A

Lexikoneintrag: A wie Altes Testament

Altes Testament

Abk. AT; der erste Teil der christlichen Bibel, zusammengestellt vom 5. bis 2. Jh. v. Chr. Der Begriff "Testament" darf nicht im heutigen Sinn als letztwillige Verfügung eines (verstorbenen) Erblassers verstanden werden; es handelt sich vielmehr um die lat. Übersetzung des griech. Wortes für "Bund". Auch bedeutet die Unterscheidung Altes und Neues Testament nicht, dass das Alte durch das Neue Testament überholt wäre. Das Alte Testament umfasst in der Zählung der Septuaginta insges. 46 Schriften in hebräischer Sprache mit geringen aramäischen Anteilen. Es ist zugleich die Heilige Schrift der Juden und damit auch das Heilige Buch Jesu und der Urgemeinde. Im Judentum wird es in drei Teile gegliedert: die Weisung (Thora), die Propheten (Nebiim) und die Schriften (Ketubim). Christliche Bibeln unterscheiden die fünf Bücher Mose (griech. Pentateuch): Genesis (Gen), Exodus (Ex), Levitikus (Lev), Numeri (Num) und Deuteronomium (Deut); ferner die Bücher der Geschichte des Volkes Gottes, die Bücher der Lehrweisheit und die Psalmen. Den Abschluss bilden die Bücher der Prophethen.

Von A bis Z

Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein und suchen Sie in der Lexikon-Datenbank nach dessen Bedeutung:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Von A bis Z: Leiste nach links wischen!