Video - 00:02:34

Sunday up: DJ Ötzi

DJ Ötzi hatte in seinem Leben viele Probleme. Mit Hilfe von ihm nahe stehenden Personen und seinem Glauben hat er trotzdem seine Ziele erreicht. Von seiner Erfahrung geprägt, engagiert er sich als SOS-Kinderdorf-Botschafter.

Video: ©

'Ich bin so schön , ich bin so toll. Ich bin der Anton aus Tirol...'; Der Superhit 'Anton aus Tirol'; brachte 1999 Gerrie Friedle alias DJ Ötzi mit einer Million verkaufter CDs den Durchbruch. Seitdem ist der 'Gute-Laune-Macher'; bei Jung und Alt bekannt und landet einen Erfolgshit nach dem anderen. Doppelplatin in Deutschland, Auszeichnungen in ganz Europa und nationale sowie internationale Nr. 1 Hits zeugen von seinem Erfolg. 

Privat ist Gerrie Friedle seit 2001 glücklich mit Sonja verheiratet. Seit dem 17. September 2002 darf er sich stolzer Vater seiner Tochter Lisa-Marie nennen. 'Das war ein irrsinniges Gefühl, als mich meine Prinzessin das erste Mal angeschaut hat. Es war wie über den Wolken.'; Seine Kindheit und Jugend gestaltet sich allerdings tragisch. Der am 7. Januar in St. Johann in Tirol geborene Gerrie Friedle wird von seiner Mutter zur Adoption freigegeben. Auch die neuen Zieheltern geben das Kind nach zwei Jahren wieder ab. Er kommt schließlich zu seiner Großmutter, die durch einen Brief vom Jugendamt erstmals von seiner Existenz erfährt. 

So wächst Gerrie Friedle im 1000 Seelendorf Ötz auf. In dem Dorf bekommt er jedoch nie die von ihm ersehnte Anerkennung. Er bleibt ein Außenseiter. Gerrie ist oft krank und leidet unter Epilepsie. 'Es ist richtig schlimm, wenn du mit einem epileptischen Anfall auf dem Boden liegst und die ganze Klasse schaut zu. Du bist wie ein Alien und den akzeptiert man einfach nicht. Aber dadurch habe ich mein Ego aufgebaut. Und heute stehe ich da und bin ein gemachter Mann. Darauf bin ich stolz.'; Nach zwei Jahren Hauptschule kommt er ins Internat nach Stams. 

Danach besucht er die Landwirtschaftsschule, welche er auf Grund seiner Angst vor Kühen aufgeben muss. 'Es ist so, dass ich generell Angst vor Sachen habe, die ich nicht berechnen kann';, sagt der Österreicher. Die darauf folgende Stelle als Kochlehrling wird ihm schon bald gekündigt. Im Alter von 19 Jahren strandet er schließlich als Landstreicher unter den Brücken Österreichs. Mit Hilfe seiner Großmutter, seiner neuen Freundin Michaela und seinem starken Glauben schafft er es sein Leben wieder in geregelte Bahnen zu leiten. I

n einem Karaoke-Lokal in Obergurgl tritt der Musikliebhaber schließlich mit dem Janis-Joplin-Song 'Me and Bobby McGhee'; auf. Das Publikum zeigt sich sofort begeistert. Schon bald wird er von einer Agentur als DJ entdeckt. Diese verleiht ihm den Künstlernamen 'DJ Ötzi';. Von da an ist er sich bezüglich seiner Berufung als Unterhalter sicher: 'Es ist mein Lebenstraum und ich will ihn erreichen.'; 

Schon 1998 macht er sich in der Disco-Szene einen Namen. Das Leben des blonden Tirolers gestaltet sich jedoch voller extremer Höhen und Tiefen. 1998 erkrankt er an Krebs. Schwere Depressionen und Selbstmordgedanken quälen ihn. Doch mit Hilfe der Medizin und seiner damaligen Freundin Beate besiegt er die Krankheit. DJ Ötzi schwimmt seitdem weiter auf der Erfolgswelle. 

 Auf Grund seiner dramatischen Kindheit liegt ihm die Idee der Kinderhilfsorganisation 'SOS-Kinderdorf'; sehr am Herzen. Er engagiert sich deshalb als 'SOS-Kinderdorf'; Botschafter. 'Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wichtig Sicherheit und Geborgenheit für Kinder ist';, erklärt Gerrie Friedle. Für den Sänger ist der Sonntag ein Tag, an dem sich Körper, Geist und Seele einmal ausruhen können. 'Jeden Tag Gas zu geben ist nicht gesund.'; 

Er ist der Meinung, dass man sich an diesem Tag bewusst Zeit für die Familie nehmen sollte. In seiner Freizeit spielt er gerne Fußball oder Golf. Gerrie Friedle glaubt fest an sich und seine Ziele. Der Glaube an Gott gibt ihm Kraft. Er ist sich darüber bewusst, dass Gott ihn auf seinen Wegen begleitet: 'Du bist nie alleine, wenn du einen Gott hast.';