Benediktinerabtei Tholey im Saarland.
Drei Fenster des Hauptchores

Benediktinerabtei Tholey stellt Entwürfe für Richter-Fenster vor

Die Abteikirche von Tholey wird gerade renoviert. Doch schon in wenigen Tagen sollen vorab die Entwürfe für die Fenster des Hauptchores vorgestellt werden. Angesichts ihres so berühmten wie umstrittenen Vorbilds dürften sie auf einiges Interesse stoßen.

Tholey - 20.08.2019

Die Benediktinerabtei Tholey stellt die Entwürfe für die Kirchenfenster von Gerhard Richter vor. Der Künstler entwirft für die Abteikirche im Saarland drei Fenster des Hauptchores.

Wie die Abtei am Dienstag mitteilte, sollen die Entwürfe einmal zwei Meter groß und aus Milchglas gefertigt sein. Am 4. September sollen die Entwürfe in Originalgröße auch an der Außenfassade der Abteikirche ausgerollt und einen Tag gezeigt werden.

Ein großes Kirchenfenster aus bunten Glassteinen

Das Richter-Fenster im Kölner Dom.

Auch ein Fenster im Kölner Dom von Gerhard Richter

Die Abteikirche wird zur Zeit renoviert und soll im Sommer kommenden Jahres fertig sein. Die Abtei wurde 634 erstmals urkundlich erwähnt und gilt als ältestes Kloster Deutschlands.

Richter gestaltete 2007 auch ein Fenster im Kölner Dom, das als eines seiner bekanntesten Werke gilt. Es ist aber auch nicht unumstritten: Um das Fenster nicht sehen zu müssen, wollte der Kölner Kardinal Joachim Meisner einst Bischofsstuhl in der Kathedrale versetzen lassen. Richters Arbeiten gehören weltweit zu den teuersten lebender Künstler. (gho/KNA)