Video   00:08:33

"Heeg auf dem Weg" zu Gloria von Thurn und Taxis

Im Gespräch mit Pfarrer Heeg spricht die gläubige Adelige über ihr Leben, ihren Glauben und ihren ersten Eindruck von Papst Franziskus.

Pfarrer Dietmar Heeg reist in "Heeg auf dem Weg" quer durch die Republik, um spannende Persönlichkeiten zu treffen. Gesprochen wird über Gott und die Welt und das, was den jeweiligen Gast so besonders macht. Diesmal trifft er Fürstin Gloria von Thurn und Taxis in Schloss St. Emmeram in der UNESCO-Welterbe Stadt Regensburg. Die Fürstin erzählt von Ihrer Kindheit in Afrika und ihrer Bewunderung für das dortigen Verhältnis zu Religion, welches Sie als weniger verkopft beschreibt, im Vergleich zum Deutschen. Sich selbst beschreibt Gloria von Thurn und Taxis als eine "in der Wolle gefärbte Liberale", doch am Wichtigsten sei ihr der Dialog mit allen. Die Herausforderung sei es einen gemeinsamen Nenner zu finden, so die Fürstin.

Ein Beitrag der Serie "Heeg auf dem Weg".

Am 5. Februar 2015 verstarb Medienpfarrer Dietmar Heeg nach kurzer schwerer Krebserkrankung. Die Web-TV-Serie "Heeg auf dem Weg" war jahrelang Pfarrer Heegs Herzensanliegen, seine Gespräche mit Prominenten über Glaubens- und Lebensfragen wurden tausendfach auf katholisch.de geschaut. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, die Serie auch nach dem Tod von Pfarrer Heeg in unserer Mediathek online zu belassen.