Erzbischof Luis Ladaria wird Nachfolger Müllers

Gerade erst wurde bekannt, dass die Amtszeit Kardinal Müllers an der Spitze der Glaubenskongregation nicht verlängert wird. Schon steht der Nachfolger fest: Kurienerzbischof Luis Ladaria.

Vatikan | Rom - 01.07.2017

Der spanische Kurienerzbischof Luis Francisco Ladaria Ferrer (73) wird neuer Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre. Das gab der Vatikan am Samstag bekannt. Ladaria folgt damit auf Kardinal Gerhard Ludwig Müller, der am Sonntag aus dem Amt scheiden wird. Im Jahr 2008 hatte Papst Benedikt XVI. Ladaria zum Sekretär der Glaubenskongregation ernannt. Damit war der Jesuit bislang die Nummer Zwei des Dikasteriums.

Erst am Freitagabend war bekannt geworden, dass Papst Franziskus die Amtszeit Müllers nicht verlängern wird. Damit scheidet er nach fünf Jahren als oberster Glaubenshüter aus dem Amt. Über die genauen Gründe für die Entscheidung des Papstes wurde zunächst nichts bekannt. Nach Informationen der Jesuiten-Zeitschrift "America" sollen mehrere Kardinäle Franziskus um eine Entlassung des deutschen Kardinals gebeten haben, weil er sich wiederholt öffentlich von päpstlichen Positionen distanziert habe.

Gemäßigt konservativ

Der auf der Mittelmeerinsel Mallorca geborene Ladaria gehört wie Franziskus dem Jesuitenorden an. In der Öffentlichkeit tritt er selten auf, Interviews gibt er wenige. Der Geistliche gilt als gemäßigt konservativ. Ladaria studierte unter anderem in Frankfurt an der Jesuiten-Hochschule Sankt Georgen und spricht gut deutsch. Vor seiner Berufung in die Führungsetage der Glaubenskongregation war er seit 2004 Generalsekretär der Internationalen Theologenkommission, die den Vatikan berät. Von 1986 bis 1994 war er Vizerektor der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom, wo er seit 1984 Dogmatik lehrte. (tmg/jcm/KNA)

Originaltext der Pressestelle des Vatikan und unsere deutsche Übersetzung:

Conclusione del mandato quinquennale del Prefetto della Congregazione per la Dottrina della Fede e nomina del successore

Il Santo Padre Francesco ha ringraziato l'Eminentissimo Signor Cardinale Gerhard Ludwig Müller alla conclusione del suo mandato quinquennale di Prefetto della Congregazione per la Dottrina della Fede e di Presidente della Pontificia Commissione “Ecclesia Dei”, della Pontificia Commissione Biblica e della Commissione Teologica Internazionale, ed ha chiamato a succedergli nei medesimi incarichi Sua Eccellenza Reverendissima Monsignor Luis Francisco Ladaria Ferrer, S.I., Arcivescovo titolare di Tibica, finora Segretario della Congregazione per la Dottrina della Fede.

Ende der fünfjährigen Laufzeit des Präfekten der Kongregation für Glaubenslehre und Ernennung eines Nachfolgers

Der Heilige Vater dankte seiner Eminenz Kardinal Gerhard Ludwig Müller am Ende seiner fünfjährigen Amstzeit als Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre und Präsident der Päpstlichen Kommission „Ecclesia Die“, der Päpstlichen Bibelkommission und der Internationalen Theologischen Kommission und ernannte als Nachfolger für die gleichen Ämter seine Exzellenz Monsignore Luis Franziskus Ladaria Ferrer SJ, Titularerzbischof von Tibica, der bis jetzt Sekretär der der Kongregation für die Glaubenslehre war.

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017