Glaube
23
Mai
Tagesliturgie
Namenstagkalender:
Stundenbuch:

Bartholomäus Agricola (um 1560-1621) wurde als Sohn eines protestantischen Küfermeisters in Amberg geboren und erhielt früh eine musikalische Ausbildung als Organist. Mit etwa 17 Jahren verließ er seine Heimatstadt ging nach Italien, konvertierte zum Katholizismus und bemühte sich um die Aufnahme in einen Franziskanerkonvent. Agricola wirkte drei Jahre lang in Assisi, wo er für die Kirchenmusik zuständig war. Nach Aufenthalten in weiteren Franziskanerklöstern kam er schließlich nach seiner Priesterweihe in das Kloster San Lorenzo Maggiore in Neapel (Foto). Dort wirkte er als Volksprediger und widmete sich der Armen- und Krankenpflege. Am 23. Mai 1621 starb Bartholomäus Agricola im Ruf der Heiligmäßigkeit. Seine Grabstelle in Neapel ist traditionell das Ziel vieler Pilger. Ein Verfahren zur Seligsprechung wurde kürzlich wieder aufgenommen.

  Zum Kalenderblatt gestern   Zum Kalenderblatt morgen

Gebet des Tages

Gott, unser Vater,
du hast uns durch deinen Sohn erlöst
und als deine geliebten Kinder angenommen.

Sieh voll Güte auf alle, die an Christus glauben,
und schenke ihnen die wahre Freiheit
und das ewige Erbe.

(aus dem Tagesgebet)

Jak 4, 13-17

Lesung aus dem Jakobusbrief

Schwestern und Brüder!

Ihr, die ihr sagt: Heute oder morgen werden wir in diese oder jene Stadt reisen, dort werden wir ein Jahr bleiben, Handel treiben und Gewinne machen -, ihr wisst doch nicht, was morgen mit eurem Leben sein wird. Rauch seid ihr, den man eine Weile sieht; dann verschwindet er.

Ihr solltet lieber sagen: Wenn der Herr will, werden wir noch leben und dies oder jenes tun. Nun aber prahlt ihr voll Übermut; doch all dieses Prahlen ist schlecht. Wer also das Gute tun kann und es nicht tut, der sündigt.

Mk 9, 38-40

Aus dem heiligen Evangelium nach Markus

In jener Zeit sagte Johannes, einer der Zwölf, zu Jesus: Meister, wir haben gesehen, wie jemand in deinem Namen Dämonen austrieb; und wir versuchten, ihn daran zu hindern, weil er uns nicht nachfolgt.

Jesus erwiderte: Hindert ihn nicht! Keiner, der in meinem Namen Wunder tut, kann so leicht schlecht von mir reden. Denn wer nicht gegen uns ist, der ist für uns.

 


RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2018