Suchergebnisse

Ihre Suche ergab 275 Treffer

Konservative US-Katholiken stellen sich hinter Cruz

Konservative US-Katholiken stellen sich hinter Cruz

Wahlen -  Eine Gruppe von rund 50 konservativen Katholiken hat sich mit einer Erklärung hinter den republikanischen Präsidentschaftsbewerber Ted Cruz gestellt. Dessen Konkurrent Donald Trump sei dagegen "offenkundig nicht für das Präsidentenamt geeignet".

  Artikel lesen

Soziologe: Konservative Ansichten wichtig für Religion

Soziologe: Konservative Ansichten wichtig für Religion

Religion -  In Deutschland verlassen jedes Jahr weit mehr als 100.000 Katholiken die Kirche. Die Beweggründe für den Austritt seien dabei meist nicht die Positionen der Kirche, sagt der Soziologe Detlef Pollack.

  Artikel lesen

EKD-Ratsmitglied warnt: Konservative nicht ausgrenzen

EKD-Ratsmitglied warnt: Konservative nicht ausgrenzen

Evangelische Kirche -  Die Basis der Evangelischen Kirche ist konservativer als es ihre Gremien vermuten lassen, sagt Thomas Rachel. Er gilt als konservatives Mitglied in der EKD-Leitung und fordert mehr Gehör für Seinesgleichen.

  Artikel lesen

Studie: Konservative Gemeinden wachsen stärker

Studie: Konservative Gemeinden wachsen stärker

Kanada -  Warum werden manche Gemeinden immer größer, während andere aussterben? Forscher haben dazu evangelische Gemeinschaften in Kanada untersucht. Demnach haben wachsende Gemeinden vor allem eines gemeinsam.

  Artikel lesen

"Konservative vermissen Integrationsfigur in CDU"

"Konservative vermissen Integrationsfigur in CDU"

Politik -  Der CDU-Politiker Thomas Dörflinger sieht bei seiner Partei kein klares Profil. Mit ihrem veränderten Gesellschaftsbild öffne die CDU die rechte Flanke, kritisiert er. Davon profitiere eine andere Partei.

  Artikel lesen

Konservative Glaubensfreude

Konservative Glaubensfreude

Kirche -  Es ist das wohl größte bundesweite Treffen von konservativen katholischen Gruppen. Seit 14 Jahren organisiert das "Forum deutscher Katholiken" seinen dreitägigen Kongress "Freude am Glauben". Im Mittelpunkt standen an diesem Wochenende in Fulda die Diskussionen, wie in einer als "entchristlicht" kritisierten Gesellschaft neue Aufbrüche für Kirche und Glaube entstehen könnten.

  Artikel lesen

Der Geist der Unterscheidung

Der Geist der Unterscheidung

Standpunkt -  Anian Christoph Wimmer über "Konservative" und "Liberale"

  Artikel lesen

Schönborn: "Amoris laetitia" ist verbindlich

Schönborn: "Amoris laetitia" ist verbindlich

Kirche -  Der Wiener Kardinal trat Behauptungen entgegen, das Schreiben von Papst Franziskus zu Ehe und Familie habe keinen lehramtlichen Charakter. In diesem Sinne hatten sich konservative Kardinäle geäußert.

  Artikel lesen

"Korrektur des Papstes" - aber ohne Burke

"Korrektur des Papstes" - aber ohne Burke

Lehre -  Die Kontroverse um "Amoris Laetitia" geht weiter: Nun haben konservative Kritiker eine "Zurechtweisung" veröffentlicht, in der sie Papst Franziskus die Verbreitung von Irrlehren vorwerfen. Doch einer unterschrieb nicht.

  Artikel lesen

Kroatien stimmt gegen die Homo-Ehe

Kroatien stimmt gegen die Homo-Ehe

Ehe und Familie -  Kroatiens Bürger haben am Sonntag einen Verfassungszusatz beschlossen, der sich in der Konsequenz gegen gleichgeschlechtliche Ehen wendet. Bei einem Volksentscheid stimmten 65,9 Prozent der Wähler für die Definition der Ehe als "Lebensgemeinschaft zwischen Frau und Mann". 33,5 Prozent lehnten die Änderung laut dem am Montagmorgen veröffentlichten Endergebnis ab. Damit setzte sich die konservative Bürgerinitiative "Im Namen der Familie", die das Referendum mit einem Volksbegehren herbeigeführt hatte, gegen die Mitte-Links-Regierung durch.

  Artikel lesen

Regieren mit Wasserwerfer

Regieren mit Wasserwerfer

Türkei -  Ein Jahr nach den heftigen Protesten rund um den Gezi-Park in Istanbul regiert der islamisch-konservative Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan mit dem Wasserwerfer. Noch immer sammeln sich fast jedes Wochenende Gegner zu neuen Demonstrationen - nur um bald darauf von einer Übermacht der Polizei durch die Straßen getrieben zu werden. Mal schwelt, mal lodert die Wut der Protestbewegung. An einen Sturz oder auch nur ein Wanken Erdogans ist aber nicht zu denken.

  Artikel lesen

Gespaltenes Land

Gespaltenes Land

Justiz -  Am Ende sei es auf die biblischen Themen wie Liebe und Mitgefühl hinausgelaufen und auf "meinen Glauben, dass wir alle Gottes Kinder sind". Mit diesen Worten erklärte der konservative Senator aus dem US-Bundesstaat Ohio, Rob Portman, einer erstaunten Presse, weshalb er sich künftig für die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern einsetzen werde.

  Artikel lesen

Donald Trump punktet bei US-Katholiken

Donald Trump punktet bei US-Katholiken

Politik -  Der Papst findet seine Haltung zu Einwanderern wenig christlich. Konservative Theologen machen gegen ihn mobil. Trotzdem gehört ein Teil der US-Katholiken zu Donald Trumps verlässlichsten Wählern. Warum?

  Artikel lesen

Trumps Probleme wachsen

Trumps Probleme wachsen

USA -  Selbst bisherigen Unterstützern gehen die Argumente für Donald Trump aus. Wenige Wochen vor der Wahl verweigern dem Republikaner auch immer mehr konservative Katholiken die Gefolgschaft.

  Artikel lesen

"Mitbrüderlich, väterlich, herzlich"

"Mitbrüderlich, väterlich, herzlich"

Vatikan -  Erzbischof Gerhard Ludwig Müller, Präfekt der vatikanischen Glaubenskongregation, ist am 22. Februar von Papst Franziskus zum Kardinal erhoben worden. Im Interview weist er Behauptungen zurück, er sei der "konservative Gegenspieler" des Papstes.

  Artikel lesen

Bußgeld wegen zu lauter Kirchenglocken?

Bußgeld wegen zu lauter Kirchenglocken?

Spanien -  Einer spanischen Kirche droht ein drastisches Bußgeld wegen ihres angeblich zu lauten Glockengeläuts. Die konservative Opposition vermutet dahinter eine feindselige Motivation der linken Stadtregierung.

  Artikel lesen

Mehr Mut zum "Nein"

Mehr Mut zum "Nein"

Rechtsextremismus -  Nach Ansicht des Theologen und Psychotherapeuten Wunibald Müller sollten Verantwortliche in Priesterseminaren mehr Mut haben, ungeeignete Kandidaten abzulehnen. Oft sei aber der Druck eines Vorgesetzten, wie etwa eines Bischofs da, einen Bewerber doch zuzulassen, sagte Müller, Leiter des Recollectio-Hauses in Münsterschwarzach, am Donnerstag dem Bayerischen Rundfunk.

  Artikel lesen

Vatikankenner: Papst-Opposition nicht überschätzen

Vatikankenner: Papst-Opposition nicht überschätzen

Vatikan -  Immer wieder gibt es Berichte über eine Kluft zwischen dem Papst und seinen "Gegnern" in der Kurie. Jetzt meldet sich der Journalist und Vatikan-Experte John Allen zu Wort - und kritisiert die Medien.

  Artikel lesen

Protest gegen kirchenfeindliches Theaterstück

Protest gegen kirchenfeindliches Theaterstück

Polen -  Diese Inzenierung verärgert Katholiken und Konservative in Polen. Sogar der heilige Papst Johannes Paul II. persönlich wird gedemütigt. Die regierende Partei zieht nun bereits harte Konsequenzen.

  Artikel lesen

Kongress "Freude am Glauben" eröffnet

Kongress "Freude am Glauben" eröffnet

Kirche -  Dieses Wochenende ist Fulda das Mekka der konservativen Katholiken: Der Kongress "Freude am Glauben" hat begonnen. In der Eröffnungsmesse kritisierte Bischof Algermissen die "Ehe für alle".

  Artikel lesen

Katholische Publizisten solidarisch mit Franziskus

Katholische Publizisten solidarisch mit Franziskus

Medien -  Die meisten von ihnen sind selbst eher konservativ zu verorten. Dennoch haben katholische Publizisten aus dem deutschsprachigen Raum jetzt in einem "Weckruf" eine "Kampagne gegen den Papst" beklagt.

  Artikel lesen

Kritik am Kardinal

Kritik am Kardinal

USA -  Peggy Noonan ist eine wortgewaltige Frau. Sie schreibt Kolumnen für das "Wall Street Journal", tritt regelmäßig in Talkrunden im US-Fernsehen auf und hat sich einen Namen als streitbare Konservative gemacht. Wie streitbar, das muss nun der New Yorker Kardinal Timothy Dolan erfahren, in dessen Erzbistum 2,8 Millionen Katholiken leben.

  Artikel lesen

Trumps konservativer Kandidat

Trumps konservativer Kandidat

USA -  Donald Trump hat den 49-jährigen Neil Gorsuch für den Obersten Gerichtshof der USA nominiert. Doch ihm droht dieselbe Behandlung wie zuvor bereits Obamas gescheitertem Kandidaten Merrick B. Garland.

  Artikel lesen

Keine besten Freunde

Keine besten Freunde

Diplomatie -  So richtige Freunde werden sie sicher nicht mehr - Frankreichs sozialistische Regierung und der Vatikan. Der Laizismus, also die strenge Trennung von Staat und Kirche, hat in Paris Verfassungsrang - und je nach Partei-Couleur lässt sich damit auch trefflich Politik machen. Der konservative Ex-Präsident Nicolas Sarkozy tat das mit dem Kopftuchverbot für Muslima - und der linke Amtsinhaber Francois Hollande macht eben einen offen homosexuell lebenden Mann zum Botschafter Frankreichs beim Heiligen Stuhl.

  Artikel lesen

Konservativ, katholisch, ehrgeizig

Konservativ, katholisch, ehrgeizig

Frankreich -  Er bewundert Margaret Thatcher und positioniert sich gegen Abtreibungen: Der konservative Francois Fillon will französischer Präsident werden. Doch Konkurrenz hat er nicht nur im linken Lager.

  Artikel lesen

Weiches Credo, harte Debatte

Weiches Credo, harte Debatte

Großbritannien -  Eigentlich wollte der britische Premier David Cameron doch zu Ostern nur ein paar konservative Wähler zurückgewinnen. Ein Glaubensbekenntnis - oder zumindest ein Bekenntnis zum christlichen Großbritannien - schien vor den Europawahlen Ende Mai ein geeignetes Mittel, den rechtspopulistischen Euroskeptikern um Nigel Farage etwas von ihrem starken Wind aus den Segeln zu nehmen. Doch nun hat Cameron eine Debatte, um die religiöse Identität Großbritanniens ausgelöst.

  Artikel lesen

Forum Deutscher Katholiken befürchtet Verunsicherung

Forum Deutscher Katholiken befürchtet Verunsicherung

Wiederverheiratete -  Das Forum Deutscher Katholiken fürchtet nach dem Wort der Bischöfe zum Kommunionempfang für wiederverheiratete Geschiedene eine Verunsicherung der Gläubigen. In dem Wort fehle ein entscheidender Hinweis.

  Artikel lesen

Neuanfang in Schwarz und Weiß

Neuanfang in Schwarz und Weiß

Argentinien -  Die konservative Tageszeitung "Clarin" hat es genau ausgerechnet: Mehr als 14 Mal hat Argentiniens Staatspräsidentin Cristina Kirchner einem von Kardinal Jorge Mario Bergoglio gewünschten Treffen im Präsidentenpalast von Buenos Aires eine Absage erteilt. Obendrein habe - so berichtet das kirchnerkritische Blatt weiter - das Lager der Präsidentin vor der Wahl des ersten katholischen Kirchenoberhauptes Lateinamerika sogar ein Dossier an die Kardinäle verteilen lassen, dass vor einer Wahl des Erzbischofs von Buenos Aires gewarnt habe.

  Artikel lesen

"Die neue Türkei" – Traum oder Albtraum?

"Die neue Türkei" – Traum oder Albtraum?

Politik -  Nach ihrem Sieg bei der Parlamentswahl will die religiös-konservative AKP die "alte" Türkei begraben. Katholisch.de hat mit Experten vor Ort über die Folgen des Erdogan-Wahlsiegs, die Herausforderungen im Land und die Situation der Christen gesprochen.

  Artikel lesen

Die Temperatur steigt

Die Temperatur steigt

Vatikan -  Der Umweltschutz ist für den Papst ein wichtiges Thema. Das gefällt vielen konservativen US-Katholiken gar nicht. Sie kritisieren Franziskus lautstark - und nicht immer respektvoll.

  Artikel lesen

  weitere Inhalte laden  

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017