Auf der Flucht

Auf der Flucht

Die Flüchtlingskrise fordert Staat, Gesellschaft und Kirchen mit ganzer Kraft heraus. Auch die katholische Kirche in Deutschland engagiert sich umfangreich in der Flüchtlingsarbeit. Weitere Informationen dazu auf der Themenseite "Auf der Flucht".

Jugendliche Migranten besetzen Kirche in Marseille

23.11.2017  | Frankreich  -  (Bonn) Dutzende minderjährige Flüchtlinge besetzen seit Dienstag eine Kirche in Marseille. Der zuständige Erzbischof duldet den Aufenthalt der Migranten vorerst und versteht ihn als Auftrag.

  Artikel lesen

Di Fabio sieht "Hypermoralisierung" der Kirchen

23.11.2017  | Flüchtlinge  -  (Bonn ) Klimawandel und Ausbeutung der Menschen in Afrika als Grund für Migration? Der ehemalige Bundesverfassungsrichter Udo Di Fabio sieht das anders - und übt vor allem an der katholischen Kirche Kritik.

  Artikel lesen

Neue liturgische Formen für Flüchtlinge?

06.11.2017  | Bischofskonferenz  -  (Köln) Um angemessene Formen der Seelsorge für Flüchtlinge ging es beim dritten katholischen Flüchtlingsgipfel in Köln. Für die Praxis gab es einige konrete Ideen.

  Artikel lesen

Flüchtlinge: Woelki will sich nicht aufhalten lassen

06.11.2017  | Erzbistum Köln  -  (Bonn) Die Flüchtlingsboot-Aktion ist beendet. Nicht jeder fand sie gut. Doch für den Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki ist noch lange nicht Schluss. Er übt erneut scharfe Kritik an Deutschland und Europa.

  Artikel lesen

Die Flüchtlingsfrage ist noch nicht beantwortet

06.11.2017  | Flüchtlinge  -  (Köln) Der Wind weht rauer. Vorbehalte gegenüber Flüchtlingen verschaffen sich zunehmend Gehör. Ein katholischer Gipfel in Köln will Perspektiven aufzeigen - und erhält dafür Rückenwind aus dem Vatikan.

  Artikel lesen

Info

Die Bibel umfasst die Bücher des Alten und Neuen Testaments und ist die Heilige Schrift der Christen. Als Dokument der göttlichen Offenbarung ist die Bibel für Glauben, Leben und Handeln richtungsweisend. Das Wort Bibel ist abgeleitet vom griechischen Biblion, im ursprünglichen Sinn Buch- oder Schriftrolle, Dokument, Brief. Die gebräuchlichere Übersetzung als Buch- bzw. Schriftrolle wirft auch ein Licht auf den lebendigen Entstehungsprozess der Bibel. Über Jahrhunderte wurden die Geschichten des Alten Testaments mündlich weitergegeben bis sie zunächst auf Schriftrollen festgehalten wurden. Die zahlreichen Schriftrollen mit ihren verschiedenen Einzelerzählungen wurden im Laufe der Zeit neu geordnet, die Texte zum Teil überarbeitet und dann zu einem Buch zusammengefügt: So entstand das Alte Testament, der erste Teil der Bibel, der zugleich die Heilige Schrift des Judentums ist und die christliche mit der jüdischen Religion verbindet. Der zweite Teil der Bibel, das Neue Testament, wurde zunächst durch mündliche Erzählungen über Leben und Wirken Jesu weitergegeben, die jedoch zum Teil schon wenige Jahrzehnte nach Tod und Auferstehung Jesu in schriftlicher Form gefasst wurden. Insofern unterscheiden sich die beiden Hauptteile der Bibel, das Alte und das Neue Testament, nicht nur hinsichtlich ihrer Entstehung, ihres Umfangs und Inhalts. Die Originalsprachen des AltenTestaments sind Hebräisch und Aramäisch, der Text des Neuen Testaments ist in Griechisch verfasst.

Die Entstehungsgeschichte der Bibel reicht bis ins 1. Jahrtausend vor Christi Geburt zurück. Die Bibel ist die Geschichte Gottes mit den Menschen und erzählt, wie Menschen Gott begegnet sind und wie diese Erfahrung ihr Leben verändert hat. Viele historisch nachprüfbare Daten und Personen, die in den biblischen Erzählungen zu finden sind, belegen, dass die Geschichte Gottes mit den Menschen nicht einfach erfunden ist. Dabei ist die Bibel mehr als ein Geschichtsbuch – Juden wie Christen glauben, dass die Bibel von Menschen unter der Einwirkung des göttlichen Geistes geschrieben wurde. Die Botschaft Gottes in einer Sammlung von Worten und Sprüchen, von Erzählungen und Dichtungen, die dann als Heilige Schrift oder Wort Gottes bewertet wurden. Die biblischen Texte sind trotz ihres hohen Alters zeitlos und nach wie vor aktuell: Stets geht es um persönliche Fragen und Fragen des Lebens, die Menschen heute genauso umtreiben wie damals.

Nicht alle Texte, die von biblischen Geschichten handelten, wurden automatisch als Heilige Schriften anerkannt und mit in die Bibel aufgenommen. Die Auswahl und Zusammenstellung der <a href="http://katholisch.de/glaube/unsere-bibel/die-bucher-der-bibel">biblischen Bücher</a> folgte bestimmten Kriterien, die maßgebend für die Aufnahme in den so genannten biblischen Kanon waren. Der erste Teil der Bibel, das Alte Testament, ist nach katholischer Zählung eine Sammlung von 46 sehr unterschiedlichen Büchern, die in vier Gruppen zusammengefasst werden: Gesetzbücher, Geschichtsbücher, Lehrbücher und Psalmen und Prophetenbücher. Die evangelische Zählung folgt dieser Einteilung, kommt jedoch nur auf 39 Bücher. Dieser Unterschied ergibt sich aus der Tatsache, dass die Katholische Kirche die sieben auf Griechisch geschriebenen Schriften aus der Zeit zwischen Alten und Neuen Testament in ihren Kanon mit aufgenommen hat. Nach jüdischer Zählung gibt es aufgrund einer wieder anderen Anordnung nur 24 Bücher.

Die Bibel - Neues und altes Testament

Die Entstehung des Neuen Testaments begann ebenfalls mit mündlichen Überlieferungen. Die inzwischen an verschiedenen Orten Palästinas, Syriens, Ägyptens; Kleinasiens (heute Türkei) und Griechenlands lebenden Christen verbreiteten dort die Botschaft Jesu. Die Überlieferung von Jesu Leiden, Tod und Auferstehung wurde bald zum Urbekenntnis der Christen, das im Brief des Apostels Paulus an die Korinther geschrieben steht: „Denn vor allem habe ich euch überliefert, was auch ich empfangen habe: Christus ist für unsere Sünden gestorben, gemäß der Schrift, und ist begraben worden. Er ist am dritten Tag auferweckt worden, gemäß der Schrift“ (1 Korinther 15,3f.) Bis das Neue Testament in seiner heutigen Form fertiggestellt wurde, nutzten die frühen Christen das Alte Testament als Bibel. Im Zuge der christlichen Mission entstanden Briefe an die neugegründeten Gemeinden, etwas später dann die vier Evangelien, die zum Fundament der christlichen Botschaft wurden. Die Texte der Evangelisten Markus, Matthäus und Lukas sind weitgehend parallel aufgebaut, in vielen Textpassagen gibt es wörtliche Übereinstimmungen. Offensichtlich haben die drei Evangelisten dieselben schriftlichen Quellen verarbeitet. Anders das Johannesevangelium, das nicht nur einen anderen Aufriss bietet, sondern auch andere Quellen benutzt hat. Nur in der Leidensgeschichte Jesu greifen die vier Evangelisten auf dieselbe Überlieferung zurück. Ähnlich wie bei der Entstehung des Alten Testaments gab es auch bei der Entstehung des Neuen Testaments etliche Schriften, die nicht die Kriterien für die Aufnahme in den Kanon erfüllten und dementsprechend dann nicht in die Sammlung der neutestamentlichen Texte aufgenommen wurden. Es dauerte bis zum 4. Jahrhundert, bis der neutestamentliche Kanon in seiner heutigen Form festgelegt war: 27 Schriften, die auf folgende Gruppen aufgeteilt wurden: Evangelien, Apostelgeschichte, Briefe des Apostels Paulus, Katholische Briefe und Offenbarung des Johannes.

In der Bibel wurde das Alte Testament dem Neuen Testament vorangestellt, um den sachlichen Vorrang und die bleibende Bedeutung der jüdischen Bibel für den christlichen Glauben in Erinnerung zu halten.

Wenn der Traum von Europa im Sterben liegt

20.09.2017  | Flüchtlinge  -  (Catania) Europa ist für viele Flüchtlinge ein Synonym für Freiheit und Wohlstand. Doch wie sieht die Realität aus? Katholisch.de hat den Hotspot im sizilianischen Pozzallo besucht, um Antworten zu bekommen.

  Artikel lesen

"In den Gesichtern habe ich diesen Schmerz gesehen"

08.09.2017  | Flüchtlinge  -  (Catania) Erzbischof Stefan Heße hat auf Sizilien mit Flüchtlingen gesprochen. Im Interview mit katholisch.de klagt der deutsche Flüchtlingsbischof über verschlossene Türen und die EU-Flüchtlingspolitik.

  Artikel lesen

Woelki kritisiert Türkei-Deal: Eine Schande für Europa

08.09.2017  | Flüchtlinge  -  (Köln) Der Kölner Kardinal Woelki macht aus seiner Verärgerung über Europas Flüchtlingspolitik keinen Hehl. Unmenschliche Zustände in afrikanischen Flüchtlingscamps seien ein zu hoher Preis für die Senkung der Migrantenzahl , sagt er.

  Artikel lesen

Heße gegen Rückführung von Flüchtlingen nach Libyen

06.09.2017  | Flüchtlinge  -  (Pozzallo/Catania) Flüchtlingsbischof Stefan Heße besucht derzeit Sizilien, um sich ein Bild der Lage zu machen. Die Flüchtlingseinrichtungen dort findet er vorbildhaft - die Politik der Regierung allerdings nicht.

  Artikel lesen

Kardinal Woelki ist wütend über Flüchtlingspolitik

03.09.2017  | Flüchtlinge  -  (Köln) Wie die Politik derzeit mit Flüchtlingen umgeht, löst beim Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki Wut aus. Er erläutert, was er besonders "zynisch" findet und was ihn "richtig ärgerlich" macht.

  Artikel lesen

Erzbischof Heße: Die Willkommenskultur lebt, aber...

25.08.2017  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Seit zwei Jahren ist Stefan Heße "Flüchtlingsbischof". In dieser Zeit hat sich einiges geändert. Im Interview spricht er über ein raueres Klima gegenüber Migranten und Flüchtlinge als Wahlkampfthema.

  Artikel lesen

"Europa verrät seine christlichen Werte"

18.08.2017  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Europa darf sich nicht abschotten, sagt Jesuit und Flucht-Experte Frido Pflüger. Im katholisch.de-Interview erklärt er, was sich an der Situation etwa im Mittelmeer dringend ändern muss.

  Artikel lesen

Caritas wirft EU "Hilflosigkeit" vor

17.08.2017  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Nach dem vorläufigen Stopp der Seenotrettung von Flüchtlingen auf dem Mittelmeer übt die Caritas scharfe Kritik an der Europäischen Union. Abschottung allein könne in der Flüchtlingskrise keine Lösung sein.

  Artikel lesen

Europas Schande

16.08.2017  | Standpunkt  -  (Bonn) Steffen Zimmermann über das Flüchtlingsdrama auf dem Mittelmeer

  Artikel lesen

Das Dilemma im Mittelmeer

11.08.2017  | Standpunkt  -  (Bonn) Thomas Winkel über Retter und Schlepper im Mittelmeer

  Artikel lesen

Italiens Kirche warnt Seenotretter vor Naivität

10.08.2017  | Flüchtlinge  -  (Rom) Die italienische Regierung drängt private Seenotretter zur Einhaltung strenger Regeln. Auch der Vorsitzende der italienischen Bischofskonferenz wendet sich an die Helfer und mahnt zu Verantwortung.

  Artikel lesen

Italien ermittelt nach Seenotrettung gegen Pater

10.08.2017  | Flüchtlinge  -  (Rom) Mussie Zerai kam einst selbst als Flüchtling aus Eritrea nach Italien. Heute ist er Priester und hilft Menschen, die sein Schicksal teilen. Nun ist er dadurch ins Visier der Justiz geraten.

  Artikel lesen

"Es ist ein Skandal für den Leib Christi"

22.07.2017  | USA  -  (Bonn) Donald Trumps Reform der Einwanderung sorgt für Proteste in den USA. Auch einen texanischen Bischof bringen Mauerbau und Massenabschiebungen in Rage. In einem Hirtenbrief macht er seinem Ärger Luft.

  Artikel lesen

Darum schläft der Päpstliche Almosenmeister im Büro

14.06.2017  | Vatikan  -  (Bonn) Der Papst will, dass sein Almosenmeister statt am Schreibtisch bei den Menschen ist. Im Büro verbringt Erzbischof Konrad Krajewski dennoch viel Zeit, nämlich zum Schlafen. Sein Bett belegen andere.

  Artikel lesen

"Kirchenasyl heilt das Versagen der Politik nicht"

13.06.2017  | Staat-Kirche-Verhältnis  -  (Bonn) Gemeinden, die Kirchenasyl anbieten, hören oft den Vorwurf "Abschiebe-Verhinderer" zu sein, sagt die evangelische Pfarrerin Dietlind Jochims. Katholisch.de erklärt sie, warum das die Gläubigen wütend macht.

  Artikel lesen

Käßmann kritisiert Abschiebungen von Konvertiten

29.05.2017  | Flüchtlinge  -  (Passau) Deutschland könne nicht alle Flüchtlinge aufnehmen, sagt Margot Käßmann. Doch christliche Konvertiten bräuchten besonderen Schutz. Und noch weitere Abschiebungen kritisiert die Theologin deutlich.

  Artikel lesen

De Maizière an Kirchen: "Seid doch mal realistischer"

28.05.2017  | Flüchtlinge  -  (Leipzig) Nach seinem Parteifreund Jens Spahn hat auch Innenminister Thomas de Maizière mehr Realitätssinn von den Kirchen gefordert. Zustimmung erhielt er ausgerechnet von einem der höchstrangigen Kirchenvertreter.

  Artikel lesen

"Das ist kein Horrorfilm, das ist die Wirklichkeit"

24.05.2017  | Flüchtlinge  -  (Rom) Am Mittwoch spielen sich auf dem Mittelmeer grauenerregende Szenen ab. Nach dem Kentern eines Flüchtlingsbootes sind mindestens 34 Menschen ertrunken. Die meisten waren noch Kleinkinder.

  Artikel lesen

Kirchen warnen vor fundamentalistischen Missionaren

23.05.2017  | Flüchtlinge  -  (München) Besonders unter Migranten haben Fundamentalisten oft leichtes Spiel. Nun warnen die Kirchen und wollen aufklären. Denn besonders eine Wissenslücke erleichtert den Missionaren die Arbeit.

  Artikel lesen

"Nicht die Spaltung der Gesellschaft herbeireden"

03.05.2017  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Erzbischof Stefan Heße ist der Flüchtlingsbeauftragte der deutschen Bischöfe. Er spricht zum gesellschaftlichen Zusammenhalt, zu den AfD-Aufrufen, zum Kirchenaustritt und zu Taufen muslimischer Flüchtlinge.

  Artikel lesen

Medien spekulieren über Papstreise nach Sizilien

01.05.2017  | Papstreisen  -  (Rom) Kaum ist der Ägypten-Besuch beendet, wird in Italien über die nächste Reise des Papstes spekuliert. Diesmal soll es Franziskus nach Sizilien ziehen - mit einem besonderen Anliegen.

  Artikel lesen

"Ich habe für jeden einzelnen Toten gebetet"

19.04.2017  | Flüchtlinge  -  (Valletta) Der Kölner Regamy Thillainathan will helfen; darum ist er Priester geworden. Unzähligen Menschen hat er an Ostern als Flüchtlingsretter auf dem Mittelmeer geholfen. Doch für manche konnte er nur noch beten.

  Artikel lesen

Heße fordert bessere medizinische Hilfe für Illegale

16.03.2017  | Migration  -  (Berlin) Migrationsbischof Stefan Heße ist eindeutig: Der Staat darf illegale Einwanderer abschieben. Aber er darf ihnen nicht verwehren, was sie für ein menschenwürdiges Leben brauchen.

  Artikel lesen

Zeitung: 2016 mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge

26.02.2017  | Kriminalität  -  (Berlin) Laut einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hat es im vergangenen Jahr in Deutschland 3.533 Angriffe auf Flüchtlinge und Flüchtlingsunterkünfte gegeben.

  Artikel lesen

Jesuiten gegen verschärfte Abschiebehaft

14.01.2017  | Politik  -  (Berlin) Die Pläne von Innenminister de Maiziere stellten den Rechtsstaat infrage, kritisiert der Jesuiten-Flüchtlingsdienst. Die Lösung für einen besseren Schutz vor Terrorattacken sei eine andere.

  Artikel lesen

Italien schließt Flüchtlingsabkommen mit Kirche

12.01.2017  | Flüchtlinge  -  (Rom) Zu häufig werden die im Mittelmeer sterbenden Flüchtlinge nur betrauert – die italienische Kirche will das ändern. Ein wegweisendes Abkommen zwischen Staat und Kirche soll jetzt Leben retten.

  Artikel lesen

Papst lobt Deutschlands Flüchtlingspolitik

09.01.2017  | Vatikan  -  (Vatikanstadt) Die Migration dürfe in Europa nicht einige Länder gleichgültig lassen, während andere die Last trügen, sagte Franziskus vor dem Diplomatischen Corps. Doch auch an die Flüchtlinge stellt er Forderungen.

  Artikel lesen

Licht der Hoffnung in dunkler Zeit

24.12.2016  | Weihnachten  -  (Köln) Der Zuspruch für rechtspopulistische Bewegungen bereitet Erzbischof Stefan Heße Sorgen. Es sei kein Zufall, dass die Weihnachtsgeschichte Jesus als Flüchtling porträtiert, schreibt Heße in seinem Gastbeitrag an Heiligabend.

  Artikel lesen

"Adventskranz" auf Arabisch

22.12.2016  | Weihnachten  -  (Nürnberg) Im Integrationskurs sollen Flüchtlinge und Zuwanderer nicht nur Deutsch lernen, sondern auch etwas über das Leben in Deutschland. Dazu gehören auch Lebkuchen, Adventskalender und Weihnachtsmärkte.

  Artikel lesen

Wenn die Tränen versiegen

22.12.2016  | Flüchtlinge  -  (Stuttgart) Im Nahen Osten als Minderheit vom "Islamischen Staat" bedroht, haben christliche Flüchtlinge es auch in Deutschland oft nicht leicht. Schutz für die Glaubensgeschwister bieten hierzulande auch Klöster.

  Artikel lesen

"Wir werden nicht islamisiert"

20.12.2016  | Flüchtlinge  -  (Köln) Kaum ein deutscher Bischof positioniert sich in der Flüchtlingsdebatte so eindeutig wie der Kölner Kardinal Rainer Woelki. Und er hat auch nicht vor, dies zu ändern, erzählt der 60-Jährige im Interview.

  Artikel lesen

Oberbürgermeister werben für Flüchtlingshilfe

11.12.2016  | Vatikan  -  (Vatikanstadt/Würzburg/Bonn) Über 70 Bürgermeister aus Europa und Afrika haben im Vatikan an einer Konferenz zur Flüchtlingshilfe teilgenommen. Darunter auch etliche deutsche Stadtoberhäupter. In einer Kernfrage waren sich alle einig.

  Artikel lesen

Franziskus: Krippe ruft zu Solidarität auf

09.12.2016  | Weihnachten  -  (Bonn/Vatikanstadt) Die Krippendarstellung mit der Heiligen Familie erinnert an das Schicksal der Flüchtlinge, sagt Papst Franziskus. Die Weihnachtskrippe auf dem Petersplatz macht das in diesem Jahr besonders deutlich.

  Artikel lesen

CDU-Politiker: Härtere Asylpolitik nicht unchristlich

05.12.2016  | Politik  -  (Passau) CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn mahnt vor dem Bundesparteitag eine Begrenzung der Zuwanderung an - und erklärt, warum das dem christlichen Menschenbild nicht widerspreche.

  Artikel lesen

Schick: Christliche Flüchtlinge nicht bevorzugen

01.12.2016  | Religion  -  (Berlin) Die deutschen Bischöfe rufen zu mehr Solidarität mit "verfolgten und bedrängten Christen" auf. Gleichzeitig lehnen sie es ab, christliche Flüchtlinge bevorzugt zu behandeln.

  Artikel lesen

Nach der Flucht kommt der Deutschunterricht

28.11.2016  | Flüchtlinge  -  (Aachen) Sie sind allein und weit weg von zu Hause: Im Jugendhilfezentrum Maria im Tann bei Aachen versuchen unbegleitete minderjährige Flüchtlinge die ersten Schritte in ein neues Leben. Katholisch.de hat sie besucht.

  Artikel lesen

Feige: Neue Mauern sind keine Lösung

27.11.2016  | Flüchtlinge  -  (Magdeburg) Der Magdeburger Bischof Gerhard Feige plädiert mit Blick auf die Flüchtlinge in Deutschland für mehr Gelassenheit. Im Umgang mit Flüchtlingen zeige sich auch, welcher Geist in der Gesellschaft herrsche.

  Artikel lesen

Marx: Welthandel soll Fluchtursachen bekämpfen

23.11.2016  | Flüchtlinge  -  (München) Damit nicht so viele Menschen weltweit zur Flucht gezwungen sind, soll die Welthandelsorganisation mithelfen, forderte Kardinal Reinhard Marx. Zur Begründung zog er einen eindringlichen Vergleich.

  Artikel lesen

Umfrage zeigt Unkenntnis über Flüchtlingssterben

21.11.2016  | Flüchtlinge  -  (Hamburg) Weil weniger Flüchtlinge nach Deutschland kommen, gehen viele Menschen offenbar davon aus, dass sich die Lage auf den Flüchtlingsrouten entschärft habe. Hilfswerke warnen: Das Gegenteil ist der Fall.

  Artikel lesen

Kritik an "gesetzgeberischer Schnappatmung"

14.11.2016  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Der Jesuiten-Flüchtlingsdienst hat die asylrechtlichen Neuregelungen der vergangenen Monate scharf kritisiert. Vor allem der ausgesetzte Familiennachzug für viele Flüchtlinge sei "eine Tragödie".

  Artikel lesen

"Grazie Mille, Papa Francesco"

30.10.2016  | Flüchtlinge  -  (Rom) Vom Flüchtlingslager auf Lesbos nach Rom: Rami, ein muslimischer Zimmermann, lebt ein völlig neues Leben. Das hat nicht zuletzt mit einem ganz besonderen Schutzengel zu tun.

  Artikel lesen

Open Doors: Christliche Flüchtlinge mit Tod bedroht

17.10.2016  | Hilfswerke  -  (Berlin) Eine erste Studie im Frühjahr war stark kritisiert worden. Nun hat das Hilfswerk "Open Doors" weitaus mehr christliche Flüchtlinge in Deutschland zu ihrer Lage befragt - und eine eindeutige Antwort bekommen.

  Artikel lesen

Franziskus: Abweisende Christen sind Heuchler

13.10.2016  | Ökumene  -  (Bonn/Rom/Vatikanstadt) Ein Mädchen aus Sachsen-Anhalt fragt den Papst nach seiner Meinung zur Fremdenfeindlichkeit im Osten Deutschlands. Das Urteil von Franziskus fällt unmissverständlich aus.

  Artikel lesen

Papst fordert mehr Hilfe für geflüchtete Kinder

13.10.2016  | Flüchtlinge  -  (Vatikanstadt) Weltweit sind so viele Menschen wie nie zuvor auf der Flucht. Gerade den Minderjährigen unter ihnen gehe es besonders schlecht, prangert Papst Franziskus an. Er formuliert einen dringenden Appell.

  Artikel lesen

Kirche irritiert über Politiker-Aussage

09.10.2016  | Flüchtlinge  -  (Erfurt) Thüringens CDU-Fraktionschef Mike Mohring beklagte jüngst, dass die Kirchen sich bei politischen Fragen zu sehr einmischten. Nun reagiert das Katholische Büro und kündigt eine Konsequenz an.

  Artikel lesen

Wie das Deutschlandflair verbindet

30.09.2016  | Flüchtlinge  -  (Frankfurt) Wo die Muttersprache gesprochen wird, fühlt man sich schnell zuhause. Deshalb kommen immer mehr christliche Flüchtlinge aus dem Nahen Osten zur Maroniten Mission nach Frankfurt. Ein Besuch.

  Artikel lesen

CSU-Minister ist sauer auf die Kirche

28.09.2016  | Politik  -  (München) Winfried Bausback, bayerischer Justizminister und Katholik, hält die Kritik der Kirche an seiner Partei für "überzogen" und "unchristlich". Die Politik der CSU werde komplett missverstanden.

  Artikel lesen

Heße lädt zum zweiten Katholischen Flüchtlingsgipfel

27.09.2016  | Flüchtlinge  -  (Hamburg/Frankfurt) Am Donnerstag werden in Frankfurt 120 Praktiker und Experten zum zweiten Katholischen Flüchtlingsgipfel erwartet. Flüchtlingsbischof Stefan Heße will dabei den Blick vor allem in die Zukunft richten.

  Artikel lesen

"Wir haben die Bedeutung von Religion unterschätzt"

20.09.2016  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Religion spielt eine wichtige Rolle bei der Integration von Einwanderern, sagt Bundesinnenminister de Maizière. Dabei müssten die Deutschen zunächst an ihren eigenen Glauben denken.

  Artikel lesen

Syrienkrieg: Bislang fast eine halbe Million Tote

19.09.2016  | Krieg  -  (Bonn/Salzburg/Brüssel) Fast 500.000 Menschen haben im Syrienkrieg bereits ihr Leben verloren, schätzt ein Nahost-Experte der Caritas Salzburg. Doch auch den Überlebenden drohe eine düstere Zukunft.

  Artikel lesen

Weder christlich noch sozial

08.09.2016  | Meinung  -  (Hamburg) Laut CSU sollen Zuwanderer aus dem "christlich-abendländischen Kulturkreis" Vorrang haben. Mit der Sorge um das Christentum kann der Vorschlag aber nichts zu tun haben, glaubt Felix Neumann. Er vermutet andere Motive.

  Artikel lesen

Ein Jahr danach

05.09.2016  | Bistümer  -  (Bonn) Am 5. September 2015 beschloss die Bundesregierung, die Grenzen für Flüchtlinge aus Ungarn zu öffnen. Danach brauchten tausende Menschen in kurzer Zeit Hilfe. Wie ist es der katholischen Flüchtlingshilfe seither ergangen?

  Artikel lesen

Genn empfängt ghanaischen Flüchtling

31.08.2016  | Bistum Münster  -  (Münster) In der vergangenen Woche wurde Issa Ali in einem Münsteraner Kloster festgenommen. Dort hatte er um Kirchenasyl gebeten. Nun hat Bischof Felix Genn den Ghanaer im Bischofshaus empfangen.

  Artikel lesen

Die Möglichmacherin

31.08.2016  | Flüchtlinge  -  (München) Zehntausende Flüchtlinge kamen vor einem Jahr am Münchner Hauptbahnhof an. Die Bilder aus Bayerns Landeshauptstadt gingen um die Welt. Marina Lessig koordinierte damals die Hilfe der Freiwilligen.

  Artikel lesen

Mit dem Bischof unter einem Dach

28.08.2016  | Bistum Speyer  -  (Speyer) Der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann lebt mit einer aus Somalia geflüchteten Familie unter einem Dach. Beim Besuch im Vikarienhof berichten sie, wie das nachbarschaftliche Zusammenleben klappt.

  Artikel lesen

Eine dünne Wand zwischen Kreuz und Kaaba

26.08.2016  | Flüchtlinge  -  (Mannheim) Nicht alle Muslime fühlen sich mit den christlichen Symbolen im Saal wohl. Trotzdem sind sich die Beteiligten einig: Der interreligiöse Gebetsraum in einer Mannheimer Flüchtlingseinrichtung funktioniert.

  Artikel lesen

Braun oder bunt?

21.08.2016  | Flüchtlinge  -  (Heidenau) Tagelang ist Heidenau im August 2015 Synonym für Rassismus. Vor einer Unterkunft in der sächsischen Stadt entlädt sich der Hass auf Flüchtlinge. Ein Jahr später blicken die Bewohner der Stadt zurück.

  Artikel lesen

Bedford-Strohm fordert "realistische Asylpolitik"

16.08.2016  | Flüchtlinge  -  (Düsseldorf) "Es geht nicht darum, die Welt zu umarmen und jeden nach Deutschland zu holen": Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, fordert eine realistische Asylpolitik.

  Artikel lesen

Priesterweihe in irakischem Flüchtlingscamp

09.08.2016  | Flüchtlinge  -  (Bonn/Erbil) Ein Zeichen der Gnade mitten im Elend: Drei junge Männer haben in einem irakischen Flüchtlingslager die Priesterweihe empfangen. Das Fest fiel fast genau auf den Jahrestag ihrer Vertreibung.

  Artikel lesen

Wie viel Toleranz muss sein?

08.08.2016  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Wie viel Rücksicht müssen Behörden und Gesellschaft auf die Rechtstraditionen und religiösen Überzeugungen von Zuwanderern nehmen? Aus der Diskussion über Migration ist eine deutsche Wertedebatte geworden.

  Artikel lesen

Papst bestärkt Flüchtlings-Team

06.08.2016  | Olympia  -  (Vatikanstadt) Erstmals nimmt an den Olympischen Spielen auch ein Flüchtlingsteam teil. Am Samstag schickte Papst Franziskus den Athleten des "Team Refugee" eine Botschaft. Darin stellte er ihnen eine Aufgabe.

  Artikel lesen

Dramatische Schattenseiten

28.07.2016  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Schutzsuchende Frauen und Minderjährige sind auch in deutschen Flüchtlingsunterkünften der Gefahr von Gewalt und sexuellen Übergriffen ausgesetzt. Neue Mindeststandards sollen den Schutz verbessern.

  Artikel lesen

Allein in der Fremde

24.07.2016  | Flüchtlinge  -  (Berlin) 60.000 Jugendliche sind im vergangenen Jahr ohne ihre Familien nach Deutschland geflohen. Hier müssen sie neben der Integration müssen sie noch eine andere große Aufgabe bewältigen: Teenager sein.

  Artikel lesen

Vatikan: Papst und Polens Bischöfe einig

23.07.2016  | Flüchtlinge  -  (Vatikanstadt) Die polnischen Bischöfe stellen sind in der Flüchtlingsfrage an die Seite von Papst Franziskus. Zugleich wirbt der Sprecher der polnischen Bischofskonferenz um Verständnis für die Haltung vieler Polen.

  Artikel lesen

Dombesetzer sollen zurück in Unterkünfte ziehen

19.07.2016  | Bistum Regensburg  -  (Regensburg) Die ehemaligen Besetzer des Regensburger Doms sollen nach dem Willen des Bistums in ihre Unterkünfte zurückkehren. Doch die Verhandlungen mit den Geflüchteten gestalten sich schwierig.

  Artikel lesen

Caritas fordert humanitäre Korridore für Flüchtlinge

19.07.2016  | Polen  -  (Essen/Warschau) Die polnische Caritas fordert sogenannte humanitäre Korridore für syrische Flüchtlinge. Das soll ihnen die sichere und legale Einreise ermöglichen. Auch Polens Bischöfe haben eine Haltung zu dem Vorschlag.

  Artikel lesen

Heße beendet Reise in den Libanon

18.07.2016  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Vier Tage lang hatte sich Flüchtlingsbischof Stefan Heße im Libanon über Hilfsmaßnahmen informiert. Von den Libanesen könnten die Deutschen besonders in einem Punkt noch viel lernen.

  Artikel lesen

350.000 Euro für Flüchtlingshilfe

18.07.2016  | Erzbistum Freiburg  -  (Freiburg) Das Erzbistum Freiburg unterstützt die Arbeit des Hilfswerks Caritas International. Das Geld soll Flüchtlingsprojekten in Syrien und dem Nordirak zugute kommen. Laut Erzbischof Burger ist dies unabdingbar.

  Artikel lesen

Patriarch: Geflüchtete sollen zurück nach Syrien

18.07.2016  | Flüchtlinge  -  (Bkerke) Fast zwei Millionen Geflüchtete halten sich derzeit im Libanon auf. Zu viel für das kleine Land, sagt der Maronitische Patriarch Boutros Rai. Besondere Probleme bereite die Religion vieler Flüchtlinge.

  Artikel lesen

Heße besucht Flüchtlinge im Libanon

17.07.2016  | Flüchtlinge  -  (Beirut) Die meisten der syrischen Flüchtlinge leben schon seit Jahren in einer der Unterkünfte der libanesischen Bekaa-Ebene. Jetzt hat Flüchtlingsbischof Stefan Heße sie besucht.

  Artikel lesen

"Lage spitzt sich täglich zu"

14.07.2016  | Soziales  -  (Berlin) Caritas international mahnt zu mehr Hilfe für Schutzsuchende aus Syrien. Angesichts der Fluchtkatastrophe kommt das Hilfswerk an seine Grenzen - zumal es um die Sicherheit seiner Helfer vor Ort fürchten muss.

  Artikel lesen

Prozess um Angriff auf christlichen Iraner

14.07.2016  | Flüchtlinge  -  (Hamburg) Neun Monate nach einem Prügelattacke auf einen christlichen Iraner in einer Hamburger Flüchtlingsunterkunft hat der Prozess begonnen. Der mutmaßliche Täter soll aus religiösen Gründen gehandelt haben.

  Artikel lesen

Leben, wo andere beten

13.07.2016  | Flüchtlinge  -  (Bremen) In Bremen hat eine Gemeinde ihre Kirche für Flüchtlinge geöffnet. Jetzt leben die überwiegend muslimischen Flüchtlinge dort, wo bis vor wenigen Monaten noch Katholiken ihre Gottesdienste gefeiert haben.

  Artikel lesen

Notfallnummer für bedrängte Christen?

13.07.2016  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Die Union prüft die Einrichtung einer Notfallnummer für bedrängte Christen und andere Minderheiten in Flüchtlingsheimen. Auch die Anforderungen an Sicherheitsdienste in den Heimen sollen erhöht werden.

  Artikel lesen

"Enorme Leistung für Flüchtlinge aus Syrien"

12.07.2016  | Flüchtlinge  -  (Hamburg) Kein Land hat prozentual so viele syrische Flüchtlinge aufgenommen wie der Libanon. Vor seiner Erkundungsreise nach Beirut äußert sich der katholische Flüchtlingsbischof Stefan Heße im Interview.

  Artikel lesen

Schutz ja, Trennung nein

12.07.2016  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Gibt es eine systematische Diskriminerung von Christen in Flüchtlingsunterkünften? Nein, sagen die beiden großen Kirchen. Deshalb raten sie von einer getrennten Unterbringung nach Religionen ab.

  Artikel lesen

Anwerbeversuche von Salafisten kaum erfolgreich

04.07.2016  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Salafisten-Gruppen ist es nach Einschätzung der Sicherheitsbehörden bislang nicht gelungen, eine große Zahl muslimischer Flüchtlinge an sich zu binden. Allerdings sehen Experten andere Probleme.

  Artikel lesen

Begeisterung, Dankbarkeit - und Heimweh

30.06.2016  | Flüchtlinge  -  (Rom) Sie zählen zu den bekanntesten syrischen Flüchtlingen: Die drei Familien, die Franziskus aus Lesbos mit nach Rom genommen hat. Wir haben eine der Familien in ihrem neuen Zuhause besucht.

  Artikel lesen

Nur wer sich kennt, kann anderen helfen

21.06.2016  | Flüchtlinge  -  (Magdeburg) Worauf kommt es an in der Flüchtlingsseelsorge? In dieser Frage wurden Freiwillige im Bistum Magdeburg ausführlich geschult. Dabei war die Beschäftigung mit Flüchtlingen selbst gar nicht das Entscheidende.

  Artikel lesen

Kritik am Integrationsgesetz

21.06.2016  | Politik  -  (Berlin) Der Berliner Vertreter der katholischen Bischöfe, Karl Jüsten, ist mit dem geplanten Integrationsgesetz nicht einverstanden. Gleich zu mehreren Punkten meldete er deutliche Kritik an.

  Artikel lesen

Ruf nach mehr Mitgefühl für Opfer

20.06.2016  | Weltflüchtlingstag  -  (Berlin) In einer Gedenkstunde hat die Bundesregierung an die Pflicht zum Schutz von Flüchtlingen erinnert. Auch der Freiburger Alterzbischof Robert Zollitsch kam zu Wort - und appellierte an das Mitgefühl.

  Artikel lesen

NRW: Kein besonderer Schutz für Christen

16.06.2016  | Flüchtlinge  -  (Düsseldorf) Die Landesregierung habe keine Hinweise auf religiös motivierte Übergriffe, erklärt Innenminister Ralf Jäger (SPD) - und widerspricht damit einer Studie des Hilfswerks "Open Doors".

  Artikel lesen

Von Flüchtlingen bewohntes Pfarrhaus brennt

11.06.2016  | Flüchtlinge  -  (Köln) Keine Verletzten: In einem als Flüchtlingsunterkunft genutzten Pfarrhaus hat es am Samstagmorgen gebrannt. Acht syrische Geflüchtete leben dort derzeit. Die Polizeit geht von Brandstiftung als Ursache aus.

  Artikel lesen

Kirchen fordern legale Fluchtwege nach Europa

06.06.2016  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Das Sterben im Mittelmeer muss ein Ende haben: Gemeinsam fordern die beiden großen Kirchen in Deutschland mehr legale Einreisewege nach Europa. Als Vorbild soll ein kirchliches Projekt aus Italien dienen.

  Artikel lesen

Geflüchtete Syrerin wird Weinkönigin in Trier

02.06.2016  | Brauchtum  -  (Trier) Eine 25-jährige Syrerin wird neue Weinkönigin in Trier. Erst vor wenigen Jahren kam sie mit ihrer Schwester nach Deutschland. Der Winzer-Chef nennt die Kür einen "Coup in Sachen Integration".

  Artikel lesen

Christen, Juden und Muslime starten Förderprojekt

01.06.2016  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Ein Bündnis von Christen, Juden und Muslimen in Deutschland will Integrationsprojekte für Flüchtlinge fördern. Das Bundesinnenministerium unterstützt die neue Initiative mit einer halben Million Euro.

  Artikel lesen

Ein Anker in der Fremde

31.05.2016  | Flüchtlinge  -  (Hannover) Das Bistum Hildesheim und die evangelische Landeskirche Hannovers haben ein mehrsprachiges Andachtsbuch für Geflüchtete entwickelt. Doch das Buch enthält nicht bloß Gebete und Kirchenlieder.

  Artikel lesen

Flüchtlingsboot wird in Kölner Dom aufgestellt

31.05.2016  | Flüchtlinge  -  (Köln) Kardinal Rainer Maria Woelki feierte Fronleichnam an diesem ganz besonderen "Altar": einem Flüchtlingsboot. Das soll nun im Kölner Dom aufgestellt werden. Die Frage war nur: Wie kommt es durch die Tür?

  Artikel lesen

Flüchtlingsdienst lobt Engagement für Flüchtlinge

30.05.2016  | Flüchtlinge  -  (Brüssel) Während die Zahl der Flüchtlinge in Europa stetig steigt, wird die Grenzpolitik immer restriktiver. Trotzdem zieht der Jesuitenflüchtlingsdienst ein positives Fazit und verweist dazu auf die Bürger.

  Artikel lesen

Christenverfolgung in Flüchtlingsheimen?

22.05.2016  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Zeitungsrecherchen schüren Zweifel an einer kürzlich veröffentlichen Erhebung über die Unterdrückung von Christen in Flüchtlingsheimen. Das Hilfswerk, das die Studie herausgegeben hatte, warf den Kirchen Vertuschung vor.

  Artikel lesen

Feige kritisiert Rechtspopulisten

21.05.2016  | Magdeburg  -  (Halle) Der Magdeburger Bischof Feige zeigt Rechtspopulisten die rote Karte. Integration bedeute nicht Zwang zu Schweinefleisch und deutschen Volksliedern, so der Bischof.

  Artikel lesen

Verbände kritisieren Bundestags-Entscheidung

13.05.2016  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Wie sicher ist Nordafrika? Laut dem Bundestag sind Tunesien, Algerien und Marokko jedenfalls so sicher, dass Menschen schneller dorthin abgeschoben werden sollen. Kirchliche Verbände sehen das anders.

  Artikel lesen

Bischöfe wollen besonderen Schutz für Christen

10.05.2016  | Flüchtlinge  -  (Bonn/Vatikanstadt) Einschüchterung, Diskriminierung, Gewalt: Die Berichte über Repressalien gegen christliche Flüchtlinge häufen sich. Die deutschen Bischöfe wollen die Probleme in kirchlichen Einrichtungen nicht tolerieren.

  Artikel lesen

Studie: Konvertiten werden am häufigsten Opfer

09.05.2016  | Flüchtlinge  -  (Berlin/Bad Boll) Christliche Konvertiten leiden am stärksten: Das evangelikale Hilfswerk "Open Doors" hat Diskriminierung und Gewalt in deutschen Flüchtlingsunterkünften erforscht. Das Ergebnis fällt ernüchternd aus.

  Artikel lesen

Gestrandet in Bangkok

06.05.2016  | Weltkirche  -  (Bangkok) Immer mehr Christen fliehen vor Gewalt radikaler Islamisten aus Pakistan. Bevorzugtes Ziel ist Thailand. Schätzungen gehen von 3.000 und 5.000 pakistanischen Christen aus, die derzeit illegal in Bangkok leben.

  Artikel lesen

Europas Bischöfe sind sich nicht einig

03.05.2016  | Flüchtlinge  -  (Vatikanstadt) Wie soll Europa künftig mit Flüchtlingen umgehen? Die katholischen Bischofskonferenzen können sich jedenfalls nicht auf eine einheitliche Linie in der Flüchtlingsfrage verständigen.

  Artikel lesen

Jesuit will unter Muslimen für Christentum werben

23.04.2016  | Flüchtlinge  -  (Vatikanstadt) Katholiken sollten das Geschenk des christlichen Glaubens stärker an muslimische Flüchtlinge weitergeben, sagt der Jesuit Christian Troll. Dabei gehe es jedoch nicht um eine aggressive Mission.

  Artikel lesen

"Mehr Schutz für christliche Flüchtlinge"

19.04.2016  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) hat den Berliner Senat aufgefordert, religiöse Differenzen zwischen Flüchtlingen stärker zu berücksichtigen. Religiöse Minderheiten seien in Flüchtlingsheimen eine besonders verletzliche Gruppe.

  Artikel lesen

Offene Fragen in der Krise

19.04.2016  | Standpunkt  -  (Bonn) Bernhard Remmers über die Mühen der Flüchtlingspolitik

  Artikel lesen

Auftakt zu Eichstätter Konferenz "Flucht und Migration"

15.04.2016  | Hochschule  -  (Eichstätt) Fachleute aus Politik, Kirchen und Gesellschaft sind am Donnerstagabend an der KU Eichstätt-Ingolstadt zur Konferenz "Flucht & Migration" zusammengetreten. Unter den Teilnehmern war auch "Flüchtlingsbischof" Stefan Heße.

  Artikel lesen

Merkel pocht auf europäische Verantwortung

15.04.2016  | Caritas  -  (Berlin ) Es sei wichtig über den europäischen Tellerrand zu schauen und die Fluchtursachen zu bekämpfen, sagte Bundeskanzlerin Merkel beim Jahresempfang der Caritas. Auch Kardinal Reinhard Marx war gekommen - und richtete einen Appell an Merkel.

  Artikel lesen

Franziskus - ein Papst der Flüchtlinge

15.04.2016  | Papstreisen  -  (Rom) Wenige Themen sind Papst Franziskus so wichtig wie dieses: Mit spektakulären Gesten und eindringlichen Worten ruft er immer wieder zur Solidarität mit Flüchtlingen auf. Am Samstag besucht er die griechische Insel Lesbos.

  Artikel lesen

Koch gegen eigene Heime für Christen

11.04.2016  | Flüchtlinge  -  (Berlin ) Der Berliner Erzbischof Heiner Koch ist gegen eine getrennte Unterbringung christlicher und muslimischer Flüchtlinge. Gleichzeitig plädierte er dafür, möglichst mehrere Christen zusammen in Heimen unterzubringen - auch wenn das schwer zu steuern sei.

  Artikel lesen

Erzbischof Heße fordert Auseinandersetzung mit Glauben

08.04.2016  | Flüchtlinge  -  (Hamburg) Angesichts der Zuwanderung muslimischer Flüchtlinge hat Erzbischof Stefan Heße eine neue Auseinandersetzung der Christen mit ihrem Glauben gefordert. Man könne nicht in einen Dialog über Werte treten, wenn man nichts zu sagen habe, erklärte er.

  Artikel lesen

Ein weiteres Zeichen der Solidarität

08.04.2016  | Papst  -  (Vatikanstadt) In gut einer Woche will Papst Franziskus dorthin reisen, wo tausende Menschen anlanden, um in Europa Schutz zu suchen: Mit seiner Reise nach Lesbos setzt der Pontifex ein weiteres Zeichen seiner Solidarität mit den Geflüchteten.

  Artikel lesen

Medien: Papst plant Reise nach Lesbos

05.04.2016  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Papst Franziskus plant laut Medienberichten in der kommenden Woche einen Besuch in einer Flüchtlingsunterkunft auf der griechischen Insel Lesbos. An der Reise soll auch der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel, Bartholomaios I., teilnehmen.

  Artikel lesen

Özdemir: Union darf Christen "nicht ganz vergessen"

04.04.2016  | Türkei  -  (Berlin) Angesichts des Flüchtlings-Abkommens mit der Türkei hat Grünen-Chef Özdemir die Union aufgefordert, die Christen in dem Land "nicht ganz" zu vergessen. Unterdessen wurden am Montag die ersten Migranten in die Türkei zurückgeschickt.

  Artikel lesen

Wenn Menschlichkeit in Frage gestellt wird

03.04.2016  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Sie helfen Flüchtlingen und werden dafür beschimpft, bedroht oder angegriffen. Hass und Hetze ist für viele freiwillige Helfer Alltag. Mareike Geiling von der Initiative "Flüchtlinge Willkommen" stellt klare Forderungen an die Politik.

  Artikel lesen

Besserer Schutz für christliche Flüchtlinge

27.03.2016  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Unionsfraktionschef Volker Kauder hat einen besseren Schutz bedrängter Christen in deutschen Flüchtlingsunterkünften gefordert. "In Deutschland darf es keine Orte des religiösen Hasses geben", schrieb der CDU-Politiker in einem Beitrag für die "Welt am Sonntag".

  Artikel lesen

"Ganz Europa muss sich um Idomeni kümmern"

26.03.2016  | Flucht  -  (Berlin) Bischöfe der katholischen und evangelischen Kirche in Deutschland haben zu mehr europäischer Hilfe für Flüchtlinge an der griechisch-mazedonischen Grenze aufgerufen. Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick nannte am Karsamstag ein Entschärfen der Lage dringend notwendig.

  Artikel lesen

Bischof: Kein muslimisches Gebet in Kirchen

21.03.2016  | Italien  -  (Rom) Zwei Priester im italienischen Pistoia wollten in ihren Kirchen Gebetsteppiche für muslimische Flüchtlinge auslegen - doch der zuständige Bischof hat das nun untersagt. Ein ähnlicher Fall hatte bereits vor 50 Jahren in Deutschland für Aufsehen gesorgt.

  Artikel lesen

Woelki verteidigt Engagement für Flüchtlinge

19.03.2016  | Flüchtlinge  -  (Köln) Kardinal Rainer Maria Woelki hat das Engagement der Kirche für Flüchtlinge verteidigt. Bei einem Gottesdienst mit freiwilligen Helfern rief der Kölner Erzbischof dazu auf, sich mit "Mut und Zivilcourage" gegen Menschenverachtung zu wenden.

  Artikel lesen

Spiel nicht mit den Schmuddelkindern

17.03.2016  | Europa  -  (Bonn/Brüssel) Der Erfolg der AfD bei den Landtagswahlen war absehbar - und hat doch aufgeschreckt: wie ein Toast, auf den man wartet und der dann doch so plötzlich aus dem Röster springt. Reden ist geboten, auch für die Kirchen. Aber mit oder über die AfD?

  Artikel lesen

Regierung will Schutzkonzept für Flüchtlingsunterkünfte

15.03.2016  | Missbrauch  -  (Berlin) Sexuelle Übergriffe in Flüchtlingsunterkünften sind keine Einzelfälle. Jetzt will die Regierung die Asylgesetze nachbessern und entschlossen gegen die Täter vorgehen: "Wer sich an Schutzbedürftigen vergeht, hat in Deutschland kein Gastrecht."

  Artikel lesen

"Die muslimische Mehrheit gibt den Ton an"

15.03.2016  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Andreas Thiermeyer ist der Flüchtlingsbeauftragte des Bistums Eichstätt. Immer wieder hört er von Übergriffen auf Christen in Flüchtlingsunterkünften. Viel zu lange habe die Kirche dazu geschwiegen, kritisiert er im Interview mit katholisch.de.

  Artikel lesen

Kirchen: Asylverfahren müssen Rechtsstaat genügen

11.03.2016  | Flüchtlinge  -  (Nürnberg) Asylverfahren dürfen nach Meinung der beiden großen Kirchen nicht auf Kosten der Rechtsstaatlichkeit beschleunigt werden. Flüchtlingsbischof Stefan Heße und der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm übten zudem erneut Kritik am Asylpaket II.

  Artikel lesen

Deutsch, deutsch, deutsch

10.03.2016  | Schule  -  (Osnabrück) In der katholischen Thomas-Morus-Schule in Osnabrück werden derzeit rund 40 Jugendliche unterrichtet, die alleine nach Deutschland geflohen sind. Dort lernen sie vor allem die deutsche Sprache. Schließlich suchen sie hier auch ihr berufliches Glück.

  Artikel lesen

"Flüchtlinge nicht in Illegalität drängen"

02.03.2016  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Die Bischöfe warnen vor einer Abdrängung von Flüchtlingen in die Illegalität. Dazu könnten schärfere asylrechtliche Regelungen führen, sagte der stellvertretende Vorsitzende der Bischofskonferenz, Bischof Trelle, bei einer Tagung in Berlin.

  Artikel lesen

Papst: Griechenland nicht allein lassen

28.02.2016  | Flüchtlinge  -  (Bonn/Vatikanstadt) Papst Franziskus ruft die europäischen Staaten auf, Griechenland bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise zu unterstützen. Größere internationale Solidarität und Zusammenarbeit sei auch zur Beendigung des Syrien-Kriegs notwendig.

  Artikel lesen

Kirchen verurteilen Angriffe auf Flüchtlinge

22.02.2016  | Flüchtlinge  -  (Bonn/Dresden) Die evangelische Landeskirche Sachsens und das Bistum Dresden-Meißen haben die Angriffe auf Flüchtlinge in Clausnitz und Bautzen scharf verurteilt. In einer Erklärung bestärkten sie zugleich das kirchliche Engagement für Flüchtlinge.

  Artikel lesen

Noch mehr Einsatz für Flüchtlinge

18.02.2016  | Vollversammlung  -  (Bonn) Die Bischöfe haben Leitsätze für die kirchliche Flüchtlingsarbeit verabschiedet. Fünf Grundprinzipien bilden fortan den Rahmen des Engagements. Aber auch konkrete Handlungsfelder setzt das Papier fest.

  Artikel lesen

"Engstirniges Gezänk hilft nicht weiter"

17.02.2016  | Vollversammlung  -  (Schöntal) Über die Flüchtlingskrise diskutieren die Bischöfe heute bei einem Studientag. Nach den Worten von Kardinal Marx mehrten sich zwar Zeichen von Überforderung in der Gesellschaft. Dennoch müsse die Debatte versachlicht werden.

  Artikel lesen

Heße fordert europäische Lösungen

17.02.2016  | Flüchtlinge  -  (Schöntal) Der Flüchtlingsbeauftragte der Bischofskonferenz, Erzbischof Stefan Heße, hat sich mit Blick auf die Flüchtlingskrise gegen Obergrenzen und für europäische Lösungen ausgesprochen. "Eine fixe Zahl festzuschreiben, löst das Problem nicht", sagte Heße.

  Artikel lesen

"Sie flehen mich an, sie herauszuholen"

11.02.2016  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Gottfried Martens ist Pfarrer in Berlin. Zu seiner Gemeinde zählen mittlerweile rund 1.200 christliche Flüchtlinge, die ihm immer wieder von Übergriffen durch Muslime berichten. Für Martens ist klar: Das darf nicht länger verschwiegen werden.

  Artikel lesen

Papst ruft zu Hilfe für Syrien auf

07.02.2016  | Vatikan  -  (Vatikanstadt) Der Papst hat die internationale Gemeinschaft mit Blick auf Syrien zu humanitärer Hilfe und weiteren Verhandlungen aufgerufen: "Ich appelliere, keine Anstrengungen zu scheuen, um die Parteien an den Verhandlungstisch zu bringen."

  Artikel lesen

"Barmherzigkeit kennt keine Grenze"

06.02.2016  | Flüchtlinge  -  (Passau) Für eine Begrenzung der Flüchtlingszahlen, aber gegen eine Beschränkung des deutschen Asylrechts: Kardinal Reinhard Marx hat dafür plädiert, den Umgang mit Flüchtlingen in Deutschland an der Barmherzigkeit auszurichten.

  Artikel lesen

Nicht allein in Deutschland

06.02.2016  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, brauchen Hilfe, um sich zurechtzufinden. Paten und Gastfamilien können sie dabei unterstützen. Die Helfer haben aber mit vielen Herausforderungen zu kämpfen. Jetzt will die Politik mehr helfen.

  Artikel lesen

Karneval für Anfänger

03.02.2016  | Brauchtum  -  (Köln) Küsschen und Kamelle - der Karneval hat seine eigenen Traditionen. Wer sie nicht kennt, versteht nicht viel. Die Caritas in Köln hat Migranten kurz vor Weiberfastnacht in einer eigenen Karnevalssitzung die jecken Bräuche nähergebracht.

  Artikel lesen

Unsicherheit der Bürger ernst nehmen

26.01.2016  | Flüchtlinge  -  (Trier ) Der Trierer Bischof Stephan Ackermann hat an die Politiker appelliert, die Verunsicherung vieler Bürger aufgrund der Flüchtlingssituation ernst zu nehmen. Nicht jeder, der verängstigt oder besorgt sei, sei deswegen schon ein Rechtsextremer.

  Artikel lesen

Integration auf den Brettern

24.01.2016  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Kulturen begegnen sich, Welten prallen aufeinander: Im "Theater Mondial" der Caritas Bonn spielen einheimische Darsteller an der Seite von jungen Geflüchteten. Im Stück geht es um die Suche nach Heimat und das Kennenlernen einer neuen Kultur.

  Artikel lesen

"Wir können uns nicht abschotten"

24.01.2016  | Flüchtlinge  -  (München) In der Debatte um eine mögliche Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen darf es keine Vereinfachungen geben - und zwar auf beiden Seiten, sagt der Philosoph Johannes Wallacher. Im Interview spricht er über ethische Pflichten und nötige Grenzen.

  Artikel lesen

Feige: Obergrenzen sind keine Lösung

23.01.2016  | Bistum Magdeburg  -  (Magdeburg) Der Magdeburger Bischof Gerhard Feige sieht in möglichen Obergrenzen für die Aufnahme von Flüchtlingen keine menschenwürdige Lösung. Beiim Neujahrsempfang des Bistums kritisierte er zugleich Diffamierungen in der teils hitzig geführten Debatte.

  Artikel lesen

"Flüchtlinge wollen die Heilige Schrift lesen"

23.01.2016  | Hilfswerke  -  (Bonn) Vom Vaterunser bis zu den Rosenkranzgeheimnissen: All diese Gebete hat das Hilfswerk "Kirche in Not" für Flüchtlinge in einem Heft zusammengestellt - in deutscher und arabischer Sprache. Ersten Migranten haben bereits Interesse an dem Heft.

  Artikel lesen

Politikerin gegen Entzug von Entwicklungshilfe

20.01.2016  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Entwicklungsexpertin Claudia Lücking-Michel warnt vor Kürzungen der Entwicklungshilfe für nordafrikanische Staaten. Dies würde weitere Flüchtlingsströme hervorrufen, sagte die CDU-Politikerin zu einem entsprechenden Vorschlag aus Regierungskreisen.

  Artikel lesen

Was jetzt getan werden muss

15.01.2016  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Es braucht dringend kommunale Masterpläne für die Integration von Flüchtlingen - das fordert der Bad Godesberger Dechant Wolfgang Picken in einem Gastbeitrag für katholisch.de. Die Ereignisse der Silvesternacht in Köln hätten deutlich gemacht, dass die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund eine langfristige Aufgabe sei. Gewaltsame Ausschreitungen und Ghettoisierungen ließen sich nur vermeiden, wenn dieses Ziel nachhaltig von den Kommunen verfolgt werde, so Picken in seinem Beitrag.

  Artikel lesen

Schutzlos im Flüchtlingsheim

14.01.2016  | Frauen  -  (Berlin) Nach den Gewalttaten in der Kölner Silvesternacht wird deutlich mehr Schutz für Frauen gefordert. Frauenrechtler beklagen in diesem Kontext auch Übergriffe in den Flüchtlingsunterkünften - und fordern jetzt klare politische Reaktionen.

  Artikel lesen

"Ein Haus für alle"

14.01.2016  | Hilfswerke  -  (Aachen) Welches Gebet eignet sich für eine Andacht mit Flüchtlingen? Wie lernen sich Kinder unterschiedlicher Herkunft gut kennen? Auf diese und weitere Fragen will das Hilfswerk Missio mit einer neuen Aktion Antworten geben.

  Artikel lesen

UN: 2015 weltweit 244 Millionen Migranten

13.01.2016  | Flüchtlinge  -  (New York) Die Zahl der Migranten weltweit ist nach UN-Angaben im vergangenen Jahr auf 244 Millionen gestiegen. Das entspricht einem Anstieg von 41 Prozent gegenüber dem Jahr 2000, teilten die Vereinten Nationen am Dienstag mit.

  Artikel lesen

Das Ende einer Lebenslüge

09.01.2016  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Das "philosophie Magazin" hat 27 Denker nach ihrer Einschätzung zur anhaltenden Flüchtlingskrise gefragt. In den Statements geht es um Erwartungen an die Politik, Wege der Integration und Argumente für Aufnahmegrenzen.

  Artikel lesen

Jugendliche rufen zu Offenheit für Flüchtlinge auf

01.01.2016  | Taizé  -  (Valencia) Zum Beginn des neuen Jahres rufen die Teilnehmer des Taizé-Jugendtreffens in Valencia zur Offenheit gegenüber den Mitmenschen auf. Der Prior der Gemeinschaft, Frère Alois, betonte, dass der direkte Kontakt zu Muslimen für Christen wichtig sei.

  Artikel lesen

Die Weisen aus dem Flüchtlingsheim

28.12.2015  | Brauchtum  -  (Aachen/Köln) Unter den 200 kleinen Königinnen und Königen von der Kölner Sternsinger-Schule sind in diesem Jahr auch Kinder aus geflüchteten Familien - ob christlich oder nicht. Wie das Sternsingen zum gegenseitigen Verständnis beiträgt, zeigt ein Besuch vor Ort.

  Artikel lesen

Stollen, Ananas und "Glühsaft"

22.12.2015  | Weihnachten  -  (Dresden) Viele muslimische Flüchtlinge in Deutschland erleben in diesem Jahr ihr erstes Weihnachtsfest. Ehrenamtliche sehen darin eine Chance zur Integration. Um diese Chance zu nutzen, sorgen die Helfer auch in den Flüchtlingsheimen für Weihnachtsstimmung.

  Artikel lesen

Weihnachten in Sicherheit

21.12.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Die syrische Gemeinde St. Dimitrios ist in Köln eine wichtige Anlaufstelle für christliche Flüchtlinge aus dem Nahen Osten. Auch Khalid aus Syrien gehört dazu. Vor zwei Jahren floh er mit seiner Mutter vor dem Bürgerkrieg in seinem Heimatland.

  Artikel lesen

Marx gegen Obergrenzen für Flüchtlinge

20.12.2015  | Flüchtlinge  -  (Köln) Der Münchner Kardinal Marx lehnt eine Obergrenze für Flüchtlinge in Deutschland ab. Zugleich äußerte sich der Vorsitzende der Bischofskonferenz im "Interview der Woche" des Deutschlandfunks kritisch zum Bundeswehr-Einsatz in Syrien.

  Artikel lesen

"Ich will helfen"

20.12.2015  | Flüchtlinge  -  (Hoyerswerda) Unzählige Freiwillige helfen in Asylunterkünften. Im Rahmen eines Freiwilligendienstes ist das jetzt auch für Flüchtlinge selbst möglich. Im sächsischen Hoyerswerda engagiert sich der Syrer Bander Alkorsan. Er hat für die Zukunft große Pläne.

  Artikel lesen

"Von Barmherzigkeit geprägt"

19.12.2015  | Flüchtlinge  -  (Mainz) Bundespräsident Gauck hat sich bei den Bundesbürgern für die Solidarität mit Flüchtlingen bedankt. "Das Land hat sich eine Haltung zugelegt, die - wir würden aus dem Glauben heraus sagen - von Barmherzigkeit geprägt ist", sagte Gauck am Freitag.

  Artikel lesen

Ein "Riesen-Angebot"

18.12.2015  | Flüchtlinge  -  (Bremen) Als deutschlandweit erste noch für Gottesdienste genutzte katholische Kirche ist Sankt Benedikt in Bremen jetzt eine Notunterkunft für Flüchtlinge. Nur zwei Wochen hat der Umbau gedauert, und doch ist das Ergebnis beispielhaft.

  Artikel lesen

Kirchlicher Ungehorsam in Indiana

16.12.2015  | USA  -  (Indianapolis) Der Erzbischof von Indianapolis, Joseph William Tobin, setzt ein Zeichen in der Flüchtlingskrise: Gegen den Widerstand des republikanischen Gouverneurs von Indiana hilft er einer syrischen Familie, in dem US-Bundesstaat heimisch zu werden.

  Artikel lesen

Woelki: Habt Mut, keine Angst

15.12.2015  | Flüchtlinge  -  (Köln) Es war ein doppelter Appell, der heute aus dem Erzbistum Köln kam: Die Politiker warnte Kardinal Woelki davor, das Asylrecht aufzuweichen. Die Bevölkerung ermahnte er, offen und mutig auf Flüchtlinge zuzugehen. In beiden Fällen sieht er Franziskus als Vorbild.

  Artikel lesen

Hilfswerke beklagen "Zusammenbruch des Systems"

15.12.2015  | Flüchtlinge  -  (Wien) Österreichische Hilfswerke schlagen Alarm: Nach Ansicht führender Vertreter ist das System zur Erstaufnahme von Flüchtlingen zusammengebrochen. Besonders hart seien demnach unbegleitete Jugendliche von den Misständen betroffen.

  Artikel lesen

Ein Segen aus der Fremde

14.12.2015  | Flüchtlinge  -  (Aachen) Die Sternsinger-Aktion wartet in diesem Jahr mit einer Besonderheit auf: In vielen Gemeinden werden auch Kinder aus Flüchtlingsfamilien durch die Straßen ziehen, um ihren Segen zu bringen, erklärt Sternsinger-Präsident Klaus Krämer im Interview.

  Artikel lesen

"Flüchtlinge" ist Wort des Jahres 2015

11.12.2015  | Sprache  -  (Wiesbaden) "Flüchtlinge" ist das Wort des Jahres 2015. Das gab die Gesellschaft für deutsche Sprache am Freitag in Wiesbaden bekannt. Sie führte zur Begründung aus, das Wort stehe für das beherrschende Thema des Jahres und sei auch sprachlich interessant.

  Artikel lesen

Die äußeren Schäden sind beseitigt

11.12.2015  | Flüchtlinge  -  (Vorra) Der Anschlag platzte in die Vorweihnachtszeit: Vor einem Jahr steckten Unbekannte in Vorra eine geplante Asylbewerberunterkunft in Brand. Wer die Täter waren, ist weiter unklar. Jetzt kommen die ersten Flüchtlinge.

  Artikel lesen

Jaschke: Scharfe Kritik an Pegida und Co.

10.12.2015  | Gesellschaft  -  (Hamburg) Weihbischof Hans-Jochen Jaschke hat in der Flüchtlingsdebatte scharfe Kritik an rechtspopulistischen Bewegungen geäußert. "Was mich empört, sind Sprüche wie der vom Untergang des Abendlandes", sagte Jaschke bei einer Diskussion in Hamburg.

  Artikel lesen

"Plötzlich wurden alle ganz still"

10.12.2015  | Weihnachten  -  (Schnaittach) Die meisten Flüchtlinge, die derzeit nach Deutschland kommen, sind Muslime. Viele von ihnen erleben nun zum ersten Mal ein christliches Weihnachtfest - zum Beispiel in Nürnberg, dem Zentrum deutscher Weihnachtsseligkeit.

  Artikel lesen

"Nachdenklichkeit erzeugt"

04.12.2015  | Flüchtlinge  -  (München) Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat am Freitag mit fünf katholischen Ordensoberen knapp zwei Stunden über Flüchtlingspolitik gesprochen. Dem Gespräch war ein offener Brief von 45 Ordensoberen aus Bayern an Seehofer vorausgegangen.

  Artikel lesen

Shrehans neues Zuhause

03.12.2015  | Flüchtlinge  -  (Eisleben) Ein Bett, ein Schrank, ein eigenes Zimmer: Im Kloster Helfta bei Eisleben leben seit drei Wochen 48 syrische Flüchtlinge - unter ihnen die 20-jährige Shrehan und ihre Familie. Hier finden sie Ruhe und bereiten sich auf ihr Leben in Deutschland vor.

  Artikel lesen

Erstmals werden katholische Kirchen zu Notunterkünften

27.11.2015  | Flüchtlinge  -  (Bremen/Liebenau) Erstmals werden mehrere katholische Kirchen als Notunterkünfte für Flüchtlinge umgestaltet: So sollen unter anderem in der Bremer Kirche Sankt Benedikt sollen ab Mitte Dezember 40 Asylsuchende Platz finden.

  Artikel lesen

Kirche: Flüchtlingsfrage erfordert stärkeres Miteinander

24.11.2015  | Flüchtlinge  -  (Würzburg) Die katholische Kirche hat in der Flüchtlingsfrage ein stärkeres Miteinander der Religionen und Kulturen gefordert. Dies gelte besonders mit Blick auf die ankommenden Menschen, sagte Erzbischof Stefan Heße nach dem katholischen Flüchtlingsgipfel.

  Artikel lesen

"Wir schaffen das nur gemeinsam"

23.11.2015  | Flüchtlinge  -  (Würzburg) Ein bundesweiter Flüchtlingsgipfel ohne Merkel, Gabriel und Seehofer? Ja, das gibt es. Am Dienstag treffen sich 100 Experten aus den Bistümern, Orden, Hilfswerken und Verbänden zum ersten "Katholischen Flüchtlingsgipfel" in Würzburg.

  Artikel lesen

Abfuhr für den Heimatminister

20.11.2015  | Flüchtlinge  -  (Nürnberg) Der bayerische Finanz- und Heimatminister Markus Söder (CSU) wollte eine Frau aus Nürnberg für ihr langjähriges Engagement in der Pfarrgemeinde auszeichnen. Doch Silvia Seibert lehnte ab - aus Protest gegen die Flüchtlingspolitik der Landesregierung.

  Artikel lesen

Schönborn verteidigt Grenzzaun zu Slowenien

13.11.2015  | Flüchtlinge  -  (Wien) Der Erzbischof von Wien, Kardinal Christoph Schönborn, hält den von Österreich errichteten Zaun an der Grenze zu Slowenien für legitim. Als provisorisches Mittel zur Lenkung der Grenzübertritte der Flüchtlinge vom Balkan sei diese Maßnahme zulässig.

  Artikel lesen

"Wir fangen nicht bei Null an"

13.11.2015  | Flüchtlinge  -  (Hamburg) Mitarbeiter vernetzen und Erfolgsprojekte sichtbar machen: So fasst Hamburgs Erzbischof Stefan Heße seine Aufgaben und Ziele als neuer "Flüchtlingsbischof" zusammen. Katholisch.de hat mit ihm darüber gesprochen.

  Artikel lesen

Heße tritt Amt als Flüchtlingsbeauftragter an

12.11.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn/Hamburg) Der Hamburger Erzbischof Stefan Heße hat sein Amt als Beauftragter für Flüchtlingsfragen der Deutschen Bischofskonferenz angetreten. Bei der Vorstellung in Hamburg am Donnerstag übte er deutliche Kritik an Plänen zur Einschränkung des Familiennachzugs.

  Artikel lesen

Eine geistliche Herausforderung

12.11.2015  | Flüchtlinge  -  (Freising) Seit Monaten engagiert sich das Bistum Passau intensiv in der Flüchtlingshilfe. In der niederbayerischen Grenzregion kommen laufen tausende Flüchtlinge an. Im Interview spricht Bischof Stefan Oster über die Lage vor Ort und die geistige Dimension der Krise.

  Artikel lesen

Bayerische Bistümer weisen Kritik Söders zurück

12.11.2015  | Flüchtlinge  -  (München) Bayerns Finanzminister Markus Söder hatte der Kirche vorgeworfen, an der Flüchtlingshilfe Geld zu verdienen. Bayerische Bistümer zeigen sich empört über diesen Vorwurf und weisen die Kritik des CSU-Politikers scharf zurück.

  Artikel lesen

Ordensobere kritisieren Seehofer

11.11.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn/München) 45 bayerische Ordensobere haben gemeinsam scharfe Kritik an der Flüchtlingspolitik von Ministerpräsident Horst Seehofer geübt. In einem offenen Brief verurteilen sie unter anderem dessen fragwürdige Rhetorik. Katholisch.de dokumentiert den Brief.

  Artikel lesen

"Das Mitgefühl mit Flüchtlingen nicht vergessen"

11.11.2015  | Flüchtlinge  -  (Erfurt) Bischof Ulrich Neymeyr knipste am Erfurter Dom das Licht aus, um AfD-Kundgebungen keine Kulisse zu bieten. Im Interview spricht er über er seine Sicht auf die AfD, einen möglichen Dialog mit der Partei und den Umgang mit Fremdenfeindlichkeit.

  Artikel lesen

Overbeck: Aufnahme von Flüchtlingen ist eine Pflicht

10.11.2015  | Flüchtlinge  -  (Mühlheim) Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak aufzunehmen, ist eine Pflicht, sagt der Essener Bischof Franz-Josef Overbeck. Es dürfe keine Grenzen für die Aufnahme von bedrohten Menschen geben. Christliche Flüchtlinge fordert er zugleich auf, ihren Glauben zu bekennen.

  Artikel lesen

Arabischer und vielfältiger

08.11.2015  | Islam  -  (Mainz) Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak oder Afghanistan bringen aus ihrer Heimat eigene religiöse Vorstellungen mit. Damit verschieben sich die Gewichte in der islamischen Gemeinschaft in Deutschland. Muss ein innerislamischer Dialog her?

  Artikel lesen

"Das ist doch kein Leben"

07.11.2015  | Flüchtlinge  -  (Beirut/Dohuk) Sie harren in Flüchtlingscamps aus, in Rohbauten und Zeltlagern am Straßenrand: Im Libanon, Jordanien und in der Autonomen Region Kurdistan leben Millionen Flüchtlinge unter dramatischen Umständen. Und bald kommt der Winter.

  Artikel lesen

Eigene Unterkünfte für Christen?

05.11.2015  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Die Debatte um getrennte Unterbringung von Flüchtlingen flammt erneut auf. Mehrere Berliner Seelsorger haben sich für eigene Unterkünfte für christliche Flüchtlinge ausgesprochen. Die Christen in den Heimen seien "immens unter Druck".

  Artikel lesen

"Man merkt, die wollen lernen"

04.11.2015  | Flüchtlinge  -  (Altötting) Manche Ordensleute stellen einen Teil ihrer Räumlichkeiten Flüchtlingen zur Verfügung, andere engagieren sich ganz unmittelbar - der Altöttinger Kapuzinerbruder Jeremias etwa bringt frisch Angekommenen die ersten Worte Deutsch bei.

  Artikel lesen

"Wie in Konzentrationslagern"

04.11.2015  | Flüchtlinge  -  (Mülheim) Sozialbischof Overbeck wendet sich entschieden gegen Transitzonen für Flüchtlinge. Hier würden Menschen, die ihr Leib und Leben retten wollten, gefangen gehalten, sagte er am Dienstag bei einem Podiumsgespräch mit SPD-Chef Gabriel.

  Artikel lesen

Den Toten Namen geben

30.10.2015  | Flüchtlinge  -  (Rom) Im April sank zwischen Libyen und Italien ein Flüchtlingsboot mit vermutlich 700 Menschen. Die Familien konnten ihre Lieben nicht beerdigen, die meisten sind im Inneren des Bootes auf dem Meeresgrund gefangen. Jetzt will Italien das Wrack heben.

  Artikel lesen

Abriegeln ist keine Lösung

19.10.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Eine Abriegelung der Grenzen Deutschlands oder Europas, die die Deutsche Polizeigewerkschaft fordert, lehnen Kirchenvertreter ab. Statt dessen müsse sich die EU stärker für Entwicklung in den von Gewalt und Armut betroffenen Ländern engagieren.

  Artikel lesen

Schick mahnt Politiker zur Mäßigung im Ton

16.10.2015  | Flüchtlinge  -  (Bamberg ) Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick hat Politiker zur Mäßigung in der Flüchtlingsdebatte aufgerufen. Da es eine wachsende Zahl von Menschen gebe, die Flüchtlinge ablehnten und sie verbal attackierten, hätten Politiker eine Vorbildfunktion.

  Artikel lesen

Angst vor dem Kältetod

15.10.2015  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Bereits Mitte Oktober ist in Deutschland der Winter da. Flüchtlingsunterkünfte und Landesämter waren darauf nicht vorbereitet. Längst können Hilfsorganisationen nicht mehr ausschließen, dass Menschen erfrieren.

  Artikel lesen

"Die letzten Stätten unserer Kultur"

12.10.2015  | Flüchtlinge  -  (Saarlouis) Weil Marza Merza assyrischer Christ ist, wurde er zum Gefangenen der Terrormiliz IS. Doch der 91-Jährige überlebte. Als Flüchtlinge im Saarland hoffen er und 20 weitere Verwandte und Bekannte nun darauf, dass ihr Volk eine Zukunft hat.

  Artikel lesen

Die Kirchen und die Kanzlerin

10.10.2015  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Zum Umgang mit der Flüchtlingskrise zitierte Kanzlerin Merkel kürzlich Kardinal Reinhard Marx. Der erklärte im Gegenzug seinen Respekt vor der politischen Leistung Merkels. So stärken die Kirchen der Regierung den Rücken bei der Flüchtlingspolitik.

  Artikel lesen

Katholische Schulen in Berlin richten Flüchtlingsklassen ein

08.10.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn/Berlin) An drei katholischen Schulen im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg sollen Kinder aus Flüchtlingsfamilien zukünftig in eigens eingerichteten Klassen unterrichtet werden. An einer der Schulen läuft das Projekt bereits seit Oktober.

  Artikel lesen

"Tragischer kann ein Schicksal kaum enden"

06.10.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Der Erfurter Bischof Ulrich Neymeyr reagierte mit großer Betroffenheit auf den Tod eines 29-jährigen Eritreers in einer thüringischen Flüchtlingsunterkunft. Wie es zum tödlichen Brand in dem Heim in Saalfeld gekommen ist, bleibt weiterhin unklar.

  Artikel lesen

Hilfe für die Flüchtlingshelfer

05.10.2015  | Hilfswerke  -  (Bonn) Das Hilfswerk Missio hat seinen Jahresbericht 2014 vorgestellt: Fast 50 Millionen Euro hat das Missionswerk im vergangenen Jahr in hunderte Projekte investiert. Einen Schwerpunkt der Arbeit bildet derzeit die Unterstützung für Flüchtlingshilfe.

  Artikel lesen

"Integration ist die zweite Ankunft"

05.10.2015  | Flüchtlinge  -  (München/Bonn) Kardinal Reinhard Marx und Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm haben sich in einem Doppelinterview für umfangreichere Integrationsmaßnahmen ausgesprochen. Zugleich zeigten beide Verständnis für die Probleme in manchen Flüchtlingsunterkünften.

  Artikel lesen

Papst fordert größere Aufnahmebereitschaft

01.10.2015  | Flüchtlinge  -  (Vatikanstadt) Papst Franziskus hat die europäischen Staaten zu einer zügigen und geordneten Aufnahme von Flüchtlingen aufgerufen. Wer gleichgültig bleibe, mache sich der "Mittäterschaft" schuldig, heißt es in seiner Botschaft zum katholischen Weltflüchtlingstag.

  Artikel lesen

Debatte um Trennung nach Religionen hält an

30.09.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn/Berlin) In Deutschland wird weiter über die Flüchtlingssituation diskutiert. Dabei werden auch Forderungen nach getrennter Unterbringung für Christen und Muslime laut. Während die Grünen eine Trennung befürworten, äußern sich die Kirchen eher skeptisch.

  Artikel lesen

Soziale Trennungen sind riskant

30.09.2015  | Standpunkt  -  (Bonn) Kilian Martin über Konflikte unter Flüchtlingen

  Artikel lesen

"Können Sie uns segnen?"

25.09.2015  | Erzbistum Berlin  -  (Berlin) Einen seiner ersten offiziellen Besuche im Amt machte Berlins neuer Erzbischof Heiner Koch in einem Flüchtlingsheim. Dabei lernte er hautnah einzelne Schicksale kennen. Besonders die spontane Bitte einer jungen Familie schien ihn zu bewegen.

  Artikel lesen

Heiliger Martin als Vorbild

23.09.2015  | Bistum Rottenburg-Stuttgart  -  (Rottenburg) Angesichts der weltweiten Flüchtlingskrise ruft der Bischof von Rottenburg-Stuttgart, Gebhard Fürst, die Gemeinden des Bistums dazu auf, mehr Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Vorbild für jegliches Engagement könne der Heilige Martin, Patron der Diözese, sein.

  Artikel lesen

Eine Personalie, Geld und viele Ehrenamtliche

22.09.2015  | Vollversammlung  -  (Fulda) Hamburgs Erzbischof Stefan Heße ist erst kurz im Amt, da bekommt er schon eine weitere Aufgabe: Die Bischöfe haben ihn zum Sonderbeauftragten für Flüchtlingsfragen ernannt. Doch das ist nicht ihre einzige Antwort auf die Krise.

  Artikel lesen

"Weil Jesus es uns aufgetragen hat"

22.09.2015  | Flüchtlinge  -  (Fulda) Zu ihrer Vollversammlung hatten die Bischöfe Pfarrer Angelo Stipinovich eingeladen, um mehr über das Engagement seiner Pfarrei in der Flüchtlingshilfe zu erfahren. Im Interview erzählt er, was er den Bischöfen berichtet hat und wie das ankam.

  Artikel lesen

"Größere Aufgabe als die Wiedervereinigung"

21.09.2015  | Vollversammlung  -  (Fulda) Zum Auftakt der diesjährigen Herbst-Vollversammlung der deutschen Bischöfe gab es vor allem ein großes Thema: Die Flüchtlingskrise. Dazu fand nicht nur Kardinal Reinhard Marx deutliche Worte. Die Oberhirten wagten auch eine große symbolische Geste.

  Artikel lesen

Bischöfe beraten über Flüchtlingshilfe

20.09.2015  | Bischofskonferenz  -  (Bonn) Ab Montag treten die deutschen Bischöfe zur Vollversammlung in Fulda zusammen. Im Mittelpunkt ihrer Beratungen sollen die Flüchtlingskrise und die Hilfsleistungen der Kirche stehen. Am Sonntag äußerten sich einige Bischöfe bereits vorab zum Thema.

  Artikel lesen

Neher schlägt Rückkehr-Prämie für Flüchtlinge vor

19.09.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Caritas-Präsident Peter Neher hat finanzielle Hilfe für junge Flüchtlinge vom Westbalkan vorgeschlagen, die in ihre Heimat zurückkehren. Zugleich sagte er im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung", christliche Flüchtlinge dürften nicht bevorzugt behandelt werden.

  Artikel lesen

Vatikan nimmt Flüchtlingsfamilie auf

18.09.2015  | Flüchtlinge  -  (Vatikanstadt) Auf Worte folgen Taten: Im Vatikan lebt seit einigen Tagen eine Flüchtlingsfamilie aus Syrien. Wie das päpstliche Almosenamt mitteilte, hat das Ehepaar mit zwei Kindern eine Wohnung nahe dem Petersdom bezogen. Der Papst hatte die Aktion kürzlich angekündigt.

  Artikel lesen

Eine globale Herausforderung

18.09.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Seitdem den wieder eingeführten deutschen Grenzkontrollen hat sich die Lage der Flüchtlinge noch einmal verschärft. In Österreich warten rund 40.000 Menschen auf ihre Weiterreise. Die Caritas Österreich ist rund um die Uhr im Einsatz.

  Artikel lesen

"Ohne die Moschee wären wir verloren"

17.09.2015  | Flüchtlinge  -  (Köln) Hunderttausende Flüchtlinge kommen nach Deutschland. Viele sind Muslime. Islam-Verbände und Moscheegemeinden helfen gemeinsam mit Hilfswerken bei Versorgung und Integration. Sie haben einen besonderen Zugang - sprachlich, aber auch über die Religion.

  Artikel lesen

Scharfe Kritik an Versuchen der Abschottung

16.09.2015  | Flüchtlinge  -  (Bad Staffelstein) Militärbischof Franz-Josef Overbeck hat zu Solidarität mit den ankommenden Flüchtlingen aufgerufen. Zugleich übte er scharfe Kritik an Versuchen nationaler Abschottung gegenüber Migration und prognostizierte ein Absinken des Lebensstandards in Europa.

  Artikel lesen

Profanierte Kirchen als Notunterkünfte

15.09.2015  | Flüchtlinge  -  (Hildesheim) Migrationsbischof Norbert Trelle will auch stillgelegte Kirchen als Flüchtlingsunterkünfte nutzen. Denmnach sollten alle Verantwortlichen prüfen, ob zum Beispiel profanierte Kirchen "als Winterquartiere für Flüchtlinge hergerichtet werden können".

  Artikel lesen

Wenn Kinder fehlen, kommen Flüchtlinge

15.09.2015  | Papst  -  (Lissabon) Den massenhaften Zuzug von Flüchtlingen sieht der Papst als logische Folge der Überalterung Europas. Gleichzeitig äußerte Franziskus aber auch seine Sorge darüber, dass Extremisten nach Europa gelangen könnten.

  Artikel lesen

"Der Winter steht vor der Tür"

14.09.2015  | Flüchtlingshilfe  -  (Bonn) Tausende von Flüchtlingen in Deutschland werden aus Platzmangel in Zeltstädten untergebracht. Hier leben sie auf engstem Raum zusammen. Wie sie sich vor Ort organisieren und wie ihr Alltag aussieht, berichten Mitarbeiter des Malteser Hilfsdienstes.

  Artikel lesen

"Ein Gebot der Bibel"

14.09.2015  | Flüchtlinge  -  (Lissabon) Der Papst hat die Länder Europas zur Aufnahme aller Flüchtlinge aufgerufen. Gleichzeitig mahnt Franziskus, die Ursache der Krise zu bekämpfen, die er in einem "schlechten und ungerechten sozioökonomischen System" sieht.

  Artikel lesen

Mitteleuropas Kirche in der Zwickmühle

14.09.2015  | Flüchtlinge  -  (Budapest/Prag/warschau) Mitteleuropa riegelt sich ab: "Bloß keine Flüchtlinge!", lautet die Parole in Ungarn, Tschechien oder Polen. Für die katholische Kirche ist diese Haltung problematisch - spätestens seit dem Appell von Papst Franziskus zur Flüchtlingsaufnahme.

  Artikel lesen

Flüchtlinge schützen - Zusammenhalt bewahren

12.09.2015  | Flüchtlinge  -  (Würzburg) Zum Abschluss des Gesprächsprozesses haben die Teilnehmer eine Erklärung zur Flüchtlingskrise verabschiedet. Darin rufen Bischöfe, Priester und Laien zu Hilfe und Zusammenhalt auf. Katholisch.de dokumentiert die Erklärung im Wortlaut:

  Artikel lesen

Vom Muslim zum Christen

11.09.2015  | Flüchtlinge  -  (Hannover) Geflüchtete Muslime aus dem Iran und aus Afghanistan lassen sich immer häufiger taufen. Als Christen steigen ihre Chancen auf Asyl in Deutschland, weil sie sonst in ihren Heimatländern verfolgt würden. Aber ist das auch der Grund für den Übertritt?

  Artikel lesen

"Bischweija" heißt langsam

09.09.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Unzählige Freiwillige helfen in ganz München, Flüchtlinge willkommen zu heißen und mit dem Nötigsten zu versorgen. Unsere Autorin hat am Hauptbahnhof mit angepackt. Dort hatte sie eine ganz besondere Begegnung mit einem kleinen, willensstarken Jungen.

  Artikel lesen

Ein Netz aus Hilfe

08.09.2015  | Deutschland  -  (Bonn) Papst Franziskus rief am Sonntag jede katholische Einrichtung Europas auf, eine Flüchtlingsfamilie aufzunehmen. Schon am Tag danach haben sich viele deutsche Bistümer zu Wort gemeldet. Katholisch.de sammelt die Informationen aus den Diözesen.

  Artikel lesen

Frischer Glanz

08.09.2015  | Standpunkt  -  (Bonn) Uwe Bork über den Papst-Appell zur Aufnahme von Flüchtlingen

  Artikel lesen

"Franziskus rennt offene Türen ein"

07.09.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Der Appell von Papst Franziskus, jede kirchliche Einrichtung in Europa möge mindestens eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen, fällt in Deutschland auf fruchtbaren Boden. Katholisch.de zeigt Beispiele kirchlichen Engagements für Flüchtlinge.

  Artikel lesen

Franziskus: Jede Pfarrei soll eine Familie aufnehmen

06.09.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn/Vatikanstadt) Ein klarer Auftrag von Papst Franziskus an die Kirche in Europa: Jede Pfarrei, jedes Kloster und jede kirchliche Einrichtung soll wenigstens eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen. Um zu zeigen, wir ernst er es meint, will er mit gutem Beispiel vorangehen.

  Artikel lesen

Spontaner Willkommensgruß

06.09.2015  | Flüchtlinge  -  (München) So ist das sonst, wenn sich Weltmeister oder Olympiasieger ankündigen: In Trauben warten in diesen Tagen die Menschen am Münchener Hauptbahnhof, um Flüchtlinge willkommen zu heißen. Am Samstag mischten sich darunter auch zwei prominente Kirchenleute.

  Artikel lesen

Eine "Abwägungssache"

05.09.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Das Foto mit der Leiche des dreijährigen Aylan am Strand von Bodrum ging um die Welt - und das in kürzester Zeit. Und auch zwei Tage danach sorgt das Bild auch bei kirchlichen Medienexperten wie dem Münchener Ethiker Alexander Filipovic für emotionale Debatten.

  Artikel lesen

Er hieß Aylan

04.09.2015  | Flüchtlinge  -  (Istanbul) Ein kleiner Junge liegt am Strand, fast sieht es aus, als würde er schlafen - doch sein Gesicht liegt im Wasser. Er ist tot. Die Fotos des syrischen Jungen Aylan gehen um die Welt. Sie zeigen auf entsetzliche Weise das ganze Elend der Flüchtlinge.

  Artikel lesen

Was die Kirchen tun

29.08.2015  | Flüchtlinge  -  (München ) Die Kirchen in Deutschland haben ihre Hilfe für Flüchtlinge deutlich ausgebaut. Viele Bistümer und Landeskirchen haben - zum Teil millionenschwere - Sonderetats für die Betreuung der Asylsuchenden eingerichtet. Katholisch.de gibt einen Überblick.

  Artikel lesen

Misereor beklagt Abwehrhaltung gegenüber Flüchtlingen

28.08.2015  | Flüchtlinge  -  (Aachen) Das katholische Hilfswerk Misereorfordert von der Europäischen Union die Abkehr von einer "auf Abwehr ausgerichteten Haltung" gegenüber Flüchtlingen. Die Zivilgesellschaft sei in ihrer Willkommenshaltung weiter als die Politik.

  Artikel lesen

"Es gibt keine Fremden in Deiner Familie"

28.08.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Mehr als 70 Leichen wurden nach dem Flüchtlingsdrama in Österreich aus einem Lastwagen geborgen. Zeitgleich wurde das Kentern von zwei Flüchtlingsbooten vor der libyschen Küste gemeldet. Katholisch.de ruft zum Gebet für die Opfer auf.

  Artikel lesen

Schwanger und traumatisiert

27.08.2015  | Flüchtlinge  -  (Freiburg ) Die katholischen Schwangerenberatungsstellen verzeichnen einen wachsenden Zulauf durch Flüchtlinge. Oft seien die Frauen traumatisiert und in schlechter gesundheitlicher Verfassung, sagt die Familienreferentin der Caritas, Sabine Fähndrich.

  Artikel lesen

"Worte allein genügen nicht"

27.08.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn/Düsseldorf) Kardinal Reinhard Marx hat die rechte Hetze gegen Flüchtlinge scharf kritisiert: Da eine Belehrung der Radikalen nicht genüge, müsse man "die rechtsstaatlichen Mittel anwenden". Auch die Evangelische Kirche in Deutschland positioniert sich deutlich.

  Artikel lesen

"Wir müssen eine Gegenatmosphäre schaffen"

26.08.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Während Bundeskanzlerin Merkel heute die Flüchtlingsunterkunft in Heidenau besuchte, diskutieren Kirchenvertreter, wie auf die zunehmenden fremdenfeindlichen Übergriffe reagiert werden kann. Auch von den Pfarreien fordern sie weiteres Engagement.

  Artikel lesen

Vorbild Island

25.08.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn) 80 Prozent der in den vergangenen Jahren nach Deutschland eingewanderten Menschen sind Katholiken. Sie willkommen zu heißen ist das Anliegen der Diaspora-Aktion des Bonifatiuswerks. Im hohen Norden hat sich das Hilfswerk schlau gemacht, wie Integration gelingt.

  Artikel lesen

Schutz und Aufnahme statt Abwehr!

23.08.2015  | Flüchtlinge  -  (Berlin) Voraussichtlich 800.000 Asylsuchende in Deutschland im Jahr 2014: Eine Herausforderung für Politik und Gesellschaft. Im Gastbeitrag rechnet Stefan Keßler vom Jesuiten-Flüchtlingsdienst mit Politikern ab, die jetzt ein Ende der Hilfsbereitschaft heraufbeschwören.

  Artikel lesen

"Asylrecht ist Menschenrecht"

21.08.2015  | Flüchtlinge  -  (Pristina) Zum Abschluss seiner Balkanreise sprach Kardinal Rainer Maria Woelki über die Situation vor Ort und die aktuelle deutsche Flüchtlingspolitik. Sein Fazit: Beim Asylrecht besteht weiter Diskussionsbedarf.

  Artikel lesen

Klartext vom Kardinal

19.08.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Ausgerechnet Kardinal Woelki, der Glocken für die Toten Flüchtlinge läutet, spricht sich für die konsequente Abschiebungen aus. Doch ist das kein Widerspruch, denn er verweist so auf ein weiteres großes Problem: die misslungene deutsche Einwanderungspolitik.

  Artikel lesen

"Wir müssen uns das leisten"

19.08.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Der Präsident des Deutschen Caritasverbandes, Peter Neher, fordert die Politik auf, größere Anstrengungen zur Bewältigung der Flüchtlingskrise aufzubringen. "Es muss mehr getan werden, um die Flüchtlingsunterbringung besser zu regeln", sagte Neher am Mittwoch.

  Artikel lesen

Woelki für konsequente Abschiebungen

18.08.2015  | Albanien-Reise  -  (Köln) Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki hat sich für eine schnelle Abschiebung von Flüchtlingen aus Balkanstaaten ausgesprochen. Das Asylrecht müsse angesichts vieler Armutsflüchtlinge vor Missbrauch geschützt werden.

  Artikel lesen

"Manche können nicht mal einen Bleistift halten"

18.08.2015  | Flüchtlinge  -  (Amman/Zarqa) Der Krieg in Syrien hat fast 12 Millionen Menschen vertrieben und beraubt eine ganze Generation von Kindern und Jugendlichen ihrer Zukunft. Denn an eine vernünftige Schulausbildung ist in den meisten Flüchtlingslagern kaum zu denken.

  Artikel lesen

"Flüchtlingsfrage wird missbraucht"

17.08.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn) In Flüchtlingsdebatte hat der künftige Berliner Erzbischof Heiner Koch eine zunehmende Fremdenfeindlichkeit kritisiert. Unterdessen diskutieren Vertreter aus Politik und Kirche darüber, ob sich ein "nationaler Pakt für Flüchtlinge" realisieren lässt.

  Artikel lesen

"Wir können mehr Flüchtlinge verkraften"

16.08.2015  | Gesellschaft  -  (München/Bamberg) Die Zahl der Menschen, die aus den Krisenherden der Welt nach Deutschland fliehen, steigt. Dabei wird auch die Fremdenfeindlichkeit immer stärker. Kardinal Reinhard Marx und Erzbischof Ludwig Schick haben dazu deutliche Worte gefunden.

  Artikel lesen

Ferien für Flüchtlinge

11.08.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn/München) In Bayern haben die Schulferien begonnen - auch für die rund 650 minderjährigen Flüchtlinge in München. Um sie von den Sorgen des Alltags abzulenken, gibt es für sie ein spezielles Ferienprogramm. An dem beteiligt sich auch die Kirche.

  Artikel lesen

Ein Stück Deutschland zu zehnt

09.08.2015  | Flüchtlinge  -  (Dortmund) In der Caritas-Unterkunft am Dortmunder Ostpark teilen sich zehn Flüchtlinge einen Raum - und es sollen noch mehr werden. Trotz des schwierigen Starts blicken die Bewohner voller Hoffnung auf ihre Zukunft in Deutschland.

  Artikel lesen

Ein Jahr und kein Zurück

08.08.2015  | Flüchtlinge  -  (Sulaimaniya) Rund 200 Christen warten in einem Kloster im Osten des Iraks auf Rückkehr in ihr Heimatdorf, das vor gut einem Jahr von IS-Terroristen eingenommen wurde. Doch die Hoffnung, dass sie ihre Heimat je wiedersehen, schwindet.

  Artikel lesen

Vielfältiges Engagement

06.08.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Die Themen "Flucht" und "Asyl" sind in unserer Gesellschaft allgegenwärtig. Die Deutsche Bischofskonferenz hat nun ein Internetdossier "Flüchtlingshilfe" eingerichtet: Dort können sich Leser über das Engagement der Bistürmer und Hilfswerke informieren.

  Artikel lesen

Sankt Martin zum Vorbild

05.08.2015  | Flüchtlinge  -  (Rottenburg) Schon länger beherbergt das ehemalige Benediktinerkloster Weingarten Flüchtlinge. Nun werden noch mehr Schutzsuchende aufgenommen: Das Kloster dient ab sofort als sogenannte bedarfsorientierte Erstaufnahmestelle, teilte das Bistum Rottenburg-Stuttgart mit.

  Artikel lesen

Die Sprache wird unwichtig

03.08.2015  | Gesellschaft  -  (Hamburg ) Die einen sind der Sprache noch nicht mächtig, die anderen beginnen, sie zu vergessen: Bei einem Projekt in Hamburg sind Flüchtlingskinder auf Demenzkranke getroffen. Sie haben gemeinsam gespielt, gesungen, gegessen - und voneinander gelernt.

  Artikel lesen

"Bei Willi passiert uns nichts"

27.07.2015  | Flüchtlinge  -  (Paderborn) Dass es Menschen gibt, die sich gegen Asylbewerber in ihrer Nachbarschaft wehren, kann Willi Ernst nicht verstehen. Der Paderborner lebt mit einer syrischen Flüchtlingsfamilie unter einem Dach. Und findet seine Hilfe selbstverständlich.

  Artikel lesen

Diskussion ums Asyl

25.07.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Kommunen kommen ob der täglich ankommenden Flüchtlinge an den Rand ihrer Kapazitäten: Die Frage, wie diesem Ansturm zu begegnen ist, ist derzeit eine der meistdiskutierten der Republik. Besonders zu den Asylsuchenden aus dem Balkan gibt es unterschiedliche Meinungen.

  Artikel lesen

Menschenrecht oder illegal?

21.07.2015  | Kirchenasyl  -  (Bonn) Die Fallzahlen beim Kirchenasyl steigen weiter stark an. Laut Kritikern beanspruchen die Kirchen dabei eine Sonderrolle, um die bestehende Gesetzgebung zu übergehen. Fakt ist: Sie versuchen derzeit eine Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration.

  Artikel lesen

"Menschen statt Grenzen schützen"

19.06.2015  | Flüchtlinge  -  (Köln) Mit seinem dunklen Klang hat der "Dicke Pitter", die größte Glocke des Kölner Doms, am Freitagabend eine Solidaritätsaktion "23.000 Glockenschläge für Flüchtlinge" eingeläutet. Kardinal Rainer Maria Woelk sprach vor 4.000 Teilnehmern eindrucksvolle Worte.

  Artikel lesen

"Wir dürfen nicht beim Sterben zusehen"

22.04.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Der Tod hunderter Flüchtlinge im Mittelmeer am vergangenen Wochenende hat eine anhaltende Debatte über die europäische Flüchtlingspolitik ausgelöst. Verschiedene Ansätze für Sofortmaßnahmen und längerfristige Hilfeleistungen werden diskutiert. Heiko Habbe vom Jesuiten-Flüchtlingsdienst begrüßt die Vorschläge zur Seenotrettung. Zugleich verurteilt er die verschlossenen Grenzen Europas.

  Artikel lesen

"Größtes Massengrab Europas"

20.04.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Eine Katastrophe spielt sich ab vor den Toren Europas: Erneut sind am Wochenende Hunderte Menschen ertrunken, als sie versuchten, mit Booten das Mittelmeer in Richtung Europa zu überqueren. Am Montag meldeten sich Vertreter von Kirche, Politik und Gesellschaft mit der einhelligen Botschaft zu Wort, solche Tragödien zukünftig unbedingt verhindern zu wollen. Immer häufiger wird zudem die Wiedereinführung der italienischen Rettungsoperation "Mare Nostrum" gefordert.

  Artikel lesen

Nach dem Trauma

29.03.2015  | Flüchtlinge  -  (Bonn) Aus den Fenstern der alten Kaplanei gleich unterhalb der Kirche Sankt Martin fällt warmes Licht. Über der Türklingel am grün-weiß gestreiften Hauseingang klebt ein handbeschriebener Zettel: "Family 1, Family 2, Family 3". Darunter viele arabische Namen. Zwölf Menschen sind im Oktober hier eingezogen, nur wenige Wochen nachdem katholisch.de über das Flüchtlingshaus in Bonn-Bad Godesberg berichtet hatte (siehe Textbox).

  Artikel lesen

Warten im Niemandsland

01.02.2015  | Flüchtlinge  -  (Gaza-Stadt) Eritrea. Sudan. Ägypten. Israel. Abdes Reise ist die eines klassischen "illegalen" Flüchtlings . Auf dem Landweg hat er sich durchgeschlagen. "Zu viele Eritreer sind im Mittelmeer gestorben." Dann kam das Niemandsland. Wie genau er an den Grenzposten zwischen dem israelischen Kontrollpunkt Erez und dem palästinensischen Gazastreifen geraten ist? Abde zögert, senkt den Blick, murmelt etwas von "einem Fehler". Seine Stimme geht im Gewirr der Stimmen am Checkpoint unter.

  Artikel lesen

Letzte Zuflucht Kirchenasyl

30.12.2014  | Flüchtlinge  -  (Jena) Aus Angst vor Abschiebung suchen immer mehr Flüchtlinge in Kirchengemeinden Zuflucht. Das hat einen Streit über das Kirchenasyl entfacht. Die Debatte lenke von den wahren Problemen ab, bedauern die christlichen Kirchen.

  Artikel lesen

Tropfen auf den heißen Stein

11.09.2013  | Flüchtlinge  -  (Hannover) Am Mittwoch sind die ersten syrischen Flüchtlinge in Hannover gelandet. Sie finden vorerst für zwei Jahre eine neue Heimat in Deutschland. Viel schwerer als ihre Koffer wiegen ihre Erinnerungen an das, was sie hinter sich gelassen haben.

  Artikel lesen

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017