Teilnehmerliste fast komplett

Papst Franziskus billigte die gewählten Vertreter von 36 weiteren Bischofskonferenzen aus allen Kontinenten. Damit stehen nun die Delegierten von 106 der weltweit insgesamt 112 katholischen Bischofskonferenzen fest.

Familiensynode | Vatikanstadt - 16.06.2015

Die Teilnehmerliste für die Ordentliche Bischofssynode über Ehe und Familie im Oktober ist fast komplett: Papst Franziskus billigte die gewählten Vertreter von 36 weiteren Bischofskonferenzen aus allen Kontinenten, wie der Vatikan am Dienstag bekanntgab. Damit stehen nun die Delegierten von 106 der weltweit insgesamt 112 katholischen Bischofskonferenzen fest.

Hinzu kommen vom Papst persönlich zum Mitglied der drei Wochen dauernden Synode ernannte Bischöfe. Ihre Namen sind bislang nicht bekannt. Zudem bestätigte der Papst laut der vatikanischen Mitteilung zehn Delegierte der "Union der Generaloberen" der katholischen Orden und der maronitischen Kirche. Unter ihnen ist der Abtpräses der Benediktinerkongregation von St. Ottilien, Jeremias Schröder.

Bei einer Ordentlichen Bischofssynode richtet sich die Zahl der Teilnehmer einer Bischofskonferenz nach der Zahl der Katholiken. Je nach Größe entsenden sie ein bis vier Vertreter. Die Deutsche Bischofskonferenz wird durch ihren Vorsitzenden Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof Heiner Koch (Berlin) und Bischof Franz-Josef Bode (Osnabrück) vertreten. Sie waren vom Papst bereits im März zusammen mit den Delegierten von 41 weiteren Bischofskonferenzen gebilligt worden.

Abtpräses der Benediktinerkongregation nimmt ebenfalls teil

Als weiteren deutschen Teilnehmer hat Papst Franziskus Jeremias Schröder (50), Abtpräses der Benediktinerkongregation von Sankt Ottilien, bestätigt. Schröder war zusammen mit neun weiteren Ordensoberen von der "Union der Generaloberen" als Delegierter für die Synode nominiert worden, die der Papst ebenfalls bestätigte. Der im bayerischen Mindelheim geborene Schröder leitet seit 2000 die Benediktinerkongregation von Sankt Ottilien, zu der weltweit 19 Klöster und insgesamt 56 Niederlassungen gehören.

Die 14. Ordentliche Generalversammlung der Bischofssynode tritt vom 4. bis 25. Oktober unter dem Thema "Die Berufung und Sendung der Familie in Kirche und Welt von heute" in Rom zusammen. Im Unterschied zu Außerordentlichen Generalversammlungen, an denen ausschließlich die Vorsitzenden der Bischofskonferenzen teilnehmen, werden bei einer Ordentlichen Generalversammlung die Ortskirchen je nach Größe durch einen bis vier gewählte Vertreter repräsentiert. (som/KNA)


16.06.2015, 16:20 Uhr: ergänzt um Informationen zu weiterem deutschen Teilnehmer

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017