Papst Franziskus grüßt die deutsche Jugend
Exklusive Videobotschaft

Papst Franziskus grüßt die deutsche Jugend

Mit einem Video wendet sich Papst Franziskus exklusiv an alle jungen Menschen im deutschsprachigen Raum. Was er ihnen zu sagen hat und warum er dabei kein Deutsch spricht? Schauen Sie selbst.

Vatikanstadt - 24.10.2018

Bei der Jugendsynode in Rom hat sich Papst Franziskus mit einer exklusiven Videobotschaft an alle jungen Menschen in Deutschland und im deutschsprachigen Raum gewandt. Das Video, das der Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) am Mittwoch auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte, dauert rund 75 Sekunden.

Der Papst spricht sein Grußwort in italienischer Sprache, "weil ich vergessen habe, wie man Deutsch spricht", scherzt er zu Beginn. "Handelt nach guten, menschlichen und anständigen Werten! Schaut nach vorn! Seid mutig!", so der Papst weiter. Den Dialog, den Frieden und die "wahre Religiosität" legt er den jungen Menschen ans Herz. Neben den Armen sollten sie vor allem für die Alten Sorge tragen. Franziskus ruft zur Kommunikation mit ihnen auf und wechselt an dieser Stelle zum einzigen Mal ins Deutsche, wenn er den deutschen Poeten Johann Heinrich Voß (1751-1826) zitiert: "Es ist ruhig das Alte und fromm!" Franziskus schließt mit einem Segen und der an die Jugend gerichteten Bitte um das Gebet für sein Pontifikat. Der BDKJ erwidert: "Grazie, Papa Francesco!"

Die Bischofssynode zum Thema Jugend dauert noch bis Sonntag an. (tmg)