Matthäus Karrer wurde am 28. Mai 2017 in Rottenburg zum Bischof geweiht.
Bild: © Foto Faiß
Oberrhein-Bistum erhält neuen Weihbischof

Matthäus Karrer zum Bischof geweiht

Matthäus Karrer hat in Rottenburg die Bischofsweihe empfangen. Bei der Weihe mahnte Bischof Gebhard Fürst, der Bischof müsse sich immer am Wort Gottes orientieren. Und das Rufe zum Frieden auf.

Rottenburg - 28.05.2017

Der Rottenburger Domkapitular Matthäus Karrer (48) ist am Sonntag im Dom der Stadt zum Bischof geweiht worden. Künftig wird er als Weihbischof im Bistum Rottenburg-Stuttgart tätig sein. Vorgenommen wurde die Weihe vom Rottenburger Bischof Gebhard Fürst, dem Freiburger Erzbischof Stephan Burger und dem Mainzer Weihbischof Udo Bentz. Die drei Bistümer bilden zusammen die Oberrheinische Kirchenprovinz. An dem Gottesdienst nahmen rund 800 Menschen teil.

Fürst ruft zur Orientierung am Friedvollen auf

In seiner Ansprache betonte Fürst, jeder Bischof sei "Bischof unter dem Wort Gottes". Gottes Geist stehe für Gewaltlosigkeit und Frieden. Der Terror in England und Ägypten zeigte auf dramatische Weise, was passiere, wenn die Orientierung am Friedvollen verloren gehe.

Der 48-jährige gebürtige Ravensburger Karrer leitet die Hauptabteilung Pastorale Konzeption im Bistum. Theologie studierte er in Tübingen und München, 1995 wurde er zum Priester geweiht. Von 1999 bis 2002 war er Jugendpfarrer in der Bodenseeregion. Dann wirkte er als Pfarrer im Allgäu. Sein biblischer Wahlspruch heißt: "Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der nach der Hoffnung fragt, die euch erfüllt."

Karrer, den Papst Franziskus Anfang März ernannt hatte, folgt auf Johannes Kreidler (70), der seit 1991 Weihbischof ist und das Amt aus gesundheitlichen Gründen abgibt. Kreidler war Deutschlands dienstältester Weihbischof. (KNA)

Linktipp: Anfang und Abschied in Rottenburg

Neuanfang im Bistum Rottenburg-Stuttgart: Am Sonntag empfängt Matthäus Karrer die Bischofsweihe. Dem neuen Weihbischof wird dabei auch sein Vorgänger die Hand auflegen. Und die beiden verbindet noch mehr.