Männerpastoral

Das Männerbild verändert sich und längst ist die Rolle des alleinigen Berufstätigen überholt. Dadurch werden auch Sorgen und Probleme vielfaltiger und neue Wege werden gesucht. Katholisch.de präsentiert die seelsorgerischen Angebote für Männer.

Seelsorge von A-Z | Bonn - 07.01.2015

Das Leben von Männern verändert sich und ist vielfältiger geworden. Das Bild des alleine Berufstätigen und Familienernährers ist zwar noch vorhanden, seine frühere Bedeutung als prägendes Leitbild hat es jedoch längst verloren. Für Männer sind heute unterschiedliche Lebenslagen und Lebensformen mit differierenden Leitbildern kennzeichnend - und damit auch unterschiedliche Einstellungen und Bedürfnisse, Konflikte und Sehnsüchte. Diese zeigen sich gerade auch im Lebensverlauf.

So steht beispielsweise für junge Väter eher die Frage im Vordergrund, wie trotz spürbaren ökonomischen Drucks Partnerschaft, Familie und Erwerbsarbeit in eine gute Balance zu bringen sind. Ganz andere Themen dagegen beschäftigen etwa Männer, die mit dem Eintritt in den Ruhestand mit Fragen des Älterwerdens und eines sinnvollen "Lebens danach" konfrontiert sind.

Die katholische Männerseelsorge antwortet auf die unterschiedlichen Lebenslagen und Bedürfnisse, die Männer heute haben, mit einem entsprechend differenzierten und vielfältigen Angebot an Themen und Veranstaltungsformen. Sie schafft Räume und Gelegenheiten, bei denen Männer ihren Lebensthemen und –wünschen sowie ihrer Suche nach Lebenssinn und Glück nachgehen und sie mit anderen Männern teilen können – ohne männerbündische Gleichmacherei, offen für jedermann und verbunden mit der Einladung, dabei das Evangelium als helfende Orientierung für das eigene Leben zu entdecken. "Die katholische Männerseelsorge und Männerarbeit", so sagen es die Richtlinien der deutschen Bischöfe aus dem Jahre 2001 zusammenfassend, "setzt biographisch an den Lebenssituationen und Lebensvollzügen der Männer an, trägt ihre Freude und Hoffnung, Trauer und Angst mit und ermutigt sie, ihr Mannsein zu entfalten".

In vielen Diözesen sind Fachstellen für die Männerseelsorge eingerichtet, die ein Jahresprogramm mit Veranstaltungen für Männer anbieten, teilweise in Kooperation mit anderen Trägern (katholische Erwachsenen- und Familienbildung, Akademien oder evangelische Männerarbeit).

Von Andreas Ruffing

Kirchliche Arbeitsstelle für Männerseelsorge

Im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz fördert die Kirchliche Arbeitsstelle für Männerseelsorge und Männerarbeit in den deutschen Diözesen e.V. die pastorale Arbeit und arbeitet dabei mit der Gemeinschaft der Katholischen Männer Deutschlands (GKMD) zusammen.

Kirchliche Arbeitsstelle für Männerseelsorge

Bundesforum Männer

Seite des bundesweiten Zusammenschlusses von Jungen-, Väter- und Männerorganisationen, darunter die GKMD.

Bundesforum Männer

Evangelische Männerarbeit

Die Männerarbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland versucht, Männer auf der Suche nach Antworten zu begleiten

Evangelische Männerarbeit

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017