Übergriffe in den Flüchtlingsunterkünften - und fordern jetzt klare politische Reaktionen.

  Artikel lesen

"Ein Haus für alle"

"Ein Haus für alle"

Hilfswerke - Welches Gebet eignet sich für eine Andacht mit Flüchtlingen? Wie lernen sich Kinder unterschiedlicher Herkunft gut kennen? Auf diese und weitere Fragen will das Hilfswerk Missio mit einer neuen Aktion Antworten geben.

  Artikel lesen

UN: 2015 weltweit 244 Millionen Migranten

UN: 2015 weltweit 244 Millionen Migranten

Flüchtlinge - Die Zahl der Migranten weltweit ist nach UN-Angaben im vergangenen Jahr auf 244 Millionen gestiegen. Das entspricht einem Anstieg von 41 Prozent gegenüber dem Jahr 2000, teilten die Vereinten Nationen am Dienstag mit.

  Artikel lesen

Das Ende einer Lebenslüge

Das Ende einer Lebenslüge

Flüchtlinge - Das "philosophie Magazin" hat 27 Denker nach ihrer Einschätzung zur anhaltenden Flüchtlingskrise gefragt. In den Statements geht es um Erwartungen an die Politik, Wege der Integration und Argumente für Aufnahmegrenzen.

  Artikel lesen

Jugendliche rufen zu Offenheit für Flüchtlinge auf

Jugendliche rufen zu Offenheit für Flüchtlinge auf

Taizé - Zum Beginn des neuen Jahres rufen die Teilnehmer des Taizé-Jugendtreffens in Valencia zur Offenheit gegenüber den Mitmenschen auf. Der Prior der Gemeinschaft, Frère Alois, betonte, dass der direkte Kontakt zu Muslimen für Christen wichtig sei.

  Artikel lesen

Die Weisen aus dem Flüchtlingsheim

Die Weisen aus dem Flüchtlingsheim

Brauchtum - Unter den 200 kleinen Königinnen und Königen von der Kölner Sternsinger-Schule sind in diesem Jahr auch Kinder aus geflüchteten Familien - ob christlich oder nicht. Wie das Sternsingen zum gegenseitigen Verständnis beiträgt, zeigt ein Besuch vor Ort.

  Artikel lesen

Stollen, Ananas und "Glühsaft"

Stollen, Ananas und "Glühsaft"

Weihnachten - Viele muslimische Flüchtlinge in Deutschland erleben in diesem Jahr ihr erstes Weihnachtsfest. Ehrenamtliche sehen darin eine Chance zur Integration. Um diese Chance zu nutzen, sorgen die Helfer auch in den Flüchtlingsheimen für Weihnachtsstimmung.

  Artikel lesen

Weihnachten in Sicherheit

Weihnachten in Sicherheit

Flüchtlinge - Die syrische Gemeinde St. Dimitrios ist in Köln eine wichtige Anlaufstelle für christliche Flüchtlinge aus dem Nahen Osten. Auch Khalid aus Syrien gehört dazu. Vor zwei Jahren floh er mit seiner Mutter vor dem Bürgerkrieg in seinem Heimatland.

  Artikel lesen

Marx gegen Obergrenzen für Flüchtlinge

Marx gegen Obergrenzen für Flüchtlinge

Flüchtlinge - Der Münchner Kardinal Marx lehnt eine Obergrenze für Flüchtlinge in Deutschland ab. Zugleich äußerte sich der Vorsitzende der Bischofskonferenz im "Interview der Woche" des Deutschlandfunks kritisch zum Bundeswehr-Einsatz in Syrien.

  Artikel lesen

"Ich will helfen"

"Ich will helfen"

Flüchtlinge - Unzählige Freiwillige helfen in Asylunterkünften. Im Rahmen eines Freiwilligendienstes ist das jetzt auch für Flüchtlinge selbst möglich. Im sächsischen Hoyerswerda engagiert sich der Syrer Bander Alkorsan. Er hat für die Zukunft große Pläne.

  Artikel lesen

"Von Barmherzigkeit geprägt"

"Von Barmherzigkeit geprägt"

Flüchtlinge - Bundespräsident Gauck hat sich bei den Bundesbürgern für die Solidarität mit Flüchtlingen bedankt. "Das Land hat sich eine Haltung zugelegt, die - wir würden aus dem Glauben heraus sagen - von Barmherzigkeit geprägt ist", sagte Gauck am Freitag.

  Artikel lesen

Ein "Riesen-Angebot"

Ein "Riesen-Angebot"

Flüchtlinge - Als deutschlandweit erste noch für Gottesdienste genutzte katholische Kirche ist Sankt Benedikt in Bremen jetzt eine Notunterkunft für Flüchtlinge. Nur zwei Wochen hat der Umbau gedauert, und doch ist das Ergebnis beispielhaft.

  Artikel lesen

Kirchlicher Ungehorsam in Indiana

Kirchlicher Ungehorsam in Indiana

USA - Der Erzbischof von Indianapolis, Joseph William Tobin, setzt ein Zeichen in der Flüchtlingskrise: Gegen den Widerstand des republikanischen Gouverneurs von Indiana hilft er einer syrischen Familie, in dem US-Bundesstaat heimisch zu werden.

  Artikel lesen

Woelki: Habt Mut, keine Angst

Woelki: Habt Mut, keine Angst

Flüchtlinge - Es war ein doppelter Appell, der heute aus dem Erzbistum Köln kam: Die Politiker warnte Kardinal Woelki davor, das Asylrecht aufzuweichen. Die Bevölkerung ermahnte er, offen und mutig auf Flüchtlinge zuzugehen. In beiden Fällen sieht er Franziskus als Vorbild.

  Artikel lesen

Hilfswerke beklagen "Zusammenbruch des Systems"

Hilfswerke beklagen "Zusammenbruch des Systems"

Flüchtlinge - Österreichische Hilfswerke schlagen Alarm: Nach Ansicht führender Vertreter ist das System zur Erstaufnahme von Flüchtlingen zusammengebrochen. Besonders hart seien demnach unbegleitete Jugendliche von den Misständen betroffen.

  Artikel lesen

Ein Segen aus der Fremde

Ein Segen aus der Fremde

Flüchtlinge - Die Sternsinger-Aktion wartet in diesem Jahr mit einer Besonderheit auf: In vielen Gemeinden werden auch Kinder aus Flüchtlingsfamilien durch die Straßen ziehen, um ihren Segen zu bringen, erklärt Sternsinger-Präsident Klaus Krämer im Interview.

  Artikel lesen

"Flüchtlinge" ist Wort des Jahres 2015

"Flüchtlinge" ist Wort des Jahres 2015

Sprache - "Flüchtlinge" ist das Wort des Jahres 2015. Das gab die Gesellschaft für deutsche Sprache am Freitag in Wiesbaden bekannt. Sie führte zur Begründung aus, das Wort stehe für das beherrschende Thema des Jahres und sei auch sprachlich interessant.

  Artikel lesen

Die äußeren Schäden sind beseitigt

Die äußeren Schäden sind beseitigt

Flüchtlinge - Der Anschlag platzte in die Vorweihnachtszeit: Vor einem Jahr steckten Unbekannte in Vorra eine geplante Asylbewerberunterkunft in Brand. Wer die Täter waren, ist weiter unklar. Jetzt kommen die ersten Flüchtlinge.

  Artikel lesen

Jaschke: Scharfe Kritik an Pegida und Co.

Jaschke: Scharfe Kritik an Pegida und Co.

Gesellschaft - Weihbischof Hans-Jochen Jaschke hat in der Flüchtlingsdebatte scharfe Kritik an rechtspopulistischen Bewegungen geäußert. "Was mich empört, sind Sprüche wie der vom Untergang des Abendlandes", sagte Jaschke bei einer Diskussion in Hamburg.

  Artikel lesen

"Plötzlich wurden alle ganz still"

"Plötzlich wurden alle ganz still"

Weihnachten - Die meisten Flüchtlinge, die derzeit nach Deutschland kommen, sind Muslime. Viele von ihnen erleben nun zum ersten Mal ein christliches Weihnachtfest - zum Beispiel in Nürnberg, dem Zentrum deutscher Weihnachtsseligkeit.

  Artikel lesen

"Nachdenklichkeit erzeugt"

"Nachdenklichkeit erzeugt"

Flüchtlinge - Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat am Freitag mit fünf katholischen Ordensoberen knapp zwei Stunden über Flüchtlingspolitik gesprochen. Dem Gespräch war ein offener Brief von 45 Ordensoberen aus Bayern an Seehofer vorausgegangen.

  Artikel lesen

Shrehans neues Zuhause

Shrehans neues Zuhause

Flüchtlinge - Ein Bett, ein Schrank, ein eigenes Zimmer: Im Kloster Helfta bei Eisleben leben seit drei Wochen 48 syrische Flüchtlinge - unter ihnen die 20-jährige Shrehan und ihre Familie. Hier finden sie Ruhe und bereiten sich auf ihr Leben in Deutschland vor.

  Artikel lesen

Erstmals werden katholische Kirchen zu Notunterkünften

Erstmals werden katholische Kirchen zu Notunterkünften

Flüchtlinge - Erstmals werden mehrere katholische Kirchen als Notunterkünfte für Flüchtlinge umgestaltet: So sollen unter anderem in der Bremer Kirche Sankt Benedikt sollen ab Mitte Dezember 40 Asylsuchende Platz finden.

  Artikel lesen

Kirche: Flüchtlingsfrage erfordert stärkeres Miteinander

Kirche: Flüchtlingsfrage erfordert stärkeres Miteinander

Flüchtlinge - Die katholische Kirche hat in der Flüchtlingsfrage ein stärkeres Miteinander der Religionen und Kulturen gefordert. Dies gelte besonders mit Blick auf die ankommenden Menschen, sagte Erzbischof Stefan Heße nach dem katholischen Flüchtlingsgipfel.

  Artikel lesen

"Wir schaffen das nur gemeinsam"

"Wir schaffen das nur gemeinsam"

Flüchtlinge - Ein bundesweiter Flüchtlingsgipfel ohne Merkel, Gabriel und Seehofer? Ja, das gibt es. Am Dienstag treffen sich 100 Experten aus den Bistümern, Orden, Hilfswerken und Verbänden zum ersten "Katholischen Flüchtlingsgipfel" in Würzburg.

  Artikel lesen

Abfuhr für den Heimatminister

Abfuhr für den Heimatminister

Flüchtlinge - Der bayerische Finanz- und Heimatminister Markus Söder (CSU) wollte eine Frau aus Nürnberg für ihr langjähriges Engagement in der Pfarrgemeinde auszeichnen. Doch Silvia Seibert lehnte ab - aus Protest gegen die Flüchtlingspolitik der Landesregierung.

  Artikel lesen

Schönborn verteidigt Grenzzaun zu Slowenien

Schönborn verteidigt Grenzzaun zu Slowenien

Flüchtlinge - Der Erzbischof von Wien, Kardinal Christoph Schönborn, hält den von Österreich errichteten Zaun an der Grenze zu Slowenien für legitim. Als provisorisches Mittel zur Lenkung der Grenzübertritte der Flüchtlinge vom Balkan sei diese Maßnahme zulässig.

  Artikel lesen

"Wir fangen nicht bei Null an"

"Wir fangen nicht bei Null an"

Flüchtlinge - Mitarbeiter vernetzen und Erfolgsprojekte sichtbar machen: So fasst Hamburgs Erzbischof Stefan Heße seine Aufgaben und Ziele als neuer "Flüchtlingsbischof" zusammen. Katholisch.de hat mit ihm darüber gesprochen.

  Artikel lesen

Heße tritt Amt als Flüchtlingsbeauftragter an

Heße tritt Amt als Flüchtlingsbeauftragter an

Flüchtlinge - Der Hamburger Erzbischof Stefan Heße hat sein Amt als Beauftragter für Flüchtlingsfragen der Deutschen Bischofskonferenz angetreten. Bei der Vorstellung in Hamburg am Donnerstag übte er deutliche Kritik an Plänen zur Einschränkung des Familiennachzugs.

  Artikel lesen

Eine geistliche Herausforderung

Eine geistliche Herausforderung

Flüchtlinge - Seit Monaten engagiert sich das Bistum Passau intensiv in der Flüchtlingshilfe. In der niederbayerischen Grenzregion kommen laufen tausende Flüchtlinge an. Im Interview spricht Bischof Stefan Oster über die Lage vor Ort und die geistige Dimension der Krise.

  Artikel lesen

Bayerische Bistümer weisen Kritik Söders zurück

Bayerische Bistümer weisen Kritik Söders zurück

Flüchtlinge - Bayerns Finanzminister Markus Söder hatte der Kirche vorgeworfen, an der Flüchtlingshilfe Geld zu verdienen. Bayerische Bistümer zeigen sich empört über diesen Vorwurf und weisen die Kritik des CSU-Politikers scharf zurück.

  Artikel lesen

Ordensobere kritisieren Seehofer

Ordensobere kritisieren Seehofer

Flüchtlinge - 45 bayerische Ordensobere haben gemeinsam scharfe Kritik an der Flüchtlingspolitik von Ministerpräsident Horst Seehofer geübt. In einem offenen Brief verurteilen sie unter anderem dessen fragwürdige Rhetorik. Katholisch.de dokumentiert den Brief.

  Artikel lesen

"Das Mitgefühl mit Flüchtlingen nicht vergessen"

"Das Mitgefühl mit Flüchtlingen nicht vergessen"

Flüchtlinge - Bischof Ulrich Neymeyr knipste am Erfurter Dom das Licht aus, um AfD-Kundgebungen keine Kulisse zu bieten. Im Interview spricht er über er seine Sicht auf die AfD, einen möglichen Dialog mit der Partei und den Umgang mit Fremdenfeindlichkeit.

  Artikel lesen

Overbeck: Aufnahme von Flüchtlingen ist eine Pflicht

Overbeck: Aufnahme von Flüchtlingen ist eine Pflicht

Flüchtlinge - Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak aufzunehmen, ist eine Pflicht, sagt der Essener Bischof Franz-Josef Overbeck. Es dürfe keine Grenzen für die Aufnahme von bedrohten Menschen geben. Christliche Flüchtlinge fordert er zugleich auf, ihren Glauben zu bekennen.

  Artikel lesen

Arabischer und vielfältiger

Arabischer und vielfältiger

Islam - Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak oder Afghanistan bringen aus ihrer Heimat eigene religiöse Vorstellungen mit. Damit verschieben sich die Gewichte in der islamischen Gemeinschaft in Deutschland. Muss ein innerislamischer Dialog her?

  Artikel lesen

"Das ist doch kein Leben"

"Das ist doch kein Leben"

Flüchtlinge - Sie harren in Flüchtlingscamps aus, in Rohbauten und Zeltlagern am Straßenrand: Im Libanon, Jordanien und in der Autonomen Region Kurdistan leben Millionen Flüchtlinge unter dramatischen Umständen. Und bald kommt der Winter.

  Artikel lesen

Eigene Unterkünfte für Christen?

Eigene Unterkünfte für Christen?

Flüchtlinge - Die Debatte um getrennte Unterbringung von Flüchtlingen flammt erneut auf. Mehrere Berliner Seelsorger haben sich für eigene Unterkünfte für christliche Flüchtlinge ausgesprochen. Die Christen in den Heimen seien "immens unter Druck".

  Artikel lesen

"Man merkt, die wollen lernen"

"Man merkt, die wollen lernen"

Flüchtlinge - Manche Ordensleute stellen einen Teil ihrer Räumlichkeiten Flüchtlingen zur Verfügung, andere engagieren sich ganz unmittelbar - der Altöttinger Kapuzinerbruder Jeremias etwa bringt frisch Angekommenen die ersten Worte Deutsch bei.

  Artikel lesen

"Wie in Konzentrationslagern"

"Wie in Konzentrationslagern"

Flüchtlinge - Sozialbischof Overbeck wendet sich entschieden gegen Transitzonen für Flüchtlinge. Hier würden Menschen, die ihr Leib und Leben retten wollten, gefangen gehalten, sagte er am Dienstag bei einem Podiumsgespräch mit SPD-Chef Gabriel.

  Artikel lesen

Den Toten Namen geben

Den Toten Namen geben

Flüchtlinge - Im April sank zwischen Libyen und Italien ein Flüchtlingsboot mit vermutlich 700 Menschen. Die Familien konnten ihre Lieben nicht beerdigen, die meisten sind im Inneren des Bootes auf dem Meeresgrund gefangen. Jetzt will Italien das Wrack heben.

  Artikel lesen

Abriegeln ist keine Lösung

Abriegeln ist keine Lösung

Flüchtlinge - Eine Abriegelung der Grenzen Deutschlands oder Europas, die die Deutsche Polizeigewerkschaft fordert, lehnen Kirchenvertreter ab. Statt dessen müsse sich die EU stärker für Entwicklung in den von Gewalt und Armut betroffenen Ländern engagieren.

  Artikel lesen

Schick mahnt Politiker zur Mäßigung im Ton

Schick mahnt Politiker zur Mäßigung im Ton

Flüchtlinge - Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick hat Politiker zur Mäßigung in der Flüchtlingsdebatte aufgerufen. Da es eine wachsende Zahl von Menschen gebe, die Flüchtlinge ablehnten und sie verbal attackierten, hätten Politiker eine Vorbildfunktion.

  Artikel lesen

Angst vor dem Kältetod

Angst vor dem Kältetod

Flüchtlinge - Bereits Mitte Oktober ist in Deutschland der Winter da. Flüchtlingsunterkünfte und Landesämter waren darauf nicht vorbereitet. Längst können Hilfsorganisationen nicht mehr ausschließen, dass Menschen erfrieren.

  Artikel lesen

"Die letzten Stätten unserer Kultur"

"Die letzten Stätten unserer Kultur"

Flüchtlinge - Weil Marza Merza assyrischer Christ ist, wurde er zum Gefangenen der Terrormiliz IS. Doch der 91-Jährige überlebte. Als Flüchtlinge im Saarland hoffen er und 20 weitere Verwandte und Bekannte nun darauf, dass ihr Volk eine Zukunft hat.

  Artikel lesen

Die Kirchen und die Kanzlerin

Die Kirchen und die Kanzlerin

Flüchtlinge - Zum Umgang mit der Flüchtlingskrise zitierte Kanzlerin Merkel kürzlich Kardinal Reinhard Marx. Der erklärte im Gegenzug seinen Respekt vor der politischen Leistung Merkels. So stärken die Kirchen der Regierung den Rücken bei der Flüchtlingspolitik.

  Artikel lesen

Katholische Schulen in Berlin richten Flüchtlingsklassen ein

Katholische Schulen in Berlin richten Flüchtlingsklassen ein

Flüchtlinge - An drei katholischen Schulen im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg sollen Kinder aus Flüchtlingsfamilien zukünftig in eigens eingerichteten Klassen unterrichtet werden. An einer der Schulen läuft das Projekt bereits seit Oktober.

  Artikel lesen

"Tragischer kann ein Schicksal kaum enden"

"Tragischer kann ein Schicksal kaum enden"

Flüchtlinge - Der Erfurter Bischof Ulrich Neymeyr reagierte mit großer Betroffenheit auf den Tod eines 29-jährigen Eritreers in einer thüringischen Flüchtlingsunterkunft. Wie es zum tödlichen Brand in dem Heim in Saalfeld gekommen ist, bleibt weiterhin unklar.

  Artikel lesen

Hilfe für die Flüchtlingshelfer

Hilfe für die Flüchtlingshelfer

Hilfswerke - Das Hilfswerk Missio hat seinen Jahresbericht 2014 vorgestellt: Fast 50 Millionen Euro hat das Missionswerk im vergangenen Jahr in hunderte Projekte investiert. Einen Schwerpunkt der Arbeit bildet derzeit die Unterstützung für Flüchtlingshilfe.

  Artikel lesen

"Integration ist die zweite Ankunft"

"Integration ist die zweite Ankunft"

Flüchtlinge - Kardinal Reinhard Marx und Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm haben sich in einem Doppelinterview für umfangreichere Integrationsmaßnahmen ausgesprochen. Zugleich zeigten beide Verständnis für die Probleme in manchen Flüchtlingsunterkünften.

  Artikel lesen

Papst fordert größere Aufnahmebereitschaft

Papst fordert größere Aufnahmebereitschaft

Flüchtlinge - Papst Franziskus hat die europäischen Staaten zu einer zügigen und geordneten Aufnahme von Flüchtlingen aufgerufen. Wer gleichgültig bleibe, mache sich der "Mittäterschaft" schuldig, heißt es in seiner Botschaft zum katholischen Weltflüchtlingstag.

  Artikel lesen

Debatte um Trennung nach Religionen hält an

Debatte um Trennung nach Religionen hält an

Flüchtlinge - In Deutschland wird weiter über die Flüchtlingssituation diskutiert. Dabei werden auch Forderungen nach getrennter Unterbringung für Christen und Muslime laut. Während die Grünen eine Trennung befürworten, äußern sich die Kirchen eher skeptisch.

  Artikel lesen

Soziale Trennungen sind riskant

Soziale Trennungen sind riskant

Standpunkt - Kilian Martin über Konflikte unter Flüchtlingen

  Artikel lesen

"Können Sie uns segnen?"

"Können Sie uns segnen?"

Erzbistum Berlin - Einen seiner ersten offiziellen Besuche im Amt machte Berlins neuer Erzbischof Heiner Koch in einem Flüchtlingsheim. Dabei lernte er hautnah einzelne Schicksale kennen. Besonders die spontane Bitte einer jungen Familie schien ihn zu bewegen.

  Artikel lesen

Heiliger Martin als Vorbild

Heiliger Martin als Vorbild

Bistum Rottenburg-Stuttgart - Angesichts der weltweiten Flüchtlingskrise ruft der Bischof von Rottenburg-Stuttgart, Gebhard Fürst, die Gemeinden des Bistums dazu auf, mehr Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Vorbild für jegliches Engagement könne der Heilige Martin, Patron der Diözese, sein.

  Artikel lesen

Eine Personalie, Geld und viele Ehrenamtliche

Eine Personalie, Geld und viele Ehrenamtliche

Vollversammlung - Hamburgs Erzbischof Stefan Heße ist erst kurz im Amt, da bekommt er schon eine weitere Aufgabe: Die Bischöfe haben ihn zum Sonderbeauftragten für Flüchtlingsfragen ernannt. Doch das ist nicht ihre einzige Antwort auf die Krise.

  Artikel lesen

"Weil Jesus es uns aufgetragen hat"

"Weil Jesus es uns aufgetragen hat"

Flüchtlinge - Zu ihrer Vollversammlung hatten die Bischöfe Pfarrer Angelo Stipinovich eingeladen, um mehr über das Engagement seiner Pfarrei in der Flüchtlingshilfe zu erfahren. Im Interview erzählt er, was er den Bischöfen berichtet hat und wie das ankam.

  Artikel lesen

"Größere Aufgabe als die Wiedervereinigung"

"Größere Aufgabe als die Wiedervereinigung"

Vollversammlung - Zum Auftakt der diesjährigen Herbst-Vollversammlung der deutschen Bischöfe gab es vor allem ein großes Thema: Die Flüchtlingskrise. Dazu fand nicht nur Kardinal Reinhard Marx deutliche Worte. Die Oberhirten wagten auch eine große symbolische Geste.

  Artikel lesen

Bischöfe beraten über Flüchtlingshilfe

Bischöfe beraten über Flüchtlingshilfe

Bischofskonferenz - Ab Montag treten die deutschen Bischöfe zur Vollversammlung in Fulda zusammen. Im Mittelpunkt ihrer Beratungen sollen die Flüchtlingskrise und die Hilfsleistungen der Kirche stehen. Am Sonntag äußerten sich einige Bischöfe bereits vorab zum Thema.

  Artikel lesen

Neher schlägt Rückkehr-Prämie für Flüchtlinge vor

Neher schlägt Rückkehr-Prämie für Flüchtlinge vor

Flüchtlinge - Caritas-Präsident Peter Neher hat finanzielle Hilfe für junge Flüchtlinge vom Westbalkan vorgeschlagen, die in ihre Heimat zurückkehren. Zugleich sagte er im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung", christliche Flüchtlinge dürften nicht bevorzugt behandelt werden.

  Artikel lesen

Vatikan nimmt Flüchtlingsfamilie auf

Vatikan nimmt Flüchtlingsfamilie auf

Flüchtlinge - Auf Worte folgen Taten: Im Vatikan lebt seit einigen Tagen eine Flüchtlingsfamilie aus Syrien. Wie das päpstliche Almosenamt mitteilte, hat das Ehepaar mit zwei Kindern eine Wohnung nahe dem Petersdom bezogen. Der Papst hatte die Aktion kürzlich angekündigt.

  Artikel lesen

Eine globale Herausforderung

Eine globale Herausforderung

Flüchtlinge - Seitdem den wieder eingeführten deutschen Grenzkontrollen hat sich die Lage der Flüchtlinge noch einmal verschärft. In Österreich warten rund 40.000 Menschen auf ihre Weiterreise. Die Caritas Österreich ist rund um die Uhr im Einsatz.

  Artikel lesen

"Ohne die Moschee wären wir verloren"

"Ohne die Moschee wären wir verloren"

Flüchtlinge - Hunderttausende Flüchtlinge kommen nach Deutschland. Viele sind Muslime. Islam-Verbände und Moscheegemeinden helfen gemeinsam mit Hilfswerken bei Versorgung und Integration. Sie haben einen besonderen Zugang - sprachlich, aber auch über die Religion.

  Artikel lesen

Scharfe Kritik an Versuchen der Abschottung

Scharfe Kritik an Versuchen der Abschottung

Flüchtlinge - Militärbischof Franz-Josef Overbeck hat zu Solidarität mit den ankommenden Flüchtlingen aufgerufen. Zugleich übte er scharfe Kritik an Versuchen nationaler Abschottung gegenüber Migration und prognostizierte ein Absinken des Lebensstandards in Europa.

  Artikel lesen

Profanierte Kirchen als Notunterkünfte

Profanierte Kirchen als Notunterkünfte

Flüchtlinge - Migrationsbischof Norbert Trelle will auch stillgelegte Kirchen als Flüchtlingsunterkünfte nutzen. Denmnach sollten alle Verantwortlichen prüfen, ob zum Beispiel profanierte Kirchen "als Winterquartiere für Flüchtlinge hergerichtet werden können".

  Artikel lesen

Wenn Kinder fehlen, kommen Flüchtlinge

Wenn Kinder fehlen, kommen Flüchtlinge

Papst - Den massenhaften Zuzug von Flüchtlingen sieht der Papst als logische Folge der Überalterung Europas. Gleichzeitig äußerte Franziskus aber auch seine Sorge darüber, dass Extremisten nach Europa gelangen könnten.

  Artikel lesen

"Der Winter steht vor der Tür"

"Der Winter steht vor der Tür"

Flüchtlingshilfe - Tausende von Flüchtlingen in Deutschland werden aus Platzmangel in Zeltstädten untergebracht. Hier leben sie auf engstem Raum zusammen. Wie sie sich vor Ort organisieren und wie ihr Alltag aussieht, berichten Mitarbeiter des Malteser Hilfsdienstes.

  Artikel lesen

"Ein Gebot der Bibel"

"Ein Gebot der Bibel"

Flüchtlinge - Der Papst hat die Länder Europas zur Aufnahme aller Flüchtlinge aufgerufen. Gleichzeitig mahnt Franziskus, die Ursache der Krise zu bekämpfen, die er in einem "schlechten und ungerechten sozioökonomischen System" sieht.

  Artikel lesen

Mitteleuropas Kirche in der Zwickmühle

Mitteleuropas Kirche in der Zwickmühle

Flüchtlinge - Mitteleuropa riegelt sich ab: "Bloß keine Flüchtlinge!", lautet die Parole in Ungarn, Tschechien oder Polen. Für die katholische Kirche ist diese Haltung problematisch - spätestens seit dem Appell von Papst Franziskus zur Flüchtlingsaufnahme.

  Artikel lesen

Flüchtlinge schützen - Zusammenhalt bewahren

Flüchtlinge schützen - Zusammenhalt bewahren

Flüchtlinge - Zum Abschluss des Gesprächsprozesses haben die Teilnehmer eine Erklärung zur Flüchtlingskrise verabschiedet. Darin rufen Bischöfe, Priester und Laien zu Hilfe und Zusammenhalt auf. Katholisch.de dokumentiert die Erklärung im Wortlaut:

  Artikel lesen

Vom Muslim zum Christen

Vom Muslim zum Christen

Flüchtlinge - Geflüchtete Muslime aus dem Iran und aus Afghanistan lassen sich immer häufiger taufen. Als Christen steigen ihre Chancen auf Asyl in Deutschland, weil sie sonst in ihren Heimatländern verfolgt würden. Aber ist das auch der Grund für den Übertritt?

  Artikel lesen

"Bischweija" heißt langsam

"Bischweija" heißt langsam

Flüchtlinge - Unzählige Freiwillige helfen in ganz München, Flüchtlinge willkommen zu heißen und mit dem Nötigsten zu versorgen. Unsere Autorin hat am Hauptbahnhof mit angepackt. Dort hatte sie eine ganz besondere Begegnung mit einem kleinen, willensstarken Jungen.

  Artikel lesen

Ein Netz aus Hilfe

Ein Netz aus Hilfe

Deutschland - Papst Franziskus rief am Sonntag jede katholische Einrichtung Europas auf, eine Flüchtlingsfamilie aufzunehmen. Schon am Tag danach haben sich viele deutsche Bistümer zu Wort gemeldet. Katholisch.de sammelt die Informationen aus den Diözesen.

  Artikel lesen

Frischer Glanz

Frischer Glanz

Standpunkt - Uwe Bork über den Papst-Appell zur Aufnahme von Flüchtlingen

  Artikel lesen

"Franziskus rennt offene Türen ein"

"Franziskus rennt offene Türen ein"

Flüchtlinge - Der Appell von Papst Franziskus, jede kirchliche Einrichtung in Europa möge mindestens eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen, fällt in Deutschland auf fruchtbaren Boden. Katholisch.de zeigt Beispiele kirchlichen Engagements für Flüchtlinge.

  Artikel lesen

Franziskus: Jede Pfarrei soll eine Familie aufnehmen

Franziskus: Jede Pfarrei soll eine Familie aufnehmen

Flüchtlinge - Ein klarer Auftrag von Papst Franziskus an die Kirche in Europa: Jede Pfarrei, jedes Kloster und jede kirchliche Einrichtung soll wenigstens eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen. Um zu zeigen, wir ernst er es meint, will er mit gutem Beispiel vorangehen.

  Artikel lesen

Spontaner Willkommensgruß

Spontaner Willkommensgruß

Flüchtlinge - So ist das sonst, wenn sich Weltmeister oder Olympiasieger ankündigen: In Trauben warten in diesen Tagen die Menschen am Münchener Hauptbahnhof, um Flüchtlinge willkommen zu heißen. Am Samstag mischten sich darunter auch zwei prominente Kirchenleute.

  Artikel lesen

Eine "Abwägungssache"

Eine "Abwägungssache"

Flüchtlinge - Das Foto mit der Leiche des dreijährigen Aylan am Strand von Bodrum ging um die Welt - und das in kürzester Zeit. Und auch zwei Tage danach sorgt das Bild auch bei kirchlichen Medienexperten wie dem Münchener Ethiker Alexander Filipovic für emotionale Debatten.

  Artikel lesen

Er hieß Aylan

Er hieß Aylan

Flüchtlinge - Ein kleiner Junge liegt am Strand, fast sieht es aus, als würde er schlafen - doch sein Gesicht liegt im Wasser. Er ist tot. Die Fotos des syrischen Jungen Aylan gehen um die Welt. Sie zeigen auf entsetzliche Weise das ganze Elend der Flüchtlinge.

  Artikel lesen

Was die Kirchen tun

Was die Kirchen tun

Flüchtlinge - Die Kirchen in Deutschland haben ihre Hilfe für Flüchtlinge deutlich ausgebaut. Viele Bistümer und Landeskirchen haben - zum Teil millionenschwere - Sonderetats für die Betreuung der Asylsuchenden eingerichtet. Katholisch.de gibt einen Überblick.

  Artikel lesen

Misereor beklagt Abwehrhaltung gegenüber Flüchtlingen

Misereor beklagt Abwehrhaltung gegenüber Flüchtlingen

Flüchtlinge - Das katholische Hilfswerk Misereorfordert von der Europäischen Union die Abkehr von einer "auf Abwehr ausgerichteten Haltung" gegenüber Flüchtlingen. Die Zivilgesellschaft sei in ihrer Willkommenshaltung weiter als die Politik.

  Artikel lesen

"Es gibt keine Fremden in Deiner Familie"

"Es gibt keine Fremden in Deiner Familie"

Flüchtlinge - Mehr als 70 Leichen wurden nach dem Flüchtlingsdrama in Österreich aus einem Lastwagen geborgen. Zeitgleich wurde das Kentern von zwei Flüchtlingsbooten vor der libyschen Küste gemeldet. Katholisch.de ruft zum Gebet für die Opfer auf.

  Artikel lesen

Schwanger und traumatisiert

Schwanger und traumatisiert

Flüchtlinge - Die katholischen Schwangerenberatungsstellen verzeichnen einen wachsenden Zulauf durch Flüchtlinge. Oft seien die Frauen traumatisiert und in schlechter gesundheitlicher Verfassung, sagt die Familienreferentin der Caritas, Sabine Fähndrich.

  Artikel lesen

"Worte allein genügen nicht"

"Worte allein genügen nicht"

Flüchtlinge - Kardinal Reinhard Marx hat die rechte Hetze gegen Flüchtlinge scharf kritisiert: Da eine Belehrung der Radikalen nicht genüge, müsse man "die rechtsstaatlichen Mittel anwenden". Auch die Evangelische Kirche in Deutschland positioniert sich deutlich.

  Artikel lesen

"Wir müssen eine Gegenatmosphäre schaffen"

"Wir müssen eine Gegenatmosphäre schaffen"

Flüchtlinge - Während Bundeskanzlerin Merkel heute die Flüchtlingsunterkunft in Heidenau besuchte, diskutieren Kirchenvertreter, wie auf die zunehmenden fremdenfeindlichen Übergriffe reagiert werden kann. Auch von den Pfarreien fordern sie weiteres Engagement.

  Artikel lesen

Vorbild Island

Vorbild Island

Flüchtlinge - 80 Prozent der in den vergangenen Jahren nach Deutschland eingewanderten Menschen sind Katholiken. Sie willkommen zu heißen ist das Anliegen der Diaspora-Aktion des Bonifatiuswerks. Im hohen Norden hat sich das Hilfswerk schlau gemacht, wie Integration gelingt.

  Artikel lesen

Schutz und Aufnahme statt Abwehr!

Schutz und Aufnahme statt Abwehr!

Flüchtlinge - Voraussichtlich 800.000 Asylsuchende in Deutschland im Jahr 2014: Eine Herausforderung für Politik und Gesellschaft. Im Gastbeitrag rechnet Stefan Keßler vom Jesuiten-Flüchtlingsdienst mit Politikern ab, die jetzt ein Ende der Hilfsbereitschaft heraufbeschwören.

  Artikel lesen

"Asylrecht ist Menschenrecht"

"Asylrecht ist Menschenrecht"

Flüchtlinge - Zum Abschluss seiner Balkanreise sprach Kardinal Rainer Maria Woelki über die Situation vor Ort und die aktuelle deutsche Flüchtlingspolitik. Sein Fazit: Beim Asylrecht besteht weiter Diskussionsbedarf.

  Artikel lesen

Klartext vom Kardinal

Klartext vom Kardinal

Flüchtlinge - Ausgerechnet Kardinal Woelki, der Glocken für die Toten Flüchtlinge läutet, spricht sich für die konsequente Abschiebungen aus. Doch ist das kein Widerspruch, denn er verweist so auf ein weiteres großes Problem: die misslungene deutsche Einwanderungspolitik.

  Artikel lesen

"Wir müssen uns das leisten"

"Wir müssen uns das leisten"

Flüchtlinge - Der Präsident des Deutschen Caritasverbandes, Peter Neher, fordert die Politik auf, größere Anstrengungen zur Bewältigung der Flüchtlingskrise aufzubringen. "Es muss mehr getan werden, um die Flüchtlingsunterbringung besser zu regeln", sagte Neher am Mittwoch.

  Artikel lesen

Woelki für konsequente Abschiebungen

Woelki für konsequente Abschiebungen

Albanien-Reise - Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki hat sich für eine schnelle Abschiebung von Flüchtlingen aus Balkanstaaten ausgesprochen. Das Asylrecht müsse angesichts vieler Armutsflüchtlinge vor Missbrauch geschützt werden.

  Artikel lesen

"Manche können nicht mal einen Bleistift halten"

"Manche können nicht mal einen Bleistift halten"

Flüchtlinge - Der Krieg in Syrien hat fast 12 Millionen Menschen vertrieben und beraubt eine ganze Generation von Kindern und Jugendlichen ihrer Zukunft. Denn an eine vernünftige Schulausbildung ist in den meisten Flüchtlingslagern kaum zu denken.

  Artikel lesen

"Flüchtlingsfrage wird missbraucht"

"Flüchtlingsfrage wird missbraucht"

Flüchtlinge - In Flüchtlingsdebatte hat der künftige Berliner Erzbischof Heiner Koch eine zunehmende Fremdenfeindlichkeit kritisiert. Unterdessen diskutieren Vertreter aus Politik und Kirche darüber, ob sich ein "nationaler Pakt für Flüchtlinge" realisieren lässt.

  Artikel lesen

"Wir können mehr Flüchtlinge verkraften"

"Wir können mehr Flüchtlinge verkraften"

Gesellschaft - Die Zahl der Menschen, die aus den Krisenherden der Welt nach Deutschland fliehen, steigt. Dabei wird auch die Fremdenfeindlichkeit immer stärker. Kardinal Reinhard Marx und Erzbischof Ludwig Schick haben dazu deutliche Worte gefunden.

  Artikel lesen

Ferien für Flüchtlinge

Ferien für Flüchtlinge

Flüchtlinge  - In Bayern haben die Schulferien begonnen - auch für die rund 650 minderjährigen Flüchtlinge in München. Um sie von den Sorgen des Alltags abzulenken, gibt es für sie ein spezielles Ferienprogramm. An dem beteiligt sich auch die Kirche.

  Artikel lesen

Ein Stück Deutschland zu zehnt

Ein Stück Deutschland zu zehnt

Flüchtlinge - In der Caritas-Unterkunft am Dortmunder Ostpark teilen sich zehn Flüchtlinge einen Raum - und es sollen noch mehr werden. Trotz des schwierigen Starts blicken die Bewohner voller Hoffnung auf ihre Zukunft in Deutschland.

  Artikel lesen

Ein Jahr und kein Zurück

Ein Jahr und kein Zurück

Flüchtlinge - Rund 200 Christen warten in einem Kloster im Osten des Iraks auf Rückkehr in ihr Heimatdorf, das vor gut einem Jahr von IS-Terroristen eingenommen wurde. Doch die Hoffnung, dass sie ihre Heimat je wiedersehen, schwindet.

  Artikel lesen

Vielfältiges Engagement

Vielfältiges Engagement

Flüchtlinge - Die Themen "Flucht" und "Asyl" sind in unserer Gesellschaft allgegenwärtig. Die Deutsche Bischofskonferenz hat nun ein Internetdossier "Flüchtlingshilfe" eingerichtet: Dort können sich Leser über das Engagement der Bistürmer und Hilfswerke informieren.

  Artikel lesen

Sankt Martin zum Vorbild

Sankt Martin zum Vorbild

Flüchtlinge - Schon länger beherbergt das ehemalige Benediktinerkloster Weingarten Flüchtlinge. Nun werden noch mehr Schutzsuchende aufgenommen: Das Kloster dient ab sofort als sogenannte bedarfsorientierte Erstaufnahmestelle, teilte das Bistum Rottenburg-Stuttgart mit.

  Artikel lesen

Die Sprache wird unwichtig

Die Sprache wird unwichtig

Gesellschaft - Die einen sind der Sprache noch nicht mächtig, die anderen beginnen, sie zu vergessen: Bei einem Projekt in Hamburg sind Flüchtlingskinder auf Demenzkranke getroffen. Sie haben gemeinsam gespielt, gesungen, gegessen - und voneinander gelernt.

  Artikel lesen

"Bei Willi passiert uns nichts"

"Bei Willi passiert uns nichts"

Flüchtlinge - Dass es Menschen gibt, die sich gegen Asylbewerber in ihrer Nachbarschaft wehren, kann Willi Ernst nicht verstehen. Der Paderborner lebt mit einer syrischen Flüchtlingsfamilie unter einem Dach. Und findet seine Hilfe selbstverständlich.

  Artikel lesen

Diskussion ums Asyl

Diskussion ums Asyl

Flüchtlinge - Kommunen kommen ob der täglich ankommenden Flüchtlinge an den Rand ihrer Kapazitäten: Die Frage, wie diesem Ansturm zu begegnen ist, ist derzeit eine der meistdiskutierten der Republik. Besonders zu den Asylsuchenden aus dem Balkan gibt es unterschiedliche Meinungen.

  Artikel lesen

Menschenrecht oder illegal?

Menschenrecht oder illegal?

Kirchenasyl - Die Fallzahlen beim Kirchenasyl steigen weiter stark an. Laut Kritikern beanspruchen die Kirchen dabei eine Sonderrolle, um die bestehende Gesetzgebung zu übergehen. Fakt ist: Sie versuchen derzeit eine Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration.

  Artikel lesen

"Menschen statt Grenzen schützen"

"Menschen statt Grenzen schützen"

Flüchtlinge - Mit seinem dunklen Klang hat der "Dicke Pitter", die größte Glocke des Kölner Doms, am Freitagabend eine Solidaritätsaktion "23.000 Glockenschläge für Flüchtlinge" eingeläutet. Kardinal Rainer Maria Woelk sprach vor 4.000 Teilnehmern eindrucksvolle Worte.

  Artikel lesen

"Wir dürfen nicht beim Sterben zusehen"

"Wir dürfen nicht beim Sterben zusehen"

Flüchtlinge - Der Tod hunderter Flüchtlinge im Mittelmeer am vergangenen Wochenende hat eine anhaltende Debatte über die europäische Flüchtlingspolitik ausgelöst. Verschiedene Ansätze für Sofortmaßnahmen und längerfristige Hilfeleistungen werden diskutiert. Heiko Habbe vom Jesuiten-Flüchtlingsdienst begrüßt die Vorschläge zur Seenotrettung. Zugleich verurteilt er die verschlossenen Grenzen Europas.

  Artikel lesen

"Größtes Massengrab Europas"

"Größtes Massengrab Europas"

Flüchtlinge - Eine Katastrophe spielt sich ab vor den Toren Europas: Erneut sind am Wochenende Hunderte Menschen ertrunken, als sie versuchten, mit Booten das Mittelmeer in Richtung Europa zu überqueren. Am Montag meldeten sich Vertreter von Kirche, Politik und Gesellschaft mit der einhelligen Botschaft zu Wort, solche Tragödien zukünftig unbedingt verhindern zu wollen. Immer häufiger wird zudem die Wiedereinführung der italienischen Rettungsoperation "Mare Nostrum" gefordert.

  Artikel lesen

Nach dem Trauma

Nach dem Trauma

Flüchtlinge - Aus den Fenstern der alten Kaplanei gleich unterhalb der Kirche Sankt Martin fällt warmes Licht. Über der Türklingel am grün-weiß gestreiften Hauseingang klebt ein handbeschriebener Zettel: "Family 1, Family 2, Family 3". Darunter viele arabische Namen. Zwölf Menschen sind im Oktober hier eingezogen, nur wenige Wochen nachdem katholisch.de über das Flüchtlingshaus in Bonn-Bad Godesberg berichtet hatte (siehe Textbox).

  Artikel lesen

Warten im Niemandsland

Warten im Niemandsland

Flüchtlinge - Eritrea. Sudan. Ägypten. Israel. Abdes Reise ist die eines klassischen "illegalen" Flüchtlings . Auf dem Landweg hat er sich durchgeschlagen. "Zu viele Eritreer sind im Mittelmeer gestorben." Dann kam das Niemandsland. Wie genau er an den Grenzposten zwischen dem israelischen Kontrollpunkt Erez und dem palästinensischen Gazastreifen geraten ist? Abde zögert, senkt den Blick, murmelt etwas von "einem Fehler". Seine Stimme geht im Gewirr der Stimmen am Checkpoint unter.

  Artikel lesen

Letzte Zuflucht Kirchenasyl

Letzte Zuflucht Kirchenasyl

Flüchtlinge - Aus Angst vor Abschiebung suchen immer mehr Flüchtlinge in Kirchengemeinden Zuflucht. Das hat einen Streit über das Kirchenasyl entfacht. Die Debatte lenke von den wahren Problemen ab, bedauern die christlichen Kirchen.

  Artikel lesen

Tropfen auf den heißen Stein

Tropfen auf den heißen Stein

Flüchtlinge - Am Mittwoch sind die ersten syrischen Flüchtlinge in Hannover gelandet. Sie finden vorerst für zwei Jahre eine neue Heimat in Deutschland. Viel schwerer als ihre Koffer wiegen ihre Erinnerungen an das, was sie hinter sich gelassen haben.

  Artikel lesen

Folgen Sie katholisch.de via     Facebook     Twitter     YouTube     Newsletter

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutzerklärung  |  © 2016