Video   00:01:09

Erneuerung des Gottesdienstes

Mit einer ökumenischen Vesper im Kiliansdom ist der Kongress "Liturgiereformen in den Kirchen" eröffnet worden.

Etwa 300 Theologen und Kirchenvertreter aus vielen christlichen Kirchen diskutieren bis zum 10. August über die Lehren und Auswirkungen des Zweiten Vatikanischen Konzils – unter ihnen der Ökumene-Beauftragte des Vatikan, Kurienkardinal Kurt Koch. Ausrichter des Kongresses ist die internationale ökumenischen Vereinigung <u>"Societas Liturgica"</u>.

<u>"Nicht zurücklehnen" - Bischof Hofmann predigte zur Eröffnung des Kongresses "Liturgiereformen in den Kirchen"</u>