Petrusbruder fährt Ski mit Dudelsack und Soutane

Auf YouTube wird Pater Daniel Nolan als "verrückter Priester" angekündigt. Und das Video hält, was der Titel verspricht. Aber warum steigt ein Priester in Soutane mit einem Dudelsack auf die Skier?

USA | Bonn - 20.02.2018

Priester in Soutane sind längst nicht mehr alltäglich. Priester, die in Soutane Ski fahren, sind erst recht außergewöhnlich. Einen Priester, der in Soutane Ski fährt und dabei Dudelsack spielt, gibt es vermutlich nur einmal: Pater Daniel Nolan präsentiert sein Können in einem YouTube-Video. Mit seiner einzigartigen Aktion will der US-Priester Spenden sammeln für den Bau einer neuen Kirche.

Laut Angaben der Pfarrei "St. Joan of Arc" (Heilige Johanna von Orleans) soll das Bauvorhaben für die neue Kirche samt Nebenbauten und Parkplatz fast 10 Millionen Dollar, gut 8 Millionen Euro, kosten. Die Pfarrei im Bistum Boise, das den nordwestlichen US-Bundesstaat Idaho umfasst, wird von der Priesterbruderschaft St. Petrus betreut, der auch Nolan angehört.

Schmerzhaftes Finale

"Wir brauchen Geld. Dafür ist dieses Video", erklärt der Priester zu Beginn, während er mit dem Dudalsack im Arm über die Piste schwingt. Dann nimmt er das Mundstück seines Instruments zwischen die Lippen und setzt zum Dudelsack-Klassiker "Scotland the Brave" an. Die Kamera begleitet anschließend seine musikalische Abfahrt, inklusive einem kleinen Sprung über eine Bodenwelle. Eine solche wird Nolan am Ende des Videos zum Verhängnis, als er – mittlerweile mit Skistöcken statt Dudelsack – einen beachtlichen Sprung zeigt, bei der Landung jedoch spektakulär stürzt. Der Clip endet mit der eindringlichen Bitte: "Bitte spenden Sie, bevor er sich selbst umbringt." (kim)



RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2018