Der nächste Weltjugendtag findet in Panama statt

Der nächste Weltjugendtag findet 2019 in Panama statt. Das sagte Papst Franziskus am Sonntag bei der Abschlussmesse des weltgrößten katholischen Treffens in Krakau.

Weltjugendtag | Brezgi/Krakau - 31.07.2016

Der nächste Weltjugendtag findet 2019 in Panama statt. Das sagte Papst Franziskus am Sonntag bei der Abschlussmesse des weltgrößten katholischen Treffens in Krakau. In der südpolnischen Stadt hatten mehr als eine Million Pilger aus mehr als 180 Staaten sechs Tage lang gemeinsam gefeiert und gebetet.

Panama ist das dritte südamerikanische Gastgeberland nach Argentinien mit Bueons Aires (1987) und Brasilien mit Rio de Janeiro (2013).

Die Weltjugendtage gehen auf eine Initiative des früheren polnischen Papstes Johannes Paul II. (1920-2005) zurück. Seit der Zählung der Weltjugendtage mit der Begegnung 1985 in Rom fanden die internationalen Großveranstaltungen 13 mal in Europa statt, je zweimal in Süd- und Nordamerika und je einmal in Asien und Australien.

2005 gab es das bislang einzige derartige Treffen in Deutschland: Rund 1,1 Millionen Teilnehmer feierten seinerzeit gemeinsam mit Papst Benedikt XVI. den Weltjugendtag in Köln. Die Weltjugendtage werden in der Regel alle drei Jahre vom Päpstlichen Rat für die Laien an einem zentralen Ort organisiert. In den dazwischenliegenden Jahren finden sie auf Bistumsebene statt (dpa/KNA/fxn)

Linktipp: Jugendtreffen zwischen den Meeren

Eine Schlüsselstelle der globalen Warenströme und der Migration - in Panama soll sich 2019 die katholische Jugend der Welt treffen. Themen liegen ebenso auf der Hand wie logistische Herausforderungen.

Zum Artikel

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2018