Stefan Oster neuer Bischof von Passau

Stefan Oster wird neuer Bischof von Passau. Das gaben der Vatikan und das Bistum Passau am Freitagmittag bekannt. Seit Wochen war über die Ernennung des Salesianerpaters spekuliert worden. Bischofsweihe und Amtseinführung finden am 24. Mai im Passauer Stephansdom statt. Der 48-Jährige ist Nachfolger von Bischof Wilhelm Schraml (78).

Bistum Passau | Vatikanstadt/Passau - 04.04.2014

Stefan Oster wird neuer Bischof von Passau. Das gaben der Vatikan und das Bistum Passau am Freitagmittag bekannt. Seit Wochen war über die Ernennung des Salesianerpaters spekuliert worden. Bischofsweihe und Amtseinführung finden am 24. Mai im Passauer Stephansdom statt. Der 48-Jährige ist Nachfolger von Bischof Wilhelm Schraml (78).

Oster sagte, er habe auf die Ernennung zuerst mit einem gefühlsmäßigen Zwiespalt zwischen großer Ehre und Respekt vor der neuen Aufgabe reagiert. "Ich vertraue aber darauf, dass der Herrgott schon weiß, was er tut." Dass die Menschen in Passau sich auf ihren neuen Bischof freuten, helfe ihm sehr. Zugleich falle ihm aber der Abschied aus Benediktbeuern nicht leicht. Dort habe er mit vielen Menschen erlebt, dass Kirche jung sei und diese Zukunft habe.

"Für die Diözese ist es bis jetzt der schönste Tag dieses Jahres", erklärten der Diözesanadministrator Klaus Metzl und Dompropst Hans Striedl am Freitag in Passau. Metzl dankte Papst Franziskus für seine Entscheidung. "Unser künftiger Bischof darf sich auf eine lebendige Kirche in Passau freuen mit vielen engagierten Geistlichen, Laien und auch einer sehr lebendigen jugendlichen Kirche."

Bayerisches Kabinett musste der Berufung zustimmen

Alt-Bischof Schraml hatte das Bistum nach seinem altersbedingten Rücktritt im Oktober 2012 übergangsweise noch bis September vergangenen Jahres als Apostolischer Administrator weitergeführt. Seitdem lenkte der vormalige Generalvikar Metzl das Bistum kommissarisch. Vor der Bekanntgabe des neuen Bischofs musste das bayerische Kabinett laut geltendem Konkordat der Berufung zustimmen.

Oster wurde 1965 im oberpfälzischen Amberg geboren. Nach dem Abitur absolvierte er zunächst eine Ausbildung zum Zeitungs- und Hörfunkredakteur. Ab 1988 studierte er Philosophie, Geschichte, Religionswissenschaften unter anderem in Regensburg, Kiel und Oxford. 1995 trat Oster den Salesianern Don Boscos bei, ein Jahr später nahm er ein Theologiestudium an der Philosophisch-Theologischen Hochschule des Ordens in Benediktbeuern auf. 2001 zum Priester geweiht, folgte eine Promotion und 2009 die Habilitation im Fach Dogmatik. Seitdem lehrt Oster Dogmatik und Dogmengeschichte in Benediktbeuern. (luk/bod)

Informationen zum Bistum

Das Bistum Passau umfasst den östlichen Teil des Regierungsbezirks Niederbayern und den Raum Altötting-Burghausen in Oberbayern. Es wurde 739 von Bonifatius gegründet. Zur Zeit des Heiligen Römischen Reichs dehnte es sich über Wien bis in den Westen Ungarns aus. Heute leben auf dem Diözesangebiet rund 500.000 Katholiken; mit etwa 89 Prozent hat Passau den höchsten Katholikenanteil von allen deutschen Bistümern. Die Bistumskirche ist der Dom St. Stephan; er hat den größten barocken Kircheninnenraum nördlich der Alpen und die größte Domorgel weltweit. (luk)

Informationen zum Bistum

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2018