Vorbereitungen für Familiensynode schreiten voran

Die Vorbereitungen auf die Bischofssynode im Oktober im Vatikan schreiten voran. Am Montag tagte der Bischofsrat der Synode gemeinsam mit Papst Franziskus. Außerdem trafen sich Bischöfe aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz zu einer Tagung über Ehe und Familie.

Familie | Rom - 25.05.2015

Die Vorbereitungen auf die Bischofssynode zum Thema "Die Berufung und Sendung der Familie in Kirche und Welt von heute" im Oktober im Vatikan schreiten voran. Am Pfingstmontag tagte der Bischofsrat der Synode gemeinsam mit Papst Franziskus, wie der Vatikan mitteilte. Nähere Angaben machte er nicht.

Bei den Beratungen dürfte es auch um das Arbeitspapier für die Bischofsversammlung gegangen sein. Grundlage dafür ist ein erstes Vorbereitungsdokument mit einem Fragebogen, den der Vatikan an alle Bischofskonferenzen weltweit verschickt hatte. Er enthält 46 Fragen zu den Themen Ehe, Familie und Sexualität. Mit einer Veröffentlichung des "Instrumentum laboris" genannten Arbeitspapiers dürfte in den nächsten Wochen zu rechnen sein.

Inzwischen ist zudem ein Großteil der Delegierten der nationalen Bischofskonferenzen vom Papst bestätigt worden. Die 14. Ordentliche Generalversammlung der Bischöfe tagt vom 4. bis 25. Oktober im Vatikan. Im Oktober vergangenen Jahres hatte bereits eine Außerordentliche Synode ebenfalls zu Fragen von Ehe und Familie getagt.

Drei deutsche Bischöfe bei Tagung zu Ehe und Familie

Mit Blick auf die Synode haben sich am Montag in Rom zudem Bischöfe und Theologen aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz getroffen. Aus Deutschland waren der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, der Dresdner Bischof Heiner Koch sowie der Bischof von Osnabrück, Franz-Josef Bode, angereist. Die drei vertreten die Deutsche Bischofskonferenz bei der Synode im Oktober.

Die Teilnehmer diskutierten nach Informationen der Deutschen Bischofskonferenz auch über eine "Theologie der Liebe", die Sexualität "als kostbare Gabe Gottes zum Ausdruck von Liebe versteht". Diese Ansätze gelte es nun weiterzuentwickeln.

Die Einladung zu der Tagung mit rund 50 Teilnehmern war aus dem jährlichen Treffen der Vorsitzenden der drei Bischofskonferenzen hervorgegangen, das im Januar in Marseille stattgefunden hatte. (stz/KNA)

Themenseite: Familiensynode

Über zwei Jahre beraten Bischöfe und Laien im Vatikan über die "pastoralen Herausforderungen der Familie". Das ist ein höchst brisantes Thema, bei dem die Vorstellungen der Kirche und die Lebenspraxis ihrer Gläubigen zunehmend auseinanderdriften.Die Themenseite bündelt die Berichterstattung von katholisch.de zu diesem Thema.

Zur Themenseite

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017