• © Bild: Yuri Arcurs/Fotolia.de

Jugendpastoral

Jugendliche für Glauben zu begeistern, ist eine Herausforderung. So vielfältig wie ihre Lebensweisen, sind auch die Arten, ihnen zu begegnen. Diese spezielle Seelsorge soll Jugendliche Gott spüren lassen.

Seelsorge von A-Z | Bonn - 07.01.2015

Jugendpastoral sucht und bietet Orte und Gelegenheiten, an denen der Glaube an Gott für junge Menschen relevant wird. Es geht um Momente, die eine Ahnung von Gott und seiner Verheißung vom "Leben in Fülle" geben. Solche Gelegenheiten entstehen dort, wo Menschen ihren Glauben glaubwürdig leben, Lebensstile und ästhetische Ausdrucksformen junger Menschen Raum bekommen und wo junge Menschen um ihrer selbst willen willkommen sind.

Jugendpastoral ist der Oberbegriff für alles kirchliche Handeln, bei sich auf Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bezieht. So vielfältig und dynamisch Lebenswelten und -realitäten junger Menschen in Deutschland sind, so komplex und differenziert sind auch die Angebote der Jugendpastoral.

Dazu gehören beispielsweise die kirchliche Jugendarbeit der Jugendverbände, offene Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit; Ministrantenarbeit; Religionsunterricht und Schulpastoral; Sakramenten- und Gemeindekatechese; Berufungspastoral; jugendpastorale Angebote von Geistlichen Gemeinschaften, Initiativen und Orden oder kulturelle Angebote in Jugendchören und -bands.

Oft ist da pure Begeisterung, wenn Leben und Glauben eng aufeinander bezogen sind. Oft ist das Verhältnis junger Menschen zu Glaube und Kirche aber auch voller Spannung. Im Unterschied zu anderen Begriffen – wie beispielsweise Jugendseelsorge – macht "Jugendpastoral" deutlich: Es geht um den ganzen Menschen, um seine geistliche, geistige, aber auch körperliche und emotionale Entwicklung. Und: In der Jugendpastoral handeln junge Menschen selbst – sie sind nicht nur "Empfänger", sondern auch verantwortliche Träger der Jugendpastoral. (met)

Arbeitsstelle für Jugendseelsorge

Vernetzen, Unterstützen, Vordenken – diese drei Stichworte sind kennzeichnend für den Auftrag und die Rolle der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz.

Zur Website

Jugendverbände und -organisationen

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) ist der Dachverband von 17 katholischen Jugendverbänden und -organisationen. Er will Mädchen und Jungen zu kritischem Urteil und eigenständigem Handeln aus christlicher Verantwortung befähigen und anregen.

Zur Website

Jugendhaus Düsseldorf

Der jugendhaus düsseldorf e.v. ist als Bundeszentrale Dienstleister für die katholische Jugendarbeit in Deutschland. Er unterstützt und fördert in vielfältiger Weise sämtliche Aktivitäten in der überregionalen katholischen Jugendarbeit.

Zur Website

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017