Der Kölner Dom ist von innen komplett in blau beleuchtet.
Bild: © KNA
Zur Spielemesse Gamescom gibt es neues Licht, Duft und Klang

Kölner Dom lockt Computerspieler

Gamescom - Vom 17. bis 21. August werden rund 500.000 junge Teilnehmer zur Spielemesse Gamescom in Köln erwartet. Im Kölner Dom erwartet die Spieler dann ein spezielles Angebot.

Köln - 05.08.2016

Das Wahrzeichen der Stadt wird daher vom 18. bis zum 20. August zusätzlich von 22.00 bis 2.00 Uhr geöffnet sein und von außen und innen "in einer völlig neuen Weise mit Ausdrucksmitteln der Jugendkultur inszeniert".

Im Rahmen des Projekts "SilentMOD" sollen mit Licht- und Laserinstallationen, elektronischer Musik des DJ-Duos Blank & Jones sowie Duft alle Sinne angesprochen werden. Projektpartner des Domkapitels ist das Zentrum für angewandte Pastoralforschung der Ruhr-Universität Bochum unter Mitarbeit von Theologen, Biologen und Maschinenbauern.

ZAP-Leiter Matthias Sellmann erklärte dazu, dank "SilentMOD" könne der Kölner Dom mit den Augen jugendlicher Gamer gesehen werden. "Sie sollen erkennen: Eine Kirche ist wie ein Server, ein Kraftpaket im Ruhemodus", so der katholische Theologe. "Wenn Du ihn einschaltest, zeigt er Dir sein ganzes Potenzial." (KNA)