Nach OP: Bischof Genn nimmt Amtsgeschäfte wieder auf
Bild: © KNA
Knie-Operation und Reha sind gut verlaufen

Nach OP: Bischof Genn nimmt Amtsgeschäfte wieder auf

Bischöfe - Der Bischof von Münster ist zurück: Nach erfolgreicher Knie-Operation und Reha-Maßnahme wird Felix Genn am Ersten Advent seine Amtsgeschäfte wieder aufnehmen. Allerdings noch unter Einschränkungen.

Münster - 29.11.2017

Bischof Felix Genn wird nach einer Operation zum Ersten Advent seine Amtsgeschäfte wieder aufnehmen. Wie das Bistum Münster am Mittwoch mitteilte, werde Genn seine Aufgaben jedoch "noch mit gewissen Einschränkungen" wahrnehmen müssen. Der Bischof von Münster hatte sich Anfang Oktober einer Knie-Operation unterziehen müssen.

Laut der Diözese sind sowohl die Operation als auch die Rehabilitationsmaßnahme, die sich daran angeschlossen hat, gut verlaufen. Es seien aber noch weitere physiotherapeutische Maßnahmen notwendig. Genn hatte nach der Operation keine öffentlichen Termine wahrnehmen können. Die Führung der Amtsgeschäfte lag in dieser Zeit in den Händen des Münsteraner Generalvikars Norbert Köster.

Felix Genn ist seit 2009 Bischof von Münster. Der 67-Jährige wurde 1976 zum Priester geweiht und wirkte ab 1999 als Weihbischof im Bistum Trier. 2003 erfolgte durch Papst Johannes Paul II. die Ernennung zum Bischof von Essen. Am 19. Dezember 2008 ernannte Benedikt XVI. Genn zum Bischof von Münster. 2013 wurde er in die Kongregation für die Bischöfe in Rom berufen. (tmg)