Polizisten sichern den Petersplatz während des Konklaves im Vatikan.
Petition für Enthüllungsjournalisten unterzeichnet

Italienische Parlamentarier rügen Vatikan-Justiz

103 italienische Parlamentarier haben eine Petition für die beiden im Vatikan angeklagten Journalisten Gianluigi Nuzzi und Emiliano Fittipaldi unterzeichnet. Darin fordern sie, das Verteidigungsrecht der beiden Journalisten zu respektieren.

Rom - 28.11.2015

"Wir sind wegen des Verfahrens besorgt, bei dem sich Nuzzi und Fittipaldi verantworten müssen, und wir fordern, dass ihr Recht auf Verteidigung voll garantiert wird", heißt es in dem Appell. Meinungs- und Medienfreiheit müssten auch im Vatikan gelten. Am Montag wird dort der sogenannte Vatileaks-2-Prozess wieder aufgenommen.

Nuzzi und Fittipaldi sind wegen Entwendung und Veröffentlichung geheimer Dokumente im Vatikan angeklagt. Sie hatten sich nach der Eröffnung des Verfahrens am Dienstag über eine Missachtung ihres Rechts auf Verteidigung beschwert. Nuzzi kritisierte, da seine Anwältin im Vatikan nicht zugelassen sei, habe er erst am Dienstag kurz vor Verfahrensbeginn erstmals seinen vatikanischen Pflichtverteidiger kennengelernt. (KNA)