7 Tipps zur Fastenzeit

Damit Sie "kein finsteres Gesicht wie die Heuchler" machen

Fasten -  Die Fastenzeit ist auch für "Teilzeit-Katholiken" ein guter Anlass, auf schlechte Eigenschaften zu verzichten. Und wenn es hart wird: Mit diesen Ratschlägen gelingen die 40 Tage der Vorbereitung auf Ostern.

  Artikel lesen

Koch sieht Reformationsgedenken als Neubeginn

Koch sieht Reformationsgedenken als Neubeginn

Vatikan -  Für den vatikanischen "Ökumeneminister", Kardinal Kurt Koch, kann das gemeinsame Reformationsgedenken ein Erfolg werden. Dafür brauche es vor allem drei Dinge.

  Artikel lesen

Informieren, beten, helfen

Informieren, beten, helfen

Weltgebetstag -  Es ist möglicherweise die größte ökumenische Bewegung der Welt: Der Weltgebetstag der Frauen. Dieses Jahr findet er am 3. März statt und nimmt ein ganz besonderes asiatisches Land in den Fokus.

  Artikel lesen

"Ich bin das ganze Jahr über Narr"

"Ich bin das ganze Jahr über Narr"

Der Brauchstumsexperte Manfred Becker-Huberti erklärt, welche Bedeutung die Fastnacht hat und warum das närrische Treiben in der Karnevalszeit auch mit dem christlichen Glauben zu tun hat.

  Video ansehen

Wo "Christ" zum Schimpfwort wird

Wo "Christ" zum Schimpfwort wird

Frauen -  Die Rechte von Frauen an der Jerusalemer Klagemauer sind umstritten. Die Konfrontation zwischen Befürwortern und Gegnern einer gleichberechtigten Präsenz wächst. Denn das enspricht nicht der strengen Glaubensauslegung.

  Artikel lesen

Unbekannter beschmiert Kirche mit Schimpftiraden

Unbekannter beschmiert Kirche mit Schimpftiraden

Vandalismus -  Diese Tat zeugt von völliger Respektlosigkeit: Mit unsäglichen Beschimpfungen hat ein unbekannter Täter eine schwäbische Pfarrkirche beschmiert. Selbst auf dem Altar hinterließ er seine derben Graffiti.

  Artikel lesen

Typisch katholisch, typisch evangelisch

Typisch katholisch, typisch evangelisch

Ökumene -  Die Ökumene wird immer besser, Katholiken und Protestanten rücken näher zusammen - aber im Alltag gibt es immer wieder auch überraschende Unterschiede, die sich trotz aller Annäherung erhalten haben.

  Artikel lesen


Aktuelle Artikel

Aktuelle Artikel

Die tagesaktuelle Berichterstattung von katholisch.de im Überblick.

  Zur Rubrik
Zwischen Mardi Gras und Aschermittwoch

Zwischen Mardi Gras und Aschermittwoch

Standpunkt -  Sophia Kuby über Karneval und Fastenzeit

  Artikel lesen
Bedenke, dass du Staub bist

Bedenke, dass du Staub bist

Aschermittwoch -  Zum Beginn der Fastenzeit erinnert das Aschekreuz als Symbol an die Vergänglichkeit des Menschen. Der Aschermittwoch, an dem das närrische Treiben endet, markiert zugleich den Beginn einer wichtigen Zeit im Kirchenjahr.

  Artikel lesen
40 Tage Vorbereitung

40 Tage Vorbereitung

Kirchenjahr -  Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. 40 Tage lang bereiten sich Christen dann auf Ostern vor. Die Fastenzeit als Bußzeit ist verbunden mit vielen Ritualen. Katholisch.de erklärt wichtige Begriffe rund um diese Zeit.

  Artikel lesen
Was ist die Fastenzeit?

Was ist die Fastenzeit?

Die Zeichentrickserie "Katholisch für Anfänger" erklärt auf einfache und humorvolle Art zentrale Begriffe aus Kirche und Christentum. In dieser Folge geht es um die 40-tägige Fastenzeit.

  Video ansehen
Glaube
28
Februar
Tagesliturgie
 Kalenderblatt
Kirchenjahrkalender:
Namenstagkalender:
Stundenbuch:

Der Fastnachtsdienstag ist die Bezeichnung für den Tag zwischen Rosenmontag und Aschermittwoch. Als letzter Karnevalstag vor dem Beginn der Fastenzeit kommt ihm in vielen Regionen eine besondere Bedeutung zu. Vor allem in südlichen Regionen (Fasching), stellt er den Höhepunkt der Feiertage dar. International ist dieser Tag auch als Mardi Gras ("Fetter Dienstag") oder Shrove oder Pancake (Tues)day bekannt. Um Mitternacht in der Nacht zum Aschermittwoch gibt es zahlreiche Rituale, mit denen die Karnevalsfeierlichkeiten beendet werden. Hierzu gehören die Nubbelverbrennungen (im Bild), aber auch die symbolische Beerdigung von Karneval oder Fasching.

  Zum Kalenderblatt

Bistümer laden ein zu "Aschermittwoch der Künstler"

Bistümer laden ein zu "Aschermittwoch der Künstler"

Aschermittwoch -  Zahlreiche Bistümer laden auch in diesem Jahr zum "Aschermittwoch der Künstler" ein. Auf dem Programm stehen dabei Gottesdienste und Begegnungen mit Musikern, Schriftstellern oder bildenden Künstlern.

  Artikel lesen

Umfrage: Fasten wieder hoch im Kurs

Umfrage: Fasten wieder hoch im Kurs

Fastenzeit -  In den vergangenen Jahren stieg die Zahl der Menschen, die nach dem Karneval auf Alkohol, Süßes oder Fleisch verzichten, in Deutschland um 15 Prozent. In diesem Jahr ist ein Fasten-Trend besonders beliebt.

  Artikel lesen


Radio Vatikan
Player wird geladen ...

Neues aus dem Vatikan

Radio - Berichte, Interviews, Hintergründe: Das Nachrichtenmagazin "Treffpunkt Weltkirche" von Radio Vatikan jetzt täglich neu um 16.30 Uhr auf katholisch.de

Video
Tagessegen - 28. Februar 2017

Tagessegen - 28. Februar 2017

Die Frage: 'Was bringt mir das?' ist nur allzu menschlich, meint Pfarrer Förg im heutigen Tagessegen. Und doch, meint er, sollte für Christen diese Fragestellung nicht beherrschend sein.

  Video ansehen

Papst Franziskus fährt jetzt E-Auto

Papst Franziskus fährt jetzt E-Auto

Papst -  Ohne Emissionen durch den Vatikan: Papst Franziskus kurvt künftig mit einem Elektroauto durch den Vatikan. Das Kirchenoberhaupt bekam das Auto im Rahmen eines Pilotprojekts für ein Jahr zur Nutzung.

  Artikel lesen

Fernseh-Pfarrer Hans Buschor gestorben

Fernseh-Pfarrer Hans Buschor gestorben

Tod -  Nach seiner Pensionierung nahm Pfarrer Hans Buschor sein nächstes großes Lebensprojekt in Angriff: 1995 gründete er den privaten Fernsehsender "K-TV". Nun ist Buschor im Alter von 84 Jahren gestorben.

  Artikel lesen


Social Media

30.000 Unterschriften gegen Warschauer Theaterchef

30.000 Unterschriften gegen Warschauer Theaterchef

Polen -  "Ich verlange, dass die Finanzierung des Theaters beendet und der Theaterdirektor abberufen wird" - diese Petition gegen ein kirchenfeindliches Theaterstück sorgt in Polen derzeit für Wirbel.

  Artikel lesen

Müller: Missbrauch nicht systematisch vertuscht

Müller: Missbrauch nicht systematisch vertuscht

Missbrauch -  Hat die Kirche Missbrauchsfälle in den eigenen Reihen systematisch vertuscht? Kardinal Gerhard Ludwig Müller widerspricht solchen Vermutungen vehement. "Die Kirche verdeckt auf jeden Fall nichts", so Müller.

  Artikel lesen


Shop

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017