Luftaufnahme der Sommerresidenz der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt
Bewerbungsschluss ist Ende Juli

Katholische Uni fördert Flüchtlinge mit Stipendien

Fünf Flüchtlinge können demnächst von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt ein Stipendium erhalten. Dieses soll nicht nur eine finanzielle Förderung für den Lebensunterhalt umfassen.

Eichstätt - 11.07.2017

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) vergibt fortan jährlich fünf Stipendien an Flüchtlinge. Damit will das "Zentrum Flucht und Migration" der KU Migranten dabei helfen, ein Studium zu beginnen oder wieder aufzunehmen sowie einen deutschen Universitätsabschluss zu erhalten, wie die KU am Dienstag mitteilte. Die Stipendien werden in den kommenden fünf Jahren vom Erzbistum München und Freising finanziert. Interessenten könnten sich bis 31. Juli bewerben. Ein Stipendium umfasse eine finanzielle Förderung für den Lebensunterhalt sowie die Betreuung durch einen Mitarbeiter des "Zentrums Flucht und Migration".

Für die KU als einzige katholische Universität im deutschsprachigen Raum stehen laut Mitteilung der Mensch und ein soziales Miteinander im Sinne des christlichen Menschenbildes im Mittelpunkt der Arbeit. Die Integration von Neubürgern - unabhängig von ihrem Glauben oder ihrer Herkunft - sei der Einrichtung ein besonderes Anliegen. (KNA)