Player wird geladen ...

Kunstwerk und Denkmal

Die Berliner Gedenkkirche Maria Regina Martyrum in der Nähe der ehemaligen Hinrichtungsstättte Plötzensee erinnert seit 1963 an die Opfer des Nationalsozialismus.

Am 5. Mai 1963 wurde die katholische Gedenkkirche Maria Regina Martyrum in Berlin geweiht. Die Kirche in der Nähe der ehemaligen Hinrichtungsstätte Plötzensee erinnert an die Opfer des Nationalsozialismus. Unter anderem finden sich hier Gedenktafeln für den Jesuiten Alfred Delp, für den ehemaligen Leiter der Laienbewegung "Katholische Aktion", Erich Klausener, sowie für den ehemaligen Berliner Domprobst Bernhard Lichtenberg, die alle von den Nationalsozialisten hingerichtet wurden. Die Gedenkkirche selbst ist ein herausragendes Beispiel für den Kirchenbau und die religiöse Kunst der Nachkriegszeit. In dem Gotteshaus finden sich zahlreiche eindrucksvolle Kunstwerke.

Walter Wetzler

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2018