Kardinal Woelki durchschreitet die Heilige Pforte am Kölner Dom
Das Jahr der Barmherzigkeit ist auch in Deutschland eröffnet

Die ersten Heiligen Pforten sind offen

Nicht nur der Papst in Rom hat eine Heilige Pforte geöffnet. Noch während die Feierlichkeiten in Rom anhielten, wurden auch in Deutschland die ersten Pforten durchschritten - nämlich in Köln, Passau, Essen und Münster.

Von Nadine Preuth |  Bonn - 09.12.2015

Erzbistum Köln

In Köln eröffnete Erzbischof Rainer Maria Woelki feierlich die erste Dompforte. Als Heilige Pforte gilt das Marienportal an der Westseite der Kathedrale.

Player wird geladen ...
Video: © katholisch.de

Zum Auftakt des Heiligen Jahres hat Kardinal Rainer Maria Woelki am Dienstagabend das Hauptportal des Kölner Doms feierlich als Heilige Pforte eröffnet.

Bistum Passau

Mit drei Hammerschlägen hat Bischof Stefan Oster die Heilige Pforte am Passauer Stephansdom eröffnet. Zahlreiche Gläubige strömten in den Dom, um diesem besonderen Ereignis beizuwohnen.

Video: ©

Bistum Münster

Im Bistum Münster sind bereits drei von vier Heiligen Pforten eröffnet. Das "Portal der Nachfolge Christi" der Wallfahrtsbasilika St. Marien in Kevelaer ist eine davon. Ihre Öffnung wurde mit einem ganztägigen Gottesdienstprogramm gefeiert. In Recklinghausen ist die Pforte der Barmherzigkeit durch einen zweiteiligen roten Rahmen gut erkennbar. Es ist der Eingang zum Gasthaus der Gastkirche. Die dritte Pforte befindet sich in Oldenburg, der Eingang zum Forum der St. Peter Kirche. Das Uhrenportal des St.-Paulus-Dom in Münster wird am Sonntag eröffnet.

Mit einer feierlichen Zeremonie hat Papst Franziskus heute die Heilige Pforte am Petersdom geöffnet und damit das...

Posted by Bistum Münster on Dienstag, 8. Dezember 2015

Bistum Essen

Im Bistum Essen ist keine Pforte benannt. Stattdessen widmete Bischof Franz-Josef Overbeck eine Marienstatue der Barmherzigkeit: "Maria ist die Tür zur Barmherzigkeit."

Bischof Overbeck weiht die Statue der Goldene Madonna ein

Bischof Overbeck eröffnet das Heilige Jahr im Essener Dom.

Am Sonntag werden die deustchen Bischöfe in zahlreichen weiteren Diözesen die Pforten ihrer Kathedralkirchen eröffnen.

Von Nadine Preuth