Bischof will homosexuelle Paare bei Familientreffen

Auf dem kommenden Weltfamilientreffen in Dublin sollen sich laut dem Bischof von Limerick auch homosexuelle Paare willkommen fühlen. Er warnt, dass die Kirche sonst eine große Chance verpassen könnte.

Irland | Limerick - 16.10.2017

Der Bischof von Limerick, Brendan Leahy, will auf dem kommenden Weltfamilientreffen homosexuelle Paare ausdrücklich willkommen heißen. "Wir leben in sich verändernden Zeiten und die Familie ändert sich ebenfalls", sagte der Bischof der irischen Tageszeitung "The Independent". Beim Treffen nicht die ganze Bandbreite von Familie abzudecken, wäre eine verpasste Chance für die Kirche, so Leahy weiter. "Jeder muss sich im kommenden Jahr willkommen fühlen." Das neunte katholische Weltfamilientreffen findet vom 21. bis 26. August 2018 in Dublin statt.

Wichtigste Zusammenkunft seit Jahrzehnten

Im Jahr 2015 wurde die sogenannte Homo-Ehe in Irland per Gesetz der Ehe von Mann und Frau gleichgestellt. Bei einem Verfassungsreferendum sprach sich damals eine Mehrheit der irischen Bevölkerung dafür aus. Die irischen Bischöfe kritisierten den Vorstoß scharf. "Wir hatten ein Referendum zugunsten der gleichgeschlechtlichen Ehe und viele Leute haben dafür votiert", sagte Leahy jetzt gegenüber "The Independent". Alle diese Menschen seien gleichermaßen zum Familientreffen eingeladen. Er hoffe, so der Bischof, dass das Ereignis sämtliche Familienformen anspreche: "die traditionelle Familie, Single-Eltern, Menschen in neuen Beziehungen, Geschiedene und Wiederverheiratete, Gläubige und Ungläubige, Andersgläubige, Menschen, die der Kirche zustimmen und nicht zustimmen". Die Großveranstaltung sei die wichtigste Zusammenkunft in Irland seit Jahrzehnten, ergänzte Leahy.

Das Weltfamilientreffen ist ein internationales Forum für Christen, Familienverbände und Experten. Es findet alle drei Jahre statt – zuletzt 2015 in Philadelphia – und geht auf eine Initiative von Papst Johannes Paul II. zurück. Unter dem Leitwort "Das Evangelium der Familie: Freude für die Welt" werden auch im kommenden Jahr wieder Tausende Familien aus aller Welt bei dem Großereignis erwartet. Inhaltlich liegt der Fokus auf dem Papstschreiben über Ehe und Familie "Amoris laetitia". (tmg)

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017