Geistlichem wird sexueller Übergriff mit Gewalt vorgeworfen

Missbrauch: Anklage gegen Priester im Bistum Würzburg

Aktualisiert am 12.07.2022  –  Lesedauer: 

Aschaffenburg ‐ Weil er einen sexuellen Übergriff mit Gewalt verübt haben soll, hat die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg Anklage gegen einen Priester im Bistum Würzburg erhoben. Das Bistum hatte schon im März Anzeige bei der Staatsanwaltschaft erstattet.

  • Teilen:

Die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg hat Anklage gegen einen katholischen Geistlichen im Kreis Miltenberg erhoben. Sie wirft dem Priester einen sexuellen Übergriff mit Gewalt vor, wie die Leitende Oberstaatsanwältin Monika Schramm am Dienstag auf Anfrage bestätigte. Der Regelstrafrahmen beträgt demnach von einem Jahr bis zu 15 Jahren Freiheitsstrafe. Zuerst hatte das "Main-Echo" über die Anklage berichtet.

Nach Angaben des Bistums Würzburg waren die Vorwürfe gegen den Priester am 11. Februar erstmals von Dritten an die Kirche herangetragen worden. Anschließend habe ein Gespräch mit der betroffenen Person stattgefunden. Am 21. Februar erstattete das Bistum nach eigenen Angaben Anzeige bei der Staatsanwaltschaft. Drei Tage später habe Bischof Franz Jung eine kirchenrechtliche Voruntersuchung eingeleitet. Erst einen Monat später wurde die Öffentlichkeit informiert. Darum habe die Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen gebeten. (KNA)