• © Bild: DragonImages/Fotolia.com/SKM

SKM – Katholischer Verband für soziale Dienste in Deutschland

Der SKM unterstützt Menschen in materieller und psychosozialer Not. Katholisch.de stellt den Verband "SKM - Katholischer Verband für soziale Dienste in Deutschland-Bundesverband e. V." vor.

Verbände | Düsseldorf - 04.05.2015

Der SKM unterstützt mit 125 Mitgliedsvereinen Menschen in materieller und psychosozialer Not. Die Hilfe richtet sich insbesondere an gefährdete Jugendliche, wohnungslose und straffällig gewordene Menschen mit ihren Angehörigen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Unterstützung und gelegentlich auch rechtlichen Vertretung von Menschen, die ihre Anliegen nicht selbstständig erledigen können. Hilfe leisten ehrenamtliche und berufliche Mitarbeiter durch Beratung und Begleitung.

Der Verband wurde 1912 in Essen als Katholischer Männer-Fürsorge-Verein gegründet. 1962 änderte der Verband aufgrund verschiedener Neuheiten im sozialen Bereich seinen Namen in "Sozialdienst Katholischer Männer" (SKM). 1980 öffnete sich der Verband für Frauen als Mitglieder. Daraus folgend beschloss 1991 die Vertreterversammlung den Verbandsnamen "SKM – Katholischer Verband für soziale Dienste in Deutschland – Bundesverband e. V."

Die SKM-Bundesgeschäftsstelle hat ihren Sitz in Düsseldorf. Der SKM ist Mitglied im Deutschen Caritasverband. (luk)

Gründung: 1912

Vorsitzender: Ludger Urbic

Sitz: Düsseldorf

www.skmev.de

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017