So organisieren Sie ihren eigenen Instawalk

In Ihrer Gemeinde gibt es eine interessante Kirche? Ein beeindruckendes Kloster? Oder einen anderen geistlich geprägten Ort wie einen Pilgerweg oder einen Kreuzweg? Dann laden Sie doch die Instagram-Community ein!

Internet | Bonn - 18.04.2016

In Ihrer Gemeinde gibt es eine interessante Kirche? Ein beeindruckendes Kloster? Oder einen anderen geistlich geprägten Ort wie einen Pilgerweg oder einen Kreuzweg? Dann laden Sie doch die Instagram-Community ein!

Die Idee

Sie laden interessierte Instagram-Nutzer aus Ihrer Region zu einer Kirchenführung ein – und  Ihre Kirche kommt bei Instagram vor.

Neun Millionen Menschen teilen in Deutschland Bilder über das soziale Netz Instagram. Auch die Kirche ist stark, wenn es um große Bilder geht: Beeindruckende Architektur, großartige Kunst. Katholisch.de bringt beide Welten in Kooperation mit Bistümern, Gemeinden und kirchlichen Einrichtungen zusammen. Unter dem Titel #instakirche öffnen bundesweit Kirchen ihre Türen für Instagram-Fotografen. Direkt und unmittelbar veröffentlichen die Teilnehmer ihre Eindrücke auf Instagram und bringen so kirchliche Kunst in die Online-Welt und die lokale Netz-Szene in Kirchen.

Hier finden Sie die Dokumentation der bisherigen Instawalks in Kirchen.

Was ist Instagram?

Instagram ist ein soziales Netzwerk zum Teilen von Fotos und Videos. In Deutschland nutzen mittlerweile fast zehn Millionen Menschen den Dienst. Viele davon treffen sich auch für gemeinsame Fototouren, sogenannten Instawalks. Einen Überblick über Instagram gibt es im Video von klicksafe.de

Zum Video: Instagram für Anfänger

Wer kann mitmachen?

Wir freuen uns über jeden Instawalk: ob Gemeinde oder Orden, geistliche Gemeinschaft oder Verband: Wenn Sie an einen geistlichen Ort einladen können, den Sie ins Netz bringen wollen, sind Sie hier richtig.

So geht’s

  • Suchen Sie sich einen Termin für den Instawalk aus – es hat sich bewährt, unter der Woche abends einzuladen.
  • Legen Sie ein eindeutiges Hashtag fest – auf Instagram werden die Schlagworte mit dem Rautezeichen genutzt, um Themen und Motive zu Gruppen zusammenzufassen. Für #instakirche gab es bisher z. B. #instadomosna, #instakiliansdom und #instamuensterbn.
  • Laden Sie die lokale Instagram-Community ein: Suchen Sie auf Instagram z. B. nach dem Hashtag ihrer Stadt, lokalen Instagram-Communities („igers“ oder „ig_“, z. B. @igersbonn oder @ig_leipzig), Fotos, die es schon von Ihrer Kirche gibt. Finden Sie heraus, ob es Stammtische mit Digitalthemen in Ihrer Stadt gibt und laden Sie diese ein. Posten Sie auf Ihrem eigenen Instagram-Account ein Einladungsbild mit den relevanten Hashtags – oder bitten Sie lokale Instagram-Größen, eine Einladung für Sie zu veröffentlichen. Schicken Sie eine Pressemitteilung an die Lokalzeitung, das Tourismusbüro, das zuständige Bistum, …
  • Planen Sie die Führung – am besten mit guten Fotomotiven (Hochchor, Turm, Empore …). Denken Sie dabei auch an folgende Punkte: Gibt es Kunstwerke, die aus konservatorischen oder urheberrechtlichen Gründen nicht fotografiert oder veröffentlicht werden dürfen? Welche Sicherheitsstandards müssen eingehalten werden? (Teilnehmerzahl, Fotografieren von Alarmanlagen, rutschige Dächer …)
  • Sorgen Sie für den richtigen Rahmen – zum Beispiel mit einem kleinen Stehempfang, bei dem sich die Teilnehmer kennenlernen können. Sorgen Sie für Namensschilder – am besten mit den Instagram-Accounts. Zeigen Sie gleich die Ergebnisse per Beamer oder großem Bildschirm – wir binden gerne den Veranstaltungshashtag in unsere Instagram-Wall an: walls.io/instakirche.
  • Berichten Sie über die erfolgreiche Veranstaltung: Eine Pressemeldung mit gelungenen Bildern, ein Artikel im Pfarrblatt – und vergessen Sie auch nicht, den Teilnehmern zu danken: Auf Instagram per Like und Kommentar.

So unterstützt Sie katholisch.de

  • Wir stellen das Logo zur Verfügung, damit Sie auf eine etablierte Marke zurückgreifen können.
  • Wir machen Werbung für den Instawalk – auf unserem Instagram-Account, auf der Übersichts-Karte, auf unserer Seite.
  • Wir zeigen die Ergebnisse auf unserer Social Wall und veröffentlichen nach Möglichkeit gerne einen Artikel über Ihre Kirche auf katholisch.de
  • Noch Fragen? Wenden Sie sich gern an uns: kontakt[at]katholisch.de

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017