Hunderte Gläubige, Vertreter aus Politik, Gesellschaft und anderer Religionen, nehmen am 19. September 2015 an der Amtseinführung von Erzbischof Heiner Koch in der Berliner Hedwigskathedrale teil.
Bild: © KNA
Erzbischof Koch will Entscheidung bis Sommer 2016 fällen

Hedwigs-Kathedrale: Sanierung kostet 43 Millionen Euro

Das Erzbistum Berlin schätzt die Kosten für die Sanierung der Hedwigs-Kathedrale auf 43 Millionen Euro. Deutlich billiger könnten die Maßnahmen ausfallen, wenn auf die geplante Umgestaltung verzichtet wird. Die Entscheidung darüber soll 2016 fallen.

Berlin - 12.11.2015

Umstritten an dem Architektenentwurf ist vor allem der Plan, die Bodenöffnung im Kircheninneren mit einer Treppe zur Krypta zu schließen. Erzbischof Heiner Koch gab bekannt, die unterschiedlichen Positionen am 15. Dezember bei einem Fachsymposium zur Debatte zu stellen. Dann sollten die Leitungsgremien des Erzbistums ihre Einschätzungen dazu abgeben. Abschließend will Koch bis zum kommenden Sommer über die Sanierung entscheiden.

Der Erzbischof kündigte an, er wolle für eine Unterstützung des Projekts auch außerhalb des Erzbistums "betteln gehen". Die Deutsche Bischofskonferenz sicherte bereits finanzielle Unterstützung zu. Das Sanierungsvorhaben hatte Kochs Amtsvorgänger, Kardinal Rainer Maria Woelki, eingeleitet. (KNA)