Player wird geladen ...

Autobahnkirche: Rastplatz für die Seele

Die frühere Klosterkirche der Steyler Missionare St. Paul in Wittlich ist heute Autobahn- und Radwegekirche. Das hat einen besonderen Grund.

Der Förderverein St. Paul in Wittlich hat sich zum Ziel gesetzt, ihre Kirche zu erhalten, die kurz vor der Schließung stand. Heute ist sie ökumenische Autobahnkirche und will offen für alle Menschen sein, die mit Auto oder Fahrrad unterwegs sind. Warum diese Kirche mehr als nur ein Rastplatz ist, erklären die Mitglieder des Fördervereins im Video selbst.

Mehr zur Autobahn- und Radwegekirche St. Paul in Wittlich

Mehr zu den ökumenischen Autobahnkirchen

Zum artikel "Wo der Glaube boomt"

katholisch.de

"Nicht nur Party"

"Nicht nur Party"

Wolfgang Ehrenlechner ist Bundesvorsitzender des BDKJ. Was er sich vom Weltjugendtag in Krakau erhofft und ob er an eine nachhaltige Wirkung des Treffens glaubt, verrät er im Interview.

  Video ansehen

"Ein geschenkter Neuanfang mit Gott"

"Ein geschenkter Neuanfang mit Gott"

Pfarrer Meik Schirpenbach erklärt anhand verschiedener Symbole den Ablauf und die Bedeutung der Taufe.

  Video ansehen

Auf der Kistentrommel ins neue Leben

Auf der Kistentrommel ins neue Leben

Integration im Rhythmus: An der Hauptschule Herbertskaul bei Köln trommeln sich junge Geflüchtete in ihr neues Leben. Die Musik-AG soll Spaß machen, hat aber auch einen großen pädagogischen Nutzen.

  Video ansehen

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017