Player wird geladen ...

"Das Schüren von Neid kann ich nicht akzeptieren"

Die deutsche Sprache sowie die Öffnung des Arbeitsmarkts - das sind laut Kardinal Rainer Maria Woelki zentrale Schlüssel für eine erfolgreiche Eingliederung von Flüchtlingen. Gegenüber katholisch.de äußerte er sich zu der Frage, wie eine Kultur der Integration gelingen kann.

Die deutsche Sprache sowie die Öffnung der Arbeits- und Sozialsysteme für die Flüchtlinge - das sind laut Kardinal Rainer Maria Woelki zentrale Schlüssel für die erfolgreiche Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern. Menschen, die genau das mit großem Schrecken auf Deutschland zukommen sehen, äußern Ihren Unmut immer wieder bei Demonstrationen vor Flüchtlingsunterkünften oder in den sozialen Netzwerken. Daraus entstehen Gerüchte, die sich ihre Wege in die breite Öffentlichkeit bahnen. "Asylbewerber bekommen mehr als Hartz VI-Empfänger", "Asylanten nehmen uns die Arbeitsplätze weg" - genau diesen Vorurteilen muss man mit Transparenz begegnen und aufzeigen, wer welche Ansprüche in Deutschland hat, so der Kölner Erzbischof.

"Wir müssen uns in Deutschland darauf verständigen, dass wir die Flüchtlinge auch wirklich willkommen heißen und integriert haben wollen", sagte Woelki am Dienstagnachmittag (22.09.2015) gegenüber katholisch.de und fügte hinzu, dass dies auch bedeute zu akzeptieren, dass "andere Kulturen und Religionen bei uns Raum greifen können." Die Erfahrungsberichte, von denen am Montag in der Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz berichtet wurde, seien "Mut machende Beispiele", die zeigten, dass Deutschland in den vergangenen Wochen geleuchtet habe und ein Vorbild an Humanität und Menschlichkeit sei, so Kardinal Woelki.

katholisch.de

Pater Philipp trifft Kaplan Olding: Wohin geht die Kirche?

Pater Philipp trifft Kaplan Olding: Wohin geht die Kirche?

Leere Kirchen, leere Klöster - und trotzdem haben sich Philipp Meyer und Christian Olding für ein geweihtes Leben entschieden. Der eine ist Benediktinerpater, der andere Kaplan. Auf dem Katholikentag haben sie über ihre persönlichen Gründe und ihre Zukunftsvision von Kirche gesprochen.

  Video ansehen

Lied "Suche Frieden" von Detlev Jöcker

Lied "Suche Frieden" von Detlev Jöcker

Detlev Jöcker stellt das Mottolied für den Katholikentag 2018 in seiner Heimatstadt Münster vor.

  Video ansehen

Lied "Im Wandel der Zeit" von Detlev Jöcker

Lied "Im Wandel der Zeit" von Detlev Jöcker

Mit einem besonderen Lied hat der Kinderlieder-Komponist seine Bestürzung über die Amokfahrt im April in Münster verarbeitet. Es hat ein Lied geschrieben, das Mut machen soll.

  Video ansehen

RSS-Feeds  |  Jobs  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2018