• © Bild: Familienbund

Familienbund der Katholiken

Der Familienbund der Katholiken ist eine Interessengemeinschaft zur Vertretung und Koordinierung familienbezogener Anliegen in Kirche, Staat, Gesellschaft und Politik. Katholisch.de stellt den Verband vor.

Verbände | Berlin - 04.05.2015

Der Familienbund der Katholiken ist eine Interessengemeinschaft zur Vertretung und Koordinierung familienbezogener Anliegen in Kirche, Staat, Gesellschaft und Politik. Er setzt sich auf nationaler und internationaler Ebene für die Stärkung und Förderung von Rechten und Rahmenbedingungen von Familien ein.

Sein Engagement gründet auf der Vertretung und Koordinierung familienbezogener Anliegen. Der Familienbund ist somit auf allen politischen Ebenen sowie innerkirchlich für Familien aktiv. Dabei bleibt er aber ein parteipolitisch unabhängiger, konfessioneller Familienverband.

Im Bundesverband schließen sich Diözesan- und Landesverbände sowie 15 katholische Mitgliedsverbände zusammen. Einzelmitgliedschaften von Familien und Familiengruppen bestehen in der Regel in den Diözesanverbänden. (gam)

Gründung: 1953

Präsident: Stefan Becker

Sitz: Berlin

www.familienbund.org

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017