Papst Franziskus auf der Synode 2015

Artikel

für mehr Inhalte nach links wischen!

Info

Glaube

Johannes von Capestrano

Der heilige Johannes von Capestrano (1386-1456) gilt als einer der größten Wanderprediger seines Jahrhunderts. Er war zuerst Richter in Italien und wurde dann Franziskaner. Er wirkte 40 Jahre als Wanderprediger in Deutschland, Böhmen, Mähren, Polen und Österreich. Die Massen strömten zu ihm; auch Päpste und Fürsten schätzten seinen Rat. Ein besonderes Anliegen war Johannes die Rückgewinnung der böhmischen Hussiten. Als Inquisitor verfolgte er jedoch auch andersgläubige Christen und Juden. Dem Kreuzzugsprediger wird zudem ein Beitrag zur Rettung Belgrads gegen die Türken im Juli 1456 zugeschrieben. Gestorben ist er an einer Seuche am 23. Oktober 1456 in Ilok an der Donau, im heutigen Kroatien.
Das Foto zeigt die berühmte Kapistrankanzel an der Rückseite des Stephansdomes in Wien im Oktober 1956 - bei den Jubiläumsfeiern zum 500. Todestag des Heiligen.

Zum Kalenderblatt

für mehr Inhalte nach links wischen!

Themen

Video