Zwölf Bischöfe bei Jubiläumsfeier für Bode
Bild: © KNA
Franz-Josef Bode begeht 25-jähriges Jubiläum als Bischof

Zwölf Bischöfe bei Jubiläumsfeier für Bode

Als Franz-Josef Bode 1991 zum Bischof geweiht wurde, war er der jüngste aller deutscher Oberhirten. Am Sonntag feiert er bereits das 25. Jubiläum seines Weihetages - mit zahlreichen Gästen.

Osnabrück - 30.08.2016

Sein 25-jähriges Bischofsjubiläum feiert Osnabrücks Bischof Franz-Josef Bode am Sonntag mit einem Gottesdienst. Zu der Messe um 15.00 Uhr im Dom Sankt Peter werden zwölf Bischöfe erwartet, wie das Bistum Osnabrück mitteilte. Darunter ist der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, der Münchner Kardinal Reinhard Marx, der auch predigen wird.

Weiter haben der Apostolische Nuntius in Deutschland, Erzbischof Nikola Eterovic, und der Vorsitzende der Nordischen Bischofskonferenz, Kopenhagens Bischof Czeslaw Kozon, ihr Kommen zugesagt. Bode war am 1. September 1991 in Paderborn im Alter von 40 Jahren zum Bischof geweiht worden. 1995 wurde er Bischof von Osnabrück. Er konnte somit im vergangenen Jahr bereits den 20. Jahrestag seiner Ernennung zum Bischof von Osnabrück begehen.

Bevölkerung zum Festakt am Sonntag eingeladen

Im Anschluss an den Gottesdienst ist nach Bistumsangaben ein Festakt im Domschulzentrum geplant. Hier spricht der niedersächsische Landtagspräsident Bernd Busemann ein Grußwort. An dem Festakt nehmen weitere Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kultur teil. Zu beiden Teilen der Feier ist auch die Bevölkerung eingeladen. Zudem wird der Gottesdienst aus dem Dom live im Internet übertragen.

Bode wurde am 16. Februar 1951 in Paderborn geboren und wuchs in Etteln bei Paderborn auf. Er studierte in Paderborn, Regensburg und Münster Theologie. Nach der Priesterweihe 1975 arbeitete er zunächst als Vikar in Lippstadt. Dann begleitete er als Präfekt im Paderborner Theologenkonvikt die Priesteramtskandidaten des Erzbistums. Anschließend promovierte Bode an der Universität Bonn über den Dogmatiker und Moraltheologen Matthias Joseph Scheeben.

Als Bode 1991 mit 40 Jahren Bischof wurde, war er damals der jüngste in diesem Amt innerhalb der Bischofskonferenz. Nach vier Jahren als Weihbischof in seinem Heimatbistum Paderborn wurde er am 26. November 1995 als Bischof von Osnabrück eingeführt. Von 1996 bis 2010 war er "Jugendbischof" der Deutschen Bischofskonferenz, anschließend wurde er zum Vorsitzenden der Pastoralkommission gewählt. (KNA)