Der verstorbene münstersche Altbischof Reinhard Lettmann.
Bild: © KNA
Termin für Beerdigung von Altbischof Lettmann steht fest

Requiem im Dom von Münster

Bistum Münster - Das Requiem für den Münsteraner Altbischof Reinhard Lettmann findet am 26. April im St. Paulusdom in Münster statt. Der katholische Geistliche, der von 1980 bis 2008 dem Bistum Münster vorstand, war am Dienstag im Alter von 80 Jahren bei einer Pilgerreise in Bethlehem gestorben.

Münster - 18.04.2013

Im Anschluss an das Requiem wird der Verstorbene in der Grablege im Dom beigesetzt, teilte das Bistum Münster am Mittwoch mit.

Gläubige können Abschied nehmen

Bereits am kommenden Mittwochabend soll der Sarg mit Lettmanns Leichnam in den Dom übergeführt und in der Marienkapelle aufgebahrt werden. Anschließend haben die Gläubigen Gelegenheit, von dem Altbischof Abschied zu nehmen. Ab sofort liegt zudem in der Maximuskapelle im Dom ein Kondolenzbuch aus. Zudem bietet das Bistum Münster ein elektronisches Kondolenzbuch im Internet.

Auch die Dormitio-Abtei in Jerusalem will am Donnerstag mit einem Pontifikalamt des verstorbenen Bischofs gedenken. Die Benediktiner-Abtei steht auf dem Zionsberg südlich der Altstadtmauer.

Tebartz-van Elst war mit Lettmann persönlich verbunden

Lettmann war dort bei seinen Reisen ins Heilige Land oft zu Gast. Der Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst zeigte sich unterdessen zutiefst betroffen vom Tod Lettmanns. Dieser hatte ihn zum Diakon, zum Priester und zum Weihbischof geweiht. Er selbst sei mit Lettmann zu Beginn seines Dienstes als Bischof von Limburg ins Heilige Land gereist. "Er hat mir dort Wege gezeigt, die für mich noch im viel tieferen Sinn Wegweisungen bleiben", sagte Tebartz-van Elst. (KNA)

Zum Online-Kondolenzbuch

In das elektronische Kondolenzbuch des Bistums Münster können Sie sich hier eintragen: