Suchergebnisse

Ihre Suche ergab 959 Treffer

Geisterglaube oder Theologie?

Geisterglaube oder Theologie?

Ökumene -  Die Deutsche Bischofskonferenz hat in Rom eine Tagung über Evangelikale, Pfingstkirchen und Charismatiker veranstaltet. Der Bamberger Erzbischof und Vorsitzende der Kommission Weltkirche der deutschen Bischofskonferenz, Ludwig Schick, erläutert im Interview, was die katholische Kirche von ihnen lernen kann.

  Artikel lesen

Käßmann: Dieser Papst ist ein Reformator

Käßmann: Dieser Papst ist ein Reformator

Theologie -  Die evangelische Theologin Margot Käßmann hat Ähnlichkeiten zwischen Martin Luther und Franziskus entdeckt. Dass der Papst nicht zum Reformationsgedenken nicht nach Wittenberg reist, begrüßt sie.

  Artikel lesen

Lehmann: Frage nach Viri probati ist dringlich

Lehmann: Frage nach Viri probati ist dringlich

Theologie -  Nach dem Papst-Interview mit der "Zeit" gibt es erste Reaktionen auf die mögliche Zulassung verheirateter Männer als Priester. Kardinal Lehmann kommentiert den Vorschlag von Franziskus.

  Artikel lesen

"Heilsame Irritation" durch neue Einheitsübersetzung

"Heilsame Irritation" durch neue Einheitsübersetzung

Bibel -  Zu ungewohnt, für das Gebet ungeeignet: Der Jesuit Klaus Mertes hat jüngst kaum ein gutes Haar an der neuen Bibelübersetzung gelassen. Nun widerspricht der Vorsitzende des Bibelwerks.

  Artikel lesen

Kasper: Diskussion um Amoris laetitia ist beendet

Kasper: Diskussion um Amoris laetitia ist beendet

Amoris laetitia -  Spätestens jetzt sei eindeutig klar, unter welchen Bedingungen wiederverheiratete Geschiedene die Kommunion empfangen können – davon ist Kardinal Walter Kasper überzeugt. Die Linie des Papstes sieht er in der Tradition der Kirche.

  Artikel lesen

Müller kritisiert Brief von Kardinälen an Papst

Müller kritisiert Brief von Kardinälen an Papst

Vatikan -  Kardinal Gerhard Ludwig Müller hat eine deutliche Antwort auf die Forderung an den Papst nach mehr Klarheit bei Wiederverheirateten - besonders in Richtung des US-Kardinals Raymond Burke.

  Artikel lesen

Ohne Gläubige geht es nicht

Ohne Gläubige geht es nicht

Glaube -  Ohne die Gläubigen sind Priester und Bischöfe nach Ansicht von Kardinal Joachim Meisner "wie ein Kopf ohne Leib". Darum seien auch "alle katholischen Christen aller Gemeinden unserer deutschen Diözesen" herzlich zum Eucharistischen Kongress vom 5. bis 9. Juni nach Köln eingeladen, sagte der Erzbischof von Köln im Interview mit der Katholischen Fernseharbeit für katholisch.de. Die Gläubigen seien die "eigentlichen Träger" des Kongresses und der Liturgie.

  Artikel lesen

"Banalisierung ist der Tod"

"Banalisierung ist der Tod"

Glaube -  Kardinal Paul Josef Cordes hat vor einer Banalisierung der Eucharistie gewarnt. "Was sich da ereignet, ist so mächtig und so gewaltig, dass es wichtig ist, darüber nachzudenken", so der Kardinal im katholisch.de-Interview mit Blick auf den Eucharistischen Kongress Anfang Juni.

  Artikel lesen

"Es gibt keinen Wächter im Himmel"

"Es gibt keinen Wächter im Himmel"

Dossier: Jahr des Glaubens -  Auch Lisa Bach glaubt. Sie ist fest davon überzeugt, dass das Leben einen Sinn hat. Doch Gott? Der Existenz einer höheren Macht kann Lisa Bach (Name geändert) nichts abgewinnen. Die Vorstellung, dass da jemand "im Himmel über uns wacht", ist der 32-Jährigen fremd. Als Kind wurde sie getauft. "Aber das haben meine Eltern so entschieden, mir bedeutet das nichts", bekennt sie sich zu ihrem Atheismus.

  Artikel lesen

Katholikentag: Theologen fordern Ausladung der AfD

Katholikentag: Theologen fordern Ausladung der AfD

Katholikentag -  Der BDKJ hat es bereits getan. Jetzt ziehen Theologen aus ganz Deutschland nach: Sie fordern die Ausladung des religionspolitischen Sprechers der AfD vom Katholikentag. Und sie erklären auch, warum.

  Artikel lesen

Wie viel Heiligen Geist verträgt die Kirche?

Wie viel Heiligen Geist verträgt die Kirche?

Theologie -  Der Vatikan befasst sich mit einem alten Problem: Die Gratwanderung zwischen Hierarchie und Freiheit. Konkret geht es um charismatische Bewegungen. Heute wird dazu ein Schreiben vorgestellt.

  Artikel lesen

Ein Widerspruch bereitet Sorgen

Ein Widerspruch bereitet Sorgen

Wiederverheiratet Geschiedene -  Die Diskussionen über den Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen dauern an. Rottenburgs Bischof Gebhard Fürst kämpft weiter für eine besondere Zuwendung für Betroffene. Der Vatikan meldet sich mit gemäßigten Einschätzungen zur gescheiterten Ehe zu Wort. Und auch der Freiburger Domdekan Andreas Möhrle spricht. Er hat die Handreichung für Seelsorger im Erzbistum mit unterzeichnet – und erklärt, warum Erzbischof Robert Zollitsch das Papier nicht unterschrieben hat.

  Artikel lesen

Licht bringt Geborgenheit

Licht bringt Geborgenheit

Glaube -  Die Tage wollen nicht hell werden. Draußen stürmt und regnet es. Wenn die dunkle Jahreszeit kommt, schenken Lampen Geborgenheit. Selbst die Gräber werden mit Lichtern geschmückt, um auf das Licht zu verweisen, das nicht verlöscht, meint Pater Gerhard Eberts, Seelsorger der Katholischen Hochschulgemeinde Augsburg.

  Artikel lesen

"Eine Art Heimkehr"

"Eine Art Heimkehr"

Dossier: Jahr des Glaubens -  Eigentlich begann alles mit dem Stolperstein, erinnert sich Kim Seligsohn: jene kleine Messingplatte an der Ecke Spenerstraße/Melanchtonstraße im Berliner Stadtteil Moabit. "Marianne Peukert, geb. Seligsohn" ist darauf verzeichnet und das Datum, als die Nazis sie im Konzentrationslager Auschwitz ermordeten: 11.01.1943...

  Artikel lesen

Quo vadis, Glaube?

Quo vadis, Glaube?

Dossier: Jahr des Glaubens -  Pater Bernd Hagenkord, Leiter der deutschsprachigen Redaktion bei Radio Vatikan, macht sich Gedanken über den Glauben in der heutigen Zeit. Die Krise ist präsent, die Gotteshäuser leer. Ist dieses Tal durch ein "Jahr des Glaubens" überwindbar und wenn ja, in welche Richtung muss es künftig gehen?

  Artikel lesen

Entrich wieder Montag: Am Ende des Lebens

Entrich wieder Montag: Am Ende des Lebens

Pater Manfred Entrich über das Hoffnungsvolle im Sterben.

  Video ansehen

Marx: Manche Theologen führen nur Selbstgespräche

Marx: Manche Theologen führen nur Selbstgespräche

Theologie -  Was sich von Karl Rahner lernen lässt? Im Horizont der Gegenwart zu denken, sagt Kardinal Reinhard Marx bei der Vorstellung von Rahners Werken. Wo Theologie das nicht tue, sei sie überflüssig.

  Artikel lesen

Papst: Der Teufel ist schuld am falschen Gottesbild

Papst: Der Teufel ist schuld am falschen Gottesbild

Vatikan -  Ist Gott jemand, der zwingt und verbietet? Nein, sagt der Papst. Der Teufel versuche nur, uns das vorzugaukeln. Es ist nicht das erste Mal, dass Franziskus so drastische Worte für das personifizierte Böse wählt.

  Artikel lesen

Theologe: Papst hat Kirche für Debatten geöffnet

Theologe: Papst hat Kirche für Debatten geöffnet

Kirche -  Nach Ansicht des Theologen Magnus Striet befindet sich die Kirche in einem "Klärungsprozess". Es gebe eine Debatte über Lehramt und Moral. Der Papst sei der Motor der Diskussion.

  Artikel lesen

Lust und Last der Smartphone-Nutzung

Lust und Last der Smartphone-Nutzung

Standpunkt -  Joachim Valentin über zehn Jahre iPhone

  Artikel lesen

Kardinal Müller will weiter publizieren

Kardinal Müller will weiter publizieren

Theologie -  Knapp acht Monate nach dem Ende seiner Amtszeit als Präfekt der Glaubenskongregation hat sich Kardinal Gerhard Ludwig Müller bei einem Kongress in Vallendar zu seinen Zukunftsplänen geäußert.

  Artikel lesen

Papst: Der Teufel ist intelligenter als wir

Papst: Der Teufel ist intelligenter als wir

Papst -  Papst Franziskus spricht immer wieder über den Teufel und erregt Aufsehen mit seinen Worten. Jetzt warnt er erneut eindringlich davor, das Böse nicht zu unterschätzen.

  Artikel lesen

"Nicht den Stab über andere brechen"

"Nicht den Stab über andere brechen"

Homosexualität -  Im Titel einer neuen Aufsatzsammlung zitiert der Mainzer Moraltheologe Stephan Goertz Papst Franziskus: "Wer bin ich, ihn zu verurteilen?" Im Interview erläutert er, warum er eine Änderung der kirchlichen Haltung zu Homosexualität für nötig hält.

  Artikel lesen

"Gute Wahl"

"Gute Wahl"

Erzbistum Köln -  Nun ist wie erwartet die offizielle Bestätigung erfolgt. Um punkt 12 Uhr gaben das Erzbistum Köln und der Vatikan zeitgleich bekannt: Papst Franziskus hat Kardinal Rainer Maria Woelki zum neuen Erzbischof von Köln ernannt. In Köln läuteten um 12.00 Uhr der "Decke Pitter" und die anderen Domglocken. Die ersten Reaktionen fielen positiv aus. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx , gratulierte seinem Amtsbruder zu der neuen Aufgabe.

  Artikel lesen

Eine Turbo-Wahl

Eine Turbo-Wahl

Erzbistum Köln -  Dieses Tempo hat Seltenheitswert. Seit der Annahme des Rücktritts von Kardinal Joachim Meisner Ende Februar sind nicht einmal viereinhalb Monate vergangen. Und schon hat das Kölner Domkapitel einen neuen Erzbischof gewählt. Im Vergleich zu anderen Auswahlverfahren in Deutschland ist das fast schon rekordverdächtig. So dauerte es satte 14 Monate, bis Meisner im Dezember 1988 nach dem Tod von Kardinal Joseph Höffner ernannt wurde.

  Artikel lesen

Mit leerem Bauch zur Tempelreinigung

Mit leerem Bauch zur Tempelreinigung

Bibel -  Selbst Jesus hatte hin und wieder schlechte Laune: Pfarrer und Autor Thomas Schwartz beschäftigt sich in seinem neuen Buch mit Überraschendem und Kuriosem in der Bibel.

  Artikel lesen

Mariä Himmelfahrt für Kinder erklärt

Mariä Himmelfahrt für Kinder erklärt

Mariä Himmelfahrt -  Maria ist die Mutter Jesu. Der Tag, an dem sie starb, ist für uns Christen ein ganz besonderer. An Mariä Himmelfahrt erinnern wir uns daran, wie sie gestorben und in den Himmel gekommen ist.

  Artikel lesen

Theologe gegen Berliner "Fakultät der Theologien"

Theologe gegen Berliner "Fakultät der Theologien"

Theologie -  Die Debatte um eine multireligiöse Fakultät in Berlin hat längst Fahrt aufgenommen. Nun meldet sich der Theologe und Philosoph Ingolf Dalferth zu Wort. Er befürchtet verheerende Folgen.

  Artikel lesen

Joseph Ratzinger als Hercule Poirot

Joseph Ratzinger als Hercule Poirot

Literatur -  Was wäre aus Joseph Ratzinger geworden, wenn er keine Theologieprofessur bekommen hätte? Ein geistlicher Hobby-Detektiv. Der Theologe Andreas Wollbold hat einen Krimi geschrieben, den man auch als Hommage an Benedikt XVI. lesen kann.

  Artikel lesen

Liturgiker: Kontroverse Vaterunser-Bitte weglassen

Liturgiker: Kontroverse Vaterunser-Bitte weglassen

Vaterunser -  "Und führe uns nicht in Versuchung" – die sechste Vaterunser-Bitte sorgt weiter für Diskussion: Ändern oder lassen, wie sie ist? Der Münsteraner Liturgiker Clemens Leonhard hat einen dritten Vorschlag.

  Artikel lesen

  weitere Inhalte laden  

RSS-Feeds  |  Jobs  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2018