Pizzaballa: Bin Vereinnahmung der Christen im Heiligen Land leid

Artikel

für mehr Inhalte nach links wischen!

Info

Glaube

Antonius Maria Claret

Der heilige Antonio Maria Claret (1807-1870), ein Mann der Tat, war Volksmissionar, Ordensgründer und Erzbischof. Er wurde in Sallent (Spanien) geboren. Seine Vorhaben, in eine Kartause zu gehen oder Jesuit zu werden, scheiterten an den armen Verhältnissen seiner Familie und an seiner schwachen Gesundheit. 1835 wurde Claret zum Priester geweiht und war in Katalonien als Missionsprediger tätig und gründete 1849 die Missionsgesellschaft der "Söhne des Unbefleckten Herzens Mariä" (Claretiner). 1855 folgte das "Apostolische Bildungsinstitut von der Unbefleckten Empfängnis" (Claretinerinnen). Von 1850-1857 war er Erzbischof von Santiago de Cuba. Danach war er Beichtvater der spanischen Königin Isabella II. und ab 1869 nahm er am Ersten Vatikanischen Konzil teil. Claret starb am 24. Oktober 1870 im Zisterzienserkloster Fontfroide in Südfrankreich.

Zum Kalenderblatt

für mehr Inhalte nach links wischen!

Themen

Video