Herz und Rosen

Es ist ein Ros entsprungen

Mein Lieblings-Weihnachtslied ist "Es ist ein Ros' entsprungen". Unter anderem gefällt mir dieses Lied so gut, weil die Rose meine Lieblingsblume ist. Eine Legende um das Lied besagt, dass ein Mönch in Trier den Liedtext geschrieben hat, nachdem er in der Weihnacht eine Rose gefunden hat, die im Schnee erblühte. Und ich finde, dass eine Rose im Schnee ein wundervolles Sinnbild ist für die Hoffnung und heitere Gefühle, die man mit Weihnachten verbindet.

Bonn - 24.12.2014

Player wird geladen ...

Gotteslobvideo (GL 243): Es ist ein Ros entsprungen

Mir gefällt auch, wie das Lied die Weihnachtsgeschichte tief in die Vergangenheit führt, so dass einem die lange Tradition des Christentums bewusst wird, auch die Verbindung mit dem Alten Testament. Es tröstet mich, dass der christliche Glaube so lange zurückreicht und so viele Menschen durch die Jahrhunderte diesen Glauben geteilt haben. Ähnlich geht es mir mit der Melodie, die ja auch immerhin über 400 Jahre alt ist. Ich finde, sie klingt so würdig und erhaben, und gleichzeitig sehr glücklich. Auch der Rhythmus ist interessant und eigentlich viel raffinierter als bei manchen moderneren Liedern.

Von Viola Kleppe

Lieblingslieder der katholisch.de-Redaktion

Singen gehört zu Advent und Weihnachten wie Plätzchen, Krippe und Adventskranz. So geht es auch den Redakteuren bei katholisch.de: Ein Lieblingslied hat jeder zu Advent und Weihnachten. Wir stellen unsere Lieblingslieder vor.