Player wird geladen ...

Wichtige Reformkraft in Zeiten des Niedergangs

Der Jesuitenorden stärkte im 16. Jahrhundert den Katholizismus

In einer Zeit des Niedergangs des Katholizismus werden die Jesuiten Ende des 16. Jahrhunderts zur wichtigsten Reformkraft innerhalb der katholischen Kirche. Von jenseits der Alpen bringen sie auch nach Deutschland neue Impulse mit.

Als Seelsorger, Missionare und vor allem als Lehrer stärken die Jesuiten so den Katholizismus. Die Menschen zum Gebet, zur Beichte und zur Kommunion zu führen, wird zur wichtigsten Aufgabe der katholischen Reform.

APG

Video teilen:

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2016