Die Eingangstür des Instituts zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp) in München.
Bild: © katholisch.de
Kapuziner Helmut Rakowski übernimmt beim ifp

Neuer geistlicher Direktor für Journalistenschule

Die katholische Journalistenschule ifp hat mit Helmut Rakowski einen neuen geistlichen Leiter gefunden. Der Kapuziner war zuletzt im Vatikan tätig und dort unter anderem für das Heilige Jahr zuständig.

Bonn - 26.04.2017

Helmut Rakowski wird neuer geistlicher Direktor der katholischen Journalistenschule, dem Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp). Er leitet ab Januar gemeinsam mit dem journalistischen Direktor Bernhard Remmers die Journalistenausbildung, wie die Deutsche Bischofskonferenz am Mittwoch in Bonn mitteilte. Rakowski tritt die Nachfolge von Wolfgang Sauer an, dessen Mandat mit Erreichen der Altersgrenze Ende 2017 ausläuft.

Rakowski wurde 1962 in Mainz geboren und ist seit 1981 Mitglied des Kapuzinerordens. 1989 wurde er zum Priester geweiht. Von 1991 bis 1999 war er Pfarrseelsorger in den Bergen Mexicos. Danach leitete er für vier Jahre als Hausoberer das Studienkloster seines Ordens in Münster. Ab 2013 war er zehn Jahre Generalsekretär für missionarische Animation im Generalat der Kapuziner in Rom. Seit 2013 ist er Mitarbeiter im Päpstlichen Rat zur Förderung der Neuevangelisierung im Vatikan. Damit war er auch an der Organisation und Durchführung des von Papst Franziskus ausgerufenen Heiligen Jahres beteiligt.

Beim ifp hat Rakowski den journalistischen Ausbildungsgang für Theologen (ab 1987) mit Hospitanzen beim ZDF und den "Westfälischen Nachrichten" absolviert. Er ist Mitarbeiter der Zeitschrift "Kontinente" und war von 2000 bis 2003 auch Leiter des geschäftsführenden Gremiums. (bod/KNA)

Player wird geladen ...
Video: © katholisch.de

Bruder Helmut Rakowski sprach mit katholisch.de über die Vorbereitungen Vorbereitungen auf das Heilige Jahr (Video aus dem November 2015).