Gesundheitszustand der Monarchin verschlechtert

Kirchen besorgt – Gebete für Queen Elizabeth II.

Aktualisiert am 08.09.2022  –  Lesedauer: 

London ‐ Große Sorge um Queen Elizabeth II.! Ihre Ärzte sprechen von einem schwachen Gesundheitszustand, zahlreiche Familienmitglieder machen sich auf den Weg zur 96-jährigen Monarchin. Auch die Kirchen in Großbritannien sind besorgt.

  • Teilen:

Die Kirchen in Großbritannien zeigen sich besorgt über den schwachen Gesundheitszustand von Queen Elizabeth II. (96). Der Lambeth Palace, Sitz des anglikanischen Erzbischofs von Canterbury, teilte via Twitter mit: "Gemeinsam mit Anglikanern auf der ganzen Welt beten wir für Ihre Majestät Königin Elizabeth II. und ihre Familie. Wir beten um Gottes Gegenwart, um die Königin, die königliche Familie und alle, die sich um Ihre Majestät kümmern, zu stärken und zu unterstützen."

Der katholische Erzbischof von Westminster, Kardinal Vincent Nichols, twitterte: "Ich bin besorgt über die Neuigkeiten über den Gesundheitszustand Ihrer Majestät der Königin. Ich bete für sie und ihre Familie. Mögen die Segnungen des Herrn sie und ihre Familie stärken und trösten."

Elizabeth II., weltliches Oberhaupt der anglikanischen Kirche von England, regiert seit über 70 Jahren. Ihre Ärzte äußerten sich am Donnerstag "besorgt". Zahlreiche Familienmitglieder eilten nach Schloss Balmoral in Schottland, wo sich die Königin seit geraumer Zeit aufhält. (KNA)