Papst in Armenien eingetroffen
Bild: © KNA
Begrüßung auf dem Flughafen von Eriwan - "Höflichkeitsbesuch" beim Präsidenten

Papst in Armenien eingetroffen

Papst Franziskus ist am Mittag zu einem dreitägigen Besuch in Armenien eingetroffen. Der Papst will in dem Kaukasus-Staat zu Frieden und Versöhnung in der konfliktreichen Region aufrufen.

Eriwan - 24.06.2016

Gegen 13 Uhr deutscher Zeit landete Franziskus an Bord einer gecharterten Passagiermaschine von Alitalia auf dem Flughafen der Hauptstadt Eriwan. Dort empfing ihn Präsident Sersch Sargsjan mit militärischen Ehren. Gekommen waren auch das Oberhaupt der armenisch-apostolischen Kirche und der Patriarch der armenisch-katholischen Kirche, Katholikos Karekin II. und Gregoire Pierre XX. Ghabroyan.

Anschließend begab sich der Papst gemeinsam mit dem Katholikos zu einem ökumenischen Gebet in die armenisch-apostolische Kathedrale von Eriwan. Am Nachmittag deutscher Zeit ist ein "Höflichkeitsbesuch" beim Präsidenten vorgesehen. Danach will Franziskus eine Grundsatzrede vor Politikern, Diplomaten und Spitzenvertretern aus Gesellschaft und Wirtschaft halten. Auf der 14. Auslandsreise von Franziskus steht neben dem ökumenischen Dialog mit der armenisch-orthodoxen Kirche auch die Begegnung mit der katholischen Minderheit des Landes auf dem Programm.

Spricht der Papst wieder vom "Völkermord"?

Mit Spannung wird erwartet, ob Franziskus am Samstag während der Gedenkzeremonie für die Opfer der Massaker an den Armeniern am "Völkermord-Denkmal" abermals das Wort "Völkermord" verwenden wird. Im April 2015 benutzte er den Begriff erstmals öffentlich während eines Gedenkgottesdienstes im Petersdom und löste damit heftige türkische Proteste aus. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan drohte ihm damals mit den Worten "Der geehrte Papst wird diese Art von Fehler höchstwahrscheinlich nicht wieder begehen". Er wolle ihn davor "warnen".

Der Besuch von Franziskus ist erst der zweite eines Papstes überhaupt in Armenien, das als ältestes christliches Land der Welt gilt. Die Bevölkerung gehört zu über 90 Prozent der seit fast 1.600 Jahren eigenständigen armenisch-orthodoxen Kirche an. (KNA)

Live-Übertragungen bei katholisch.de

In Kooperation mit EWTN überträgt katholisch.de wichtige Programmpunkte der Papstreise nach Armenien live:

Freitag:

  • 16 Uhr: Höflichkeitsbesuch von Papst Franziskus beim Staatspräsidenten Sersch Sargsjan im Präsidentenpalast Jerewan
  • 16.30 Uhr: Begegnung von Papst Franziskus mit Vertretern des öffentlichen Lebens und der Regierung und mit dem Diplomatischen Korps im Präsidentenpalast Jerewan, Rede des Papstes

Samstag:

  • 06.45 Uhr: Besuch des Denkmalkomplexes Zizernakaberd
  • 16.50 Uhr: Ökumenisches Treffen und Gebet für den Frieden in Jerewan auf dem Platz der Republik in Jerewan, Rede des Katholikos und Rede des Papstes

Sonntag:

  • 08 Uhr: Teilnahme von Papst Franziskus an der Liturgiefeier in der armenisch-apostolischen Kathedrale, Predigt des Katholikos und Grußwort des Papstes                                                                                                                              
  • 15 Uhr: Besuch und Gebet im Kloster von Chor Virap
  • 16.15 Uhr: Abschiedszeremonie auf dem Internationalen Flughafen von Jerewan