Das Dach der Yavuz Sultan Selim Moschee in Mannheim. Die Moschee liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur katholische Liebfrauenkirche. Minarett und Kirchturm ragen in den blauen Himmel.
Bild: © KNA
Glocken-Experte Klaus Hammer betont Unterschiede der religiösen Signale

Experte: Glockenläuten und Muezzinruf nicht das Gleiche

Kultur - Glocken-Experte Klaus Hammer warnt davor, das Geläut christlicher Kirchenglocken mit dem Ruf des Muezzins gleichzusetzen. Der islamische Gebetsruf verstoße sogar gegen ein verfassungsmäßiges Grundrecht.

Gescher - 09.05.2016

Dieser Vergleich sei jedoch nicht korrekt. Das "nonverbale Glockengeläut" treffe "keinerlei explizite weltliche oder religiöse Aussage". Bestes Beispiel sei neben dem europaverbreiteten "Zeitläuten" das Läuten prominenter Kirchenglocken wie der Petersglocke des Kölner Domes oder der Erfurter Gloriosa oder das viermal jährlich stattfindende 50-stimmige weltliche Große Stadtgeläute der Stadt Frankfurt am Main. Dies könne auch "konfessionslose, 'religiös unmusikalische' oder ortsfremde Menschen" in ihren Bann ziehen.

"Dagegen ist der verbale Muezzinruf - auch in einer ortsfremden Sprache - eine zudem noch politisierbare apodiktische Aussage mit exklusivem Absolutheitsanspruch auch gegenüber Dritten." Ein gleichwertiges Pendant zum öffentlich vorgetragenen Muezzinruf wäre nach Ansicht der Experten das Singen oder Rufen entsprechender christlicher Gebetstexte und Glaubensaussagen vom Kirchturm "gegebenenfalls mit Hilfe elektronischer Verstärkung in Form von Lautsprechern".

Beides verstieße als öffentliche Freiluft-Kundgebung in gleicher Weise "gegen die (auch negative) Religionsfreiheit des Grundgesetzes, die zu dessen unveränderlichem Kernbestand gehört und die Glaubensfreiheit aller Gläubigen wie Ungläubigen in gleicher Weise garantiert und schützt", heißt es auf der Homepage des Glockenmuseums. (KNA)

Linktipp: Wenn Himmel und Erde sich verbinden

Den Spitznamen "Glockenpapst" mag Kurt Kramer eigentlich nicht. Dennoch sind sie die Leidenschaft des Buchautors und früheren Glockensachverständigen des Erzbistums Freiburg. Katholisch.de hat mit dem 72-Jährigen gesprochen.