Mark Wahlberg bat Gott für eine Rolle um Vergebung
US-Schauspieler ist bekennender Katholik

Mark Wahlberg bat Gott für eine Rolle um Vergebung

In "Boogie Nights" spielte Hollywoodstar Mark Wahlberg einen Pornodarsteller. Später bereute er diese Rolle und bat Gott dafür um Vergebung. 2015 musste er sich bereits beim Papst entschuldigen.

Bonn/Chicago - 25.10.2017

US-Schauspieler Mark Wahlberg hat Gott für seine Rolle im Film "Boogie Nights" um Vergebung gebeten. Das sagte der Hollywoodstar der Tageszeitung "Chicago Tribune" am Rande einer Veranstaltung mit dem Chicagoer Erzbischof, Kardinal Blase Cupich. "Ich habe immer gehofft, dass Gott Film-Fan und zugleich nachsichtig ist, weil ich in der Vergangenheit einige falsche Entscheidungen getroffen habe", so der Schauspieler gegenüber der Zeitung. "Boogie Nights" sei ein solcher Fehler gewesen. In der Tragikomödie aus dem Jahr 1997, die den Hollywood-Durchbruch Wahlbergs markiert, spielte er einen Pornodarsteller.

"Katholischsein ist das Wichtigste"

Wahlberg, der Vater von vier Kindern ist, spricht seit Jahren öffentlich über seinen Glauben. Als Jugendlicher war der heutige Schauspieler mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Unter anderem saß er als 16-Jähriger wegen eines rassistisch motivierten Überfalls im Gefängnis. Später fand er nach eigener Aussage zum Glauben zurück. "Katholik zu sein ist die wichtigste Sache meines Lebens", sagte der Schauspieler der Zeitung "Catholic Herald" im Jahr 2010. Gebet und Kirchgang zählten fest zu seinem Tagesablauf. Beim Weltfamilientreffen 2015 in Philadelphia teilte Wahlberg bei einer Rede die Bühne mit Papst Franziskus. Nach eigener Aussage bat Wahlberg den Papst damals um Vergebung für seine Rolle in den schwarzen Komödien "Ted" und "Ted 2".

Die Karriere Wahlbergs begann Anfang der 1990er-Jahre im Musikgeschäft. Unter dem Pseudonym "Marky Mark" veröffentlichte er mehrere Studioalben. Der Modedesigner Calvin Klein nahm ihn zudem als Unterwäschemodel unter Vertrag. Ab 1993 betätigte sich Wahlberg auch als Schauspieler und spielte in frühen Jahren unter anderem neben Leonardo DiCaprio im Drama "Jim Carroll – In den Straßen von New York" (1995). Seinen bis dato größten Erfolg erzielte Wahlberg im Jahr 2006 als Darsteller ihn Martin Scorseses Thriller "Departed – Unter Feinden", für den er für den Oscar als Bester Nebendarsteller nominiert wurde. (tmg)